Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Kontakt:

Stadtgemeinde Haag
3350 Haag, Hauptplatz 4
E-Mail

Telefon: +43 7434 42423
Fax: +43 7434 42423-21

Holzleiten 133

Nestelpointhäusl, Kleinhaus Nr. 12 (früher Nr. 50) - Gstetten EZ. 47

Aus den Büchern der Herrschaft Klingenbrunn:

6. 9. 1816
Gewährbuch fol. 151

Kauf

Joseph Haslinger, Inwohner und Herrschaft Schwerdbergischer Unterthan und Wittiber empfangt um das von Franz Xaver Kesseldorfer und seiner Ehewirthin Katharina erkaufte Inleuthäusel, die Nöstelpoint genannt /: mit Ausschluss der darauf haftenden Wasenmeisterey Gerechtsamen, so sich die Kesseldorferischen Konleute noch ferner es als ein volles Eigenthum behalten :/ samt hiebei befindlichen Wiesel, wie solches ordentlich vermarchet und ausgezeigt und zur Herrschaft Klingenbrunn mit allen grundherrlichen Jurisdiction unterworfen und künftig per 1817 anfangend mit 1fl. 30X Robbathgeld dienstbar ist, das Lehen, Nutz und Gewähr … Kaufschillingswerth 1000fl. … Grundbuchs Taxen 53fl. 33x …

31. 12. 1833
Satzprotokoll fol. 13

Schuldschein

kraft welchen wir endesgefertigte Eheleute ich, Joseph Haslinger, Besitzer des Nestelpoint Häusels beim Windholz und ich, Gertraud seine Ehewirthin bekennen, daß uns Magdalena Witzlinger, ledige Bauerstochter vom Liechtenberg in der Pfarr Haag zu unserer Nothdurft ein baares Darlehen von 120fl. - schreibe ein hundert zwanzig Gulden Conv. Münze vorgestrecket habe. Wir verbinden uns hiemit, dieses Darlehen zu 120fl. CM nach vorausgegangener ein vierteljähriger Aufkündung in der ordentlichen Cmz., drei Stück Zwanziger zu einem Gulden CM gerechnet, dankbar wieder zurück zu zahlen, inzwischen aber mit jährlich vier von hundert richtig zu verzinsen …

30. 6. 1839
Satzprotokoll fol. 77

Schuldschein über 40fl. Cmze.

wir endesgefertigten Eheleute Josef und Gertrude Haslinger, gemeinschaftliche Besitzer des Nestlpointhäusels № 17 bekennen hiemit, vom Waisenamte der löblichen Herrschaft Rohrbach ein bares Darlehen von 40fl. Conventions Münze, drei Stücke Silberzwanziger zu einem Gulden und zwanzig Gulden auf eine kölnische Mark feinen Silbers gerechnet, schuldig geworden zu sein … wir machen uns verbindlich, dieses Kapital nach vorausgegangener viertljähriger Aufkündung in der selben Münzsorte wieder zurückzuzahlen, inzwischen aber mit jährlich fünf von hundert dergestalt richtig zu verzinsen …

31. 12. 1848
Satzprotokoll fol. 144

Schuldschein über 72fl. C.Mze.

kraft dessen ich endesgefertigter Josef Haslinger, Besitzer des Kleinhauses № 17 zu Zieglstadl, Pfarre Haag bekenne, dem Waisenamte Rohrbach und rücksichtlich meinen 4 minderjährigen Kindern Theresia, Maria, Juliana und Stefan Haslinger aus der Abhandlung de dato 7. August 1848 und zwar jedem derselben 18fl. Conventions Münze und zwar in k.k. österreichischen Silberzwanzigern, drei Stüke auf einen Gulden und zwanzig Gulden auf eine kölnische Mark feinen Silbers gerechnet aufrecht schuldig bin … ich verpflichten mich, obiges Kapital nach vorausgegangener viertljähriger Aufkündung zu bezahlen, mittlerweile aber mit jährlichen fünf von hundert dergestalt richtig zu verzinsen, daß in dem Falle, als wir …

Aus dem alten Grundbuch Klingenbrun, folio 63 - früher Zieglstadl № 17.
Von einem Kleinhause - das Nestlpointhäusel genannt:

6. 9. 1816
Gewährbuch I fol. 151

Kauf 1000fl.

Josef Haslinger alleine

27. 8. 1819
Gewährbuch I fol. 187

Kauf 300fl.

Josef Haslinger Gertrude uxor

7. 8. 1858
Gewährbuch II fol. 167

Einantwortung 400fl.

Josef Haslinger als Witwer

19. 1. 1860

Kauf 495fl.

Stefan und Maria Haslinger

17. 2. 1862

Kauf 565fl.

Josef Haslinger

13. 4. 1862

Kauf 700fl.

Johann und Theresia Schönauer

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

30.4.1862

Kauf

SCHÖNAUER Johann und Theresia

17.12.1880

Kauf

STURM Josef und Anna

10.5.1904

Einantwortung

STURM Anna

6.11.1907

Einantwortung

STURM Theresia

15.5.1921
24.5.1921

Kauf
Ehepakte

SCHLEGLHOFER Johann und Aloisia

11.8.1926

Einantwortung

SCHLEGLHOFER Aloisia

19.5.1930

Kauf

SCHICKLMÜLLER Karl und Barbara

18.2.1959

Einantwortung

MAURER Juliana (½)

27.5.1960

Kauf

SCHÖLLER Josef und Zäzilia

30.5.1968

Auflösungs- u.Teilungsv.

SCHÖLLER Josef

24.3.1969

Abtretungsv.

REITMAYR Anna (½)

15.3.1974

Kauf

LINHART Hermann, *1907
LINHART Anna, *1910

31.1.1975

Schenkung

LINHART Anna, *1910

Ausschnitt aus der Urmappe von 1822 © BEV