Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Reichhub 52

EZ. 37, Alt Hummelberg, Wirthschaft Nr. 37

Aus den Inventurprotokollen der Herrschaft Salaberg:

26. 5. 1695
Inventurprotokoll fol. 421

Inventarium zu Humbelberg

auf zeitliches ableiben weÿland Stephan Hummelbergers gesessen zu Humblberg selig … die hinterbliebene Wittib Barbara und die 5 Kinder aus 2 Ehen … Martin Humblberger zu Haindorf, Cunigunda des Matthiasen Khirwegers zu Pinnenstorf, Philipp 8, Geörg 5 und Maria 3 Jahre alt … das Guett zu Humbelberg ist unpartheÿisch angeschlagen worden zu 800fl. …

8. 8. 1695
Kaufprotokoll fol. 295

Stüft zu Humlberg

Barbara, weÿland Stephan Humelberger gesessen zu Humlberg selig hinterbliben Wittib, verheÿrath sich zu Hannsen weÿland Stephan Kaltenmarkhtner am Kaltenmarkht und Susanna dessen Ehewürthin noch im Leben eheleiblicher Sohn, bringt demnach von dem per 800fl. Geschäzten Guett zu Humelberg das gewöhnliche Stüftgelt 40fl. …

21. 11. 1701
Inventurprotokoll fol. 144a

Inventur und Abhandlung zu Hummelberg

nach zeitlichen absterben weÿland Hannßen Kaltenmarckhters gesessen am Guett zu Hummelberg in Haager Pfarr … Wittib Barbara und des Erblassers Geschwistrigte … Kunigunda des Simon (?) am Fößenberg, Catharina des Simon Rädlspöckhers am Aussernholz, Margaretha des Adamen Reizenbergers am Maÿrguett zu Kleestorf … das Guett zu Hummelberg unpartheÿisch angeschlagen worden zu 800fl. …

21. 11. 1701
Kaufprotokoll fol. 187

Inventur und Abhandlung zu Humelberg

nach absterben weÿland Hannsen Kaltenmarckhters gesessen am Guett zu Humelberg selig, hat dessen gesambte Verlassenschaft 940fl. 27X gebracht, darvon aufgerechnet worden von hochgräflicher gnediger Herrschaft halbs Fallfreÿgelt 47fl. 1X 2ß …

11. 4. 1702
Kaufprotokoll fol. 202

Stüft zu Humelberg

auf hinzueheÿrathen Hannßen Hüebls gewesten achleithnerischen Pupillen, zu Barbara weÿland Hannsen Kaltenmarkhters gesessen zu Humelberg in Haager Pfarr selig hinderlassene Wittib, wirdet ersagte Behausung … der Ordnung nach gestüftet laut Inventurs Anschlag dath. 21. 9bris eo 1701 per 800fl. …

17. 9. 1728
Inventurprotokoll fol. 42a

Inventur und Abhandlung zu Humelberg

auf zeitlichen Hintritt weÿland Barbara, Hannßen Hiebl am Humelberg, geweste Ehewürthin selig … in unparteÿischen Anschlag gebracht worden … der hinterlassene Wittiber und der Verstorbenen selig eheleiblicher Sohn Geörg Kroÿßmaÿr am Kirschenhof … das Guett am Humelberg würdet dem vorig Werth nach angeschlagen per 800fl. …

28. 9. 1733
Inventurprotokoll fol. 52

Inventur und Abhandlung aines Guetts am Humelberg

auf absterben weÿland Hanßen Hiebls auf ainem Guett zu Humelberg selig … nebst der zurückgelassenen Wittib Maria … deren beeden ehelich erzeugte 3 Kinder … Stephan 4, Hanßl ¼, Maria 2 Jahr alt … das Guett am Humelberg würdet den alten Werth nach angeschlagen per 800fl. …

4. 2. 1734
Inventurprotokoll fol. 8

Stüft aines Guetts zu Hummelberg

auf Hinzueheÿrath Hannßen Rieners, Pupillen auf der Rienn, zu weÿland Hannßen Hiebls selig nachgelassene Wittib Marian … ordnungsmässig gestüftet per 800fl. …

18. 7. 1741
Inventurprotokoll fol. 68a

Inventur und Abhandlung umb ain Guett am Hummelberg

auf ableiben weÿland Maria, Hannßen Rienners am Hummelberg geweste Ehewürthin selig, ist deren Vermögen … in unpartheÿischen Anschlag gebracht, und verhandelt worden … der Wittiber und der Verstorbenen selig aus erster Ehe erzeugte 3 Kinder … Stephan 12, Hannß 8, Maria 10 Jahr alt … daß Guett am Hummelberg, mit all rechtlichen ein, und Zugrhörungen, ist dem alten Werth nach in Anschlag gebracht worden … per 800fl. …

