Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Heimberg 5

EZ. 12, Polixlah, Wirthschaft Nr. 12

Aus den Büchern der Herrschaft Klingenbrun:

16. 3. 1807
Gewährbuch fol. 53

Einantwortung

Maria Stiglerin Herrschaft Rohrbacher Unterthanin, Wittib und Besitzerin der Hofstadt am Polixlah, empfängt auf absterben ihres Ehewirth Michael Stigler um gