Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Kontakt:

Stadtgemeinde Haag
3350 Haag, Hauptplatz 4
E-Mail

Telefon: +43 7434 42423
Fax: +43 7434 42423-21

Holzleiten 43

EZ. 47, Kleinhaus Nr. 43 (früer Nr. 47)

Aus den Kirchenbüchern von Haag:

21. 1. 1735

Trauung

Thomas und Maria (Leuthner) Schenkhermayr

20. 8. 1758

Trauung / Kauf

Hans und Maria (Mayrhofer) Streißl

27. 5. 1777

Trauung

Stephan und Catharina (Streißl) Scheiblbacher

2. 3. 1814

Trauung

Johann und Elisabeth (Pöll) Scheibelbacher

21. 10. 1817

Trauung

Sebastian und Magdalena (Rauchegger) Braunlehner

9. 2. 1857

Trauung

Johann und Anna (Diwald) Zatl

21. 11. 1858

Trauung

Georg und Juliana (Nieder) Danzberger

Aus den Protokollbüchern der Herrschaft Gleink:

27. 6. 1835
Urkundenbuch fol. 629

Protocoll mit Michael Strasser Maurer und Besitzer des Häusls zu Göplitz

derselbe bringt vor: laut den anliegenden Kaufsvertrag habe ich von dem Johann Mayrhofer am 1ten Windischdorfergut den Aker Parzell № 195 im Flächenmaß von 936 4/10 Klafter um den Preis von 6fl. C.M. erkauft; ich bitte diesen ... grundbücherliche Gewähranschreibung gemeinschaftlich mit seinem Weibe und um die grundbücherliche Eintragung des dem Besitzer des Windischdorfergütls vorbehaltenen ...

25. 2. 1848
Urkundenbuch fol. 913

Protokoll

es erscheint Johann Zatl am Kleinhaus zu Göblitz und bringt vor: laut vorliegenden Kaufsvertrag habe er mit seinem Eheweibe Juliana von Michael und Theresia Strasser das Kleinhaus zu Göblitz und hierunter auch den ledigen Überländacker vom 1ten Windischdorfergut um den Werth von 60fl. C.Münze an sich gebracht. Er bittet daher um Ratifikation und um Abschreibung der vorigen, so wie um seine und seines Weibes Besitzanschreibung ...

Aus den Büchern der Herrschaft Klingenbrun:

16. 9. 1817
Gewährbuch fol. 160

Einantwortung

Johann Scheibelbacher, Besitzer des Hornlehengutes, und Elisabeth seine Ehewirthin empfangen miteinander um das nach Tod ihrer Aeltern, als Stephan und Magdalena Scheibelbacher ihnen erblich zugefallene und laut Verlassenschafts Abhandlung vom 16. September 1817 ihnen eingeantwortete Häusel in der Ruth Göblitz № 5 Pfarre Haag samt hiebey befindlichen Häuselgartl das Lehen, Nutz und Gewähr … Realitäts Werth 300fl. …

14. 10. 1817
Gewährbuch fol. 165

Kauf

Sebastian Braunlechner und seine angehende Ehewirthin Magdalena Raucheggerin empfangen miteinander um das von Johann Scheibelbacher und Elisabeth dessen Ehegattin erkaufte sogenannte Zimmermeisterhäusel in Göblitz samt Häuselgartl das Lehen, Nutz und Gewähr … Realitäts Werth 600fl. W.W. …

11. 2. 1831
Satzprotokoll fol. 53a

Schuldschein

Ich Michael Strasser und Theresia dessen Eheweib, gemeinschäftliche Besitzer des Kleinhauses zu Göplitz Haus № 5 Pfarre Haag bekennen mittels gegenwärtigen Schuldurkunde für uns, unsere Erben und Nachkommen unter der Solitärhaftung, daß wir aus der Amtkassa der löblichen Herrschaft Salaberg zu unserer vorgefallenen Haushotdurft ein bares Darlehen von 60fl. C.M. schreibe sechszig Gulden Conv. Münze, drei Zwanziger auf einen Gulden gerechnet, am heutigen bar zugezahlt erhalten haben … wir verpflichten uns, dieses Kapital mit jährlich fünf von hundert zu verzinsen und die entfallenen Interesse zur Verfallszeit um so gewisser zu entrichten, widrigens das Kapital zu dessen Rückzahlung eine viertljährige Aufkündung bedungen ist, ohne Aufkündung auf unsere Kosten sogleich gerichtlich eingetrieben werden kann …

1. 1. 1832
Satzprotokoll fol. 65

Schuldschein

uiber 12fl. sage zwölf Guden Convents Münze W.W., welche ich endes gefertigter als ein, auf bittliches Ansuchen, zu meiner Hausnothdurft aus der Unterthanns Kasse der Herrschaft Rohrbach erhaltenes Capital mit Einschluß ausständiger Zinsen, aufrecht schuldig geworden bin und mich verbindlich mache, dieses Capital zu 12fl. C.M. von heute an jährlich mit vier pro Cento zu verzinsen, selbes auch nach vierteljähriger Augkündung samt den allenfalls ausstehenden Interessen wieder in bemelter Währung zurück zu bezahlen … zum Grundbuche der Herrschaft Rohrbach fol. ? diestbaren Kleinhaus zu Göblitz № 5 Pfarre Haag und bewilligen daß dieses Schuldcapital auf meine Kosten und ohne mein weiteres Einvernehmen zu beöthigen, hierauf vorgemerket werden können … Michael Strasser …

15. 6. 1835
Satzprotokoll fol. 27

Schuldschein

ich Michael Strasser und ich Theresia dessen Eheweib, gemeinschäftliche Besitzer des Kleinhauses in der Ortschaft Göblitz № 5 Pfarre Haag bekennen mittels gegenwärtiger Schuldurkunde unter der Solidarhaftung für uns, unsere Erben und Nachkommen, daß wir aus der Kreditskasse der löblichen Herrschaft Salaberg zum Ankauf eines Ackers ein baares Darlehen von 100fl. C.M. in zwanzig Kreutzer Stücken, drey zu einem Gulden gerechnet, richtig zugezählt erhalten haben … wir versprechen, dieses Kapital von heute angefangen mit jährlich fünf von hundert zu verzinsen und das Kapital selbst nach vorangegangener einvierteljähriger jedem Theile freistehenden Aufkündung in k.k. zwanzig Kreutzerstücken an die gedachte Kasse wieder zurück zu zahlen …

31. 12. 1836
Satzprotokoll fol. 43

Schuldschein

kraft welchen wir endesgefertigte, ich Michael Strasser, Kleinhäusler zu Göblitz № 5 und ich, Theresia seine Ehewirthin bekennen, daß uns das Waisenamt der löblichen Herrschaft Rohrbach ein baares Capital von achtzig Gulden Silbermünze, drei Stück Zwanziger zu einen Gulden Conv. Münze gerechnet, dargeliehen habe. Wir versprechen, dieses Kapital zu 80fl. Cmz. nach vorausgegangener vierteljähriger Aufkündung dankbar in der nämlichen Silbermünze zurückzuzahlen, inzwischen aber mit jährlich fünf von hundert dergestalt richtig zu verzinsen, daß das gedachte löbliche Waisenamt in dem Falle, als wie die Zinsen 6 Wochen nach ihrer Verfallszeit nicht berichtigen …

Aus dem alten Grundbuch Klingenbrun, folio 7, Gleink Haageramt, folio 87,
früher "Zimmermeisterhäusel in Göblitz", dann Göblitz Nr. 5:

Stephan Scheibelbacher Magdalena uxor

16. 9. 1817
Gewährbuch I fol. 160

Einantwortung 300fl.

Johann Scheibelbacher Elisabeth uxor

14. 10. 1817
Gewährbuch I fol. 165

Kauf 600fl.

Sebastian Braunlechner Magdalena (Rauchegger) uxor

21. 5. 1822
Gewährbuch I fol. 217

Kauf eines Grundörtels 200fl.

Sebastian Braunlechner Magdalena uxor

1. 12. 1823
Gewährbuch I fol. 229

Kauf 800fl.

Magdalena Braunlehner als Witwe

17. 3. 1824
Gewährbuch I fol. 231

Kauf 930fl.

Michael Straßer Theresia uxor

7. 12. 1846
Gewährbuch II fol. 147

Kauf

Johann Zatl Juliana uxor

15. 8. 1857

Einantwortung

Johann Zatl nach Juliana

26. 8. 1857

Miteigentum

Anna Diwold

13. 8. 1859

Kauf

Georg und Juliana Danzberger

Aus dem handgeschriebenen Grundbuch von Haag:

5. 6. 1859

Kauf

DANZBERGER Georg und Juliana

27. 9. 1889

Einantwortung

DANZBERGER Juliana

26. 1. 1893

Kauf

FEIGL Johann und Theresia

28. 2. 1898

Kauf

REINDLMAIR Theresia

18. 6. 1909

Kauf

INNERHUBER Michael und Theresia

10. 5. 1940

Einantwortung

INNERHUBER Theresia

15. 11. 1949

ÜG.Ehepakte

PECHBÖCK Alois und Hermine

30. 3. 1978

Übergabe

KNEIDINGER Margarete, *1957

Robbathen zur hiesigen Herrschaft:

Jährlich achtzehn Tage mit der Hand.

Foto © 2009 www.gerhard-obermayr.com

Ausschnitt aus der Urmappe von 1822 © BEV

Personenstand um 1900

Aus dem Buch "Geschichte der Gemeinde und Pfarre Haag" von Mons. Johann Ev. Höllrigl:

Holzleiten Nr. 47
Theresia Reindlmayr; Theresia Hofstätter. Johann und Katharina Krottenthaler; Josef, Anna, Maria. Michael und Katharina Lebschy; Carl, Franz, Julie, Michael. Korbmacher Josef Memlauer.