23. 2. 1775
Inventurprotokoll fol. 24

Inventarium

auf absterben weÿland Johann Rienner am Hummelberg selig, ist dessen mit Rosina seiner im Leben zurück gebliebenen Ehewürthin bishero innengehabt anliegend, und fahrendes Vermögen heunt dato inventiert, unpartheÿisch angeschlagen, und nachfolgender gestalten abgehandlet worden … die hinterlassene Wittib Rosina, und des Verstorbenen selig im Leben obhandene Geschwistrigt Kinder … weÿland Mathias Rienners am Sommergut zu Hägling selig eheleiblicher Sohn Martin Rienner, Susanna des Abraham Deinhofers zu Palling beede selig eheleiblicher Sohn Joseph Deinhofer, Ursula N. Ridlers an der Thiernhub im Leben obhandene 4 eheleibliche Kinder … das Gut am Hummelberg … wirdet dermahlen wiederumen unpartheÿisch angeschlagen um, und per 800fl. …

6. 8. 1782
Inventurprotokoll fol. 117

Verstiftung des Guts am Hummelberg

Rosina Rienerin verwitwete Unterthannin am Gut zu Hummelberg hat das in der Pfarr Haag liegende Gut zu Hummelberg … von den laut Prot. 775 fol. 25 benannt sammentlichen Erben in dem verhandelten Werth wiederum käuflich übernommen per 800fl. …

16. 5. 1797
Inventurprotokoll fol. 13

Auszugs Verhandlung vom Hummelberg

auf absterben Rosina Rienerin verwitwete Ausnehmerin zu Hummelberg selig, ist derselben Verlassenschaft verhandelt worden … 363fl. 39X 2ß … worüber sich ein Vermögens Rest erweiset, so in Ermangelung einicher Leybeserben laut letztwilliger Meinung laut Prot. Fol. 215 de ao 787 dem Besitzer des Guts am Hummelberg Joseph Hiebl und Juliana seiner Ehewirthin ganz zuständig ist …

Aus den Kirchenbüchern von Haag:

15. 6. 1790

Trauung

Josef und Juliana (Schoiber) Hüebel

21. 6. 1814

Trauung / Kauf

Mathias und Katharina (Hiebl) Riener

22. 11. 1859

Trauung

Franz und Theresia (Hiebl) Riener

Aus dem alten Grundbuch Salaberg I, folio 92 - ein Bamberger Lehen, früher Hummelberg Nr. 2

Gabenbuch fol. 92

800fl.

Wert

19. 11. 1741

Trauung

Johann Riener Rosina (Prandtner) uxor

1769

Besitz

Johann Rienner Rosina uxor

1775
Gabenbuch fol. 24

1783
Gabenbuch fol. 117

Besitz

Johann Rienner

29. 5. 1790
Gewährbuch fol. 24

Trauung 1398fl.

Joseph Hüebel Juliana (Schoiber) uxor (15. 6. 1790)

15. 6. 1814
Gewährbuch fol. 493

Einantwortung 1400fl.

Juliana Hiebl Witwe allein

15. 6. 1814
Gewährbuch fol. 494

Übergabekauf 1400fl.

Mathias Riener Katharina (Hiebl) uxor (21. 6. 1814)

3. 6. 1851

Kauf 4000fl.

Franz Riener ledig allein

16. 11. 1859

Ehevertrag 4200fl.

Franz Riener Theresia (Hiebl) uxor

Leistungen: Alle 3 Jahr 2 Kapaune.
18x folgend auf 1 Jahr.

Natural Dienst: Zu großen Maaß
Waitz  . . . . . . . . . . . .  3 Metzen
Haber  . . . . . . . . . . .  18 Metzen
Marktfutter:
Haber . . . . . . . . . . . .  2 Metzen

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

3. 6. 1851
16. 11. 1859

Kauf
Ehevertrag

RIENER Franz und Theresia

28. 5. 1881

Einantwortung

RIENER Franz

3. 10. 1897

Einantwortung

RIENER Elisabeth, verh. PFUSTERSCHMID

24. 5. 1898

Ehepakte

PFUSTERSCHMID Johann (½)

14. 11. 1929

Einantwortung

PFUSTERSCHMID Johann

19. 10. 1934

Übergabe

PFUSTERSCHMID Josef und Maria

24. 1. 1961

Übergabe

PFUSTERSCHMID Josef, *1936 und Theresia (je ¼)

24. 1. 1961
28. 12. 1967

Übergabe
Aufsandung

PFUSTERSCHMID Josef, *1936
PFUSTERSCHMID Theresia, *1938

Ausschnitt aus der Urmappe von 1822 © BEV
Aktuelle Grundstücke (2019)

Fotoquelle GISquadrat