Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Radhof 5

EZ. 29, Ziegelhof, Kleinhaus Nr. 29

Aus den Inventurprotokollen der Herrschaft Salaberg:

26. 6. 1687
Inventurprotokoll fol. 15

Khauf umb die Zieglhofer Hofstatt beÿ Haindorf

Peter Haghofer aufm Paurnguett zu Haindorf, und Margaretha seine Ehewiehrtin verkhaufen … ihr bishero aigenthomblich innengehabte Hofstatt, der Zieglhof genannt … dem ehrbahren Martin Riennern zu Haindorf, Anna seine Ehewiehrtin und deren beeden Erben per 120fl.

10. 4. 1692
Kaufprotokoll fol. 151a

Khauf umb die Zieglhofer Hofstatt beÿ Haindorf

Martin Rienner zu Haindorf, und Anna seine Ehewiehrtin, verkhaufen ihr bishero aigenthomblich innengehabte Hofstatt der Zieglhof genannte … dem ehrbahren Paulen Reizinger, Margaretha seine Ehewiehrtin, und deren beeden Erben per 120fl. …

13. 12. 1725
Inventurprotokoll fol. 86a

Abhandlung umb die Hofstatt am Zieglhof

auf zeitlichen Hintritt weÿland Pauln Hagwallners zu Reizing selig … hinter sich gelassene Wittib Margaretha und deren beeden miteinander ehelich erzeugten und im Leben vorhandene 6 Kinder … Andree Hagwallner jeziger neuer Besizer des Reizinger Guetts, Jacob Hagwallner zu Lembach, Sebastian Hagwallner an der Plaimau, Hanns leedig und voggtbar, Anna des Stephan Schenauer im Kürschendorf, Ursula des Thoma Alteneder am Wührnhueber Guett … verhandelt und dem alten Werth nach in Anschlag gebracht worden per 120fl. … verbleibt zu verthaillen übrig 98fl. 35X …

13. 12. 1725
Inventurprotokoll fol. 89

Kaufs Übergaab umb vorernennte Hoifstatt am Zieglhof

weÿland vorbenennt Paulln Haagwallners zu Reizing selig nachgelassene Wittib, und Erben bekennen und übergeben käuflich … die Hofstatt am Zieglhof … dem ehrbahren ihren freuntlich lieben Sohn und Brudern, Andree Haagwallner Besizer des Guetts zu Reizing … Magdalena seine Ehewürthin, und deren beeden Erben, umb ainen richtig geschlossenen Kaufschilling und zwar den Inventurs Anschlag nach per 120fl. …

24. 11. 1727
Inventurprotokoll fol. 49a

Abhandlung umb die Hofstatt am Zieglhof

auf absterben weÿland Andreen Hagwallners zu Reizing selig … die Hofstatt ist dem alten Werth nach in Anschlag gebracht worden per 120fl. … die Wittib Magdalena und des Verstorbenen eheleibliche 4 Geschwistrigt … Jacob Hagwallner zu Lembach, Sebastian Hagwallner an der Plaimbau, Anna des Stephan Schenauer am Kürschenhof, Ursula des Thoma Alteneder am Wührnhueber Guett …

24. 11. 1727
Inventurprotokoll fol. 52

Stüft umb die Hofstatt im Zieglhof

auf hinzue heÿrathen Martin Gerstmayrs … Pupillens aufm Haaßenguett zu Räth … zu Magdalena weÿland Andreen Hagwallners zu Reizing selig hinterbliebene Wittib … ordnungsmässig gestüftet, und zwar dem Inventurs Anschlag nach, unter heuntigen daro per 120fl. …

8. 6. 1773
Inventurprotokoll fol. 70

Abhandlung auf der Hofstadt am Zieglhof

nach hiezeitlichen absterben weÿland Martin Gerstmaÿrs selig, ist dessen bishero eigenthomlich innengehabt, und überlands weis genossene Hofstatt in Zieglhof heunt dato verhandlet worden … die hinterbliebene Wittib Anna Maria und derenselben eheleibliche 8 Kinder … Joseph, Magdalena des Johann Wizlingers am Liechtenberg Ehewürthin, Stephan, Johann Georg, Mathias in k.k. Kriegsdiensten, Johann, Maria, Philipp – alle vogtbaren Stands … die Hofstadt in Zieglhof wirdet unpartheÿisch angeschlagen per 120fl. …

1. 2. 1788
Kaufprotokoll fol. 3

Verkauf der Ziegelhofstatt

Marie Gerstmeyrin verwitwet Gottshaus Haagerische Unterthanin aufm Gut zu Reizing und Besitzerin der unter die Herrschaft Salaberggehörigen Ziegelhofstatt verkauft ermeldte Ziegelhofstatt ihrem Sohn dem ehrbahren Philipp Gerstmayr, ledig Pupillen vom Reizing nach den Werth des Rectificatorium solchergestalten, daß sie die Hauswirtschaft, solang es ihr gefällig seyn wird, führen könne und möge … per 171fl. …

5. 5. 1800
Gewährprotokoll fol. 231

Gewöhr Anschreibung auf die Ziegelhofstatt

Die Philipp Gerstmayrischen Erben vom Gut zu Reizing verkaufen ihre Hälfte ihrer leiblichen Mutter … per 204fl. …

5. 5. 1800
Gewährprotokoll fol. 232

Gewöhr Anschreibung auf die Ziegelhofstatt

Elisabeth Gerstmayr verwittwet … verehelicht sich mit Johann Lichtenberger von der Samhueb und lässt diesen … per 204fl. …

10. 6. 1805
Inventurprotokoll fol. 64

Gwöhr um die Ziegelhofstadt zu Ziegelhof № 3

Johann Liechtenberger empfängt auf absterben seiner Ehewirthin Elisabeth allein Nutz und Gwöhr um die Ziegelhofstatt zu 200fl. … vide Gwöhr Buch de ao 788 pag. 312 …

10. 6. 1805
Gewährprotokoll fol. 312

Gwöhr um die Ziegelhofstatt zu Ziegelhof № 3

Johann Liechtenberger verwittwet zu Reitzing empfängt Nutz und Gwöhr … ist durch Tod seiner Ehewirthin Elisabeth alleiniger Besitzer der Behausung samt Ziegelhofstatt … per 200fl. …

22. 7. 1805
Gewährprotokoll fol. 315

Gwöhr an der Zielhofstatt zu Ziegelhof № 3

Maria Stöcklerin empfängt gemeinschaftlich Nutz und Gwöhr … mit dem Wittwer Johann Lichtenberger durch Heurath … 200fl. …

8. 11. 1806
Gewährprotokoll fol. 333

Gewöhr um die Reizinger oder Ziegelhofstatt in der Ruth Ziegelhof № 3

Stephan Stökler Maria dessen Ehewirthin empfangen Nutz und Gewöhr … von Johann und Maria Lichtenberger … per 1791fl. …

6. 9. 1814
Gewährprotokoll fol. 494

Hausgwöhr auf die Ziegelhofstatt.

Die Witwe Maria Stöcklerin empfängt allein Nutz und Gwöhr … Ziegelhof № 3 … nach ihrem Ehewirth Stephan Stöckler … 415fl.

6. 9. 1814
Gewährprotokoll fol. 495

Hausgwöhr

Elisabetha Stöcklerin ledig empfängt allein Nutz und Gwöhr um die Ziegelhofstatt … Ziegelhof № 3 … von ihrer Mutter Maria Stöcklerin durch Übergabekauf … 415fl. …

25. 10. 1814
Gewährprotokoll fol. 496

Hausgwöhr auf die Ziegelhofstatt.

Joseph Baumgartner empfängt gemeinschäftlich Nutz und Gwöhr um die Ziegelhofstatt … Ziegelstatl № 3 … durch Heurath … um 415fl. …

27. 4. 1821
Gewährprotokoll fol. 635

Hausgewähr auf die Zieglhofstadt

Joseph Baumgartner, Witwer, empfängt allein Nutz und Gewähr um die Zieglhofstadt samt den dazu gehörigen untrennbaren Hausgründen … nach basterben seines Eheweibes Elisabeth Baumgartner … in einem Werth von 160fl. C.M. …

11. 12. 1821
Gewährprotokoll fol. 656

Hausgewähr auf die Ziegelhofstadt

Juliana Baumgartner geborene Brandstetter empfängt gemeinschäftlich Nutz und Gewähr um die Ziegelhofstadt zu Ziegelhof Haus № 3 Pfarr Haag samt den dazu gehörigen untrennbaren Hausgründen … durch Heirathsvertrag mit dem Wittwer Joseph Baumgartner … zum gemeinschäftlichen Eigenthum gelanget in einem Werthe von 160fl. C.M. …

23. 8. 1844
Gewährprotokoll fol. 19

Hausgewähr

Joseph Baumgartner, Wittwer, empfängt allein Nutz und Gewähr um die sogenannte Ziegelhofstatt sub consc № 3 in der Ortsachaft Zieglhof Pfarre Haag, samt den dazu gehörigen untrennbaren Hausgründen … nach absterben seiner Ehegattin Juliana vermög Verlassenschafts Einantwortung und gerichtlicher Bewilligung … zum Alleineigenthum gelangt in einem Werthe von 360fl. Conv. Münze …

7. 1. 1847
Gewährprotokoll fol. 313

Hausgewähr

Joseph Baumgartner und dessen Gattin Maria Anna empfangen gemeinschäftlich Nutz und Gewähr um die sogenannte Ziegelhofstatt zu Ziegelhof № 3 Pfarr Haag, samt den dazu gehörigen untrennbaren Hausgründen … vom Witwer Joseph Baumgartner gemäß Heirathsvertrag und gerichtlicher Bewilligung vom heutigen … zum gemeinschäftlichen Eigenthum gelanget in einem Werthe von 360fl. Conventions Münze …

Aus dem alten Grundbuch Salaberg I, folio 62 - früher Ziegl Hofstadt, später Zieglhof № 3:

14. 1. 1742

Trauung

Martin Gerstmayr (2. Ehe) Anna Maria (Mayr) uxor

1769
Gabenbuch fol. 62

Besitz 120fl.

Martin Gerstmayr

1773
Gabenbuch fol. 70

120fl.

Wert

1783

Besitz

Martin Gerstmayr

Kauf

Johann Liechtenberger Elisabeth (Gerstmayr) uxor

10. 6. 1805
Gewährbuch fol. 312

Einantwortung 200fl.

Johann Lichtenberger Witwer allein

8. 11. 1806
Gewährbuch fol. 333

Heirath / Kauf 1791fl.

Stephan Stöckler Maria uxor

Einantwortung

Stephan Stöckler allein

Trauung

Stephan Stöckler Elisabeth uxor

6. 9. 1814
Gewährbuch fol. 495

Einantwortung 415fl.

Elisabeth Stöckler Witwe allein

6. 9. 1814
Gewährbuch fol. 495

Übergabe 415fl.

Elisabet Stöckler ledig allein

25. 10. 1814
Gewährbuch fol. 496

Heurath 415fl.

Joseph Baumgartner Elisabeth (Stöckler) uxor

27. 4. 1821
Gewährbuch fol. 635

Einantwortung 160fl.

Joseph Baumgartner Witwer allein

11. 12. 1821
Gewährbuch fol. 656

Heirath 160fl.

Joseph Baumgartner Juliana (Brandstetter) uxor

23. 8. 1844
Gewährbuch fol. 19

Einantwortung 360fl.

Joseph Baumgartner Witwer allein

7. 1. 1847
Gewährbuch fol. 313

Trauung

Joseph Baumgartner Maria uxor (nicht in Haag)

11. 3. 1866

Kauf

Stefan Baumgartner

25. 4. 1868

Ehepakte

Stefan Baumgartner Maria (Meiss) uxor

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

11. 3. 1866

Kauf

BAUMGARTNER Stefan

25. 4. 1868

Ehepakte

BAUMGARTNER Marie (½)

30. 6. 1874

Kauf

HÖLZL Karl und Maria

11. 5. 1897

Einantwortung

HÖLZL Karl

30. 9. 1897

Ehepakte

HÖLZL Maria (½)

3. 4. 1912

Einantwortung

HÖLZL Maria, verh. DIRNBERGER

16. 10. 1912

Ehevertrag

DIRNBERGER Johann (½)

29. 11. 1916

Einantwortung

DIRNBERGER Maria

14. 12. 1946
10. 5. 1947

Übergabe
Ehepakte

LENGAUER Josef und Maria

5. 10. 1960
14. 1. 1964

Übergabe
Nachtrag

LENGAUER Josef, *1938
LENGAUER Ludmilla

Ausschnitt aus der Urmappe von 1822 © BEV