Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Kontakt:

Stadtgemeinde Haag
3350 Haag, Hauptplatz 4
E-Mail

Telefon: +43 7434 42423
Fax: +43 7434 42423-21

Holzleiten 37

EZ. 45, Kleinhaus Nr. 37 (früher Nr. 45)

Aus den Matriken von Haag:

Vorbesitz

Joseph Nadler Maria (Werkgarner) uxor

7. 11. 1780

Trauung

Mathias Furtner Maria (Nadler) uxor

5. 3. 1821

Trauung

Joseph Furtner Rosalia (Hotzl) uxor

Aus den Kaufprotokollen der Herrschaft Klingenbrunn:

20. 6. 1835
Kaufprotokoll fol. 31

Kaufs Contrakt

geschlossen zwischen Joseph Furthner, Rosalia seiner Ehewirthin, Besitzer der 2 Kleinhaus Realitäten in Göblitz № 3 und 8 als Verkäufer und Jakob Langenwieser, Maria seiner Ehewirthin von Schönau unter der Herrschaft Weißenbach im ob. öe. Mühlkreise als Käufer im Beyseyn der gezeichneten Zeugen … Joseph und Rosalia Furthner verkaufen ihre bisher besitzende Kleinhaus Realität № 3 zu Göblitz, wie sie zur Herrschaft Klingenbrunn laut Grundbuchs Folio 99 dienstbar ist und welche dermal nicht gebaut ist, sondern nur in dem dazu gehörigen Hausgrunde nach der Catastral Vermessung an Acker und Wiesen … zusammen 1435,9 Klafter bestehet, an Jakob und Maria Langenwieser um den verabredeten Kaufschilling von einhundert siebenzig Gulden Wiener Währung …

Aus dem alten Grundbuch Klingenbrun, folio 5 - Göblitz 3 - Göblitzerhäusl

Mathias Furtner Maria (Nadler) uxor (⚭17. 11. 1780)

1821
Gewähbuch I fol. 207

Kauf 400fl.

Josef Furtner Rosalia (Hotzl) uxor

20. 6. 1835
Gewähbuch II fol. 28

Kauf

Jakob Langwieser Anna Maria uxor

28. 4. 1846
Gewähbuch II fol. 99

Kauf 500fl.

Johann Mayer Franziska (Langwieser) uxor

27. 12. 1858

Einantwortung

Johann Mayer

Robbathen zur hiesigen Herrschaft:

Jährlich acht Tage mit der Hand.

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

25. 5. 1846

Ehepakte

Johann und Franziska (Langwieser) Mayr

14.12.1858

Einantwortung

Johann Mayr

2.10.1884

Übergabe

Maria Mayer

11.7.1890

Ehepakte

Georg und Maria (Mayer) Schwödiauer

11.9.1890

Kauf

Johann und Katharina Abel

10.10.1927

Einantwortung

Katharina Abel

24.9.1945

Übergabe

Johann und Franziska Abel

26.4.1960

Übergabe / Ehepakte

Roman Abel, *1923
Maria Abel, *1922

Ausschnitt aus der Urmappe (Vermessung 1818 - 1824) © BEV
Franziszeische Landesaufnahme (1806-1869)

Das Haus stand damals noch nicht am Standort des derzeitigen Gebäudes sondern etwas weiter westlich. Das damalige Holzgebäude war sogar noch länger und dürfte auch als Trocknungshalle für Lehmziegel gedient haben, da sich ein paar Meter westlich davon ein ausgedenter Teich als Folge des Lehmabbaues befand. In der Franziszeischen Landesaufnahme, die zwischen 1806 und 1869 durchgeführt wurde, ist die Bezeichnung Z: Of: (für Ziegelofen) eingezeichnet. Der eindeutige Nachweis jedenfalls gelingt mit dem Eintrag in den Büchern der Herrschaft Salaberg, wo noch von zwei Häusern die Rede ist - das alte Holzgebäude hatte die Hausnummer 3 und das zweite Haus (jetzt Holzleiten 39) die Nummer 8. Beide Häuser hatten Joseph und Rosalia Furtner als Besitzer. Offensichtlich wurde das alten (Holz)Gebäude mit der Hausnummer 3 demoliert und die dazugehörigen Grundstücke mit 20. Juni 1835 an Jakob und Maria Langenwieser verkauft. Diese errichteten dann das neue gemauerte Haus.

Personenstand um 1900

Aus dem Buch "Geschichte der Gemeinde und Pfarre Haag" von Mons. Johann Ev. Höllrigl:

Holzleiten Nr. 45
Zimmermann Johann und Katharina Abel; Anna, Maria, Katharina, Cäcilia, Johann, Theresia, Christine.

Das Haus Holzleiten 37 im Urzustand - ungefähr 1926/27.
Foto © 2009 www.gerhard-obermayr.com