Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Ybbser Zeitung, 8. 10. 1932

Bäckertagung.

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten fand Freitag den 30. Septemberin Forstmayrs Gasthaussaal auch eine Bäckertagung des Eisenwurzengaues Statt, die von zirka 100 Bäckern besucht war. Als Vorsitzender eröffnete Bäckermeister Sieder aus Amstetten als Obmann der Bäckergenossenschaft Amstetten die Versammlung und begrüßte unter anderen die Herren Hofrat Willfort, Bezirkshauptmann von Amstetten, die Bürgermeister Ströbitzer und Nagelstraßer, Kommerzialrat Körber als Landesverbandsobmann von Niederösterreich und Sekretär Riedl aus Wien, den Konsulenten des Gewerbeförderungsamtes Strauß aus Wien, Abg. Höller aus Amstetten, den Landesverbandsobmann von Oberösterreich Resch aus Linz, die Vorstände der Genossenschaften von St. Pölten, Waidhofen, Melk und Scheibbs und alle anderen Erschienenen aufs herzlichste. Nach einem von Ignaz Hartmann verfassten und von der Schülerin Königshofer vorgetragenen reizenden Prolog heißen die Herren Bürgermeister Ströbitzer und Präsident Bilek di Tagung herzlich willkommen. In seinem Referat weist hierauf Verbandsobmann Körber hinauf die Fortschritte im Bäckergewerbe und behandelt wichtige Standesfragen, so die Lehrlings- und Gehilfenfrage, die Notwendigkeit der Buchführung wenigstens in einfacher Form, den Zusammenschluß sämtlicher Bäcker zu einer großen Wirtschaftsvereinigung mit Einkaufsgenossenschaft, ähnlich wie in Deutschland, wo auch bereits die Altersversicherung durchgeführt ist. Sekretär Dr. Riedl ergänzt diese Ausführungen, indem er über die Notwendigkeit der Kalkulation spricht und die Bäckermeister aufmerksam macht, daß sie auf die Sozialgesetze achten, um sich so vor unangenehmen Weiterungen zu bewahren. Bäckermeister Blieml aus Haag dankt für den zahlreichen Besuch der Tagung und bittet die Teilnehmer, sie möchten nun auch die AUsstellung mit ihrem Besuche beehren. In seinem Schlußwort betont Obmann Sieder, daß 50 bis 60 Prozent der Innungen in Niederösterreich der Einladung zur Gründung einer Einkaufsgenossenschaft Folge geleistet hätten und fordert die anwesenden Bäckermeister auf, ihm auch wie bisher die Treue Gefolgschaft zu leisten zum Wohle des Standes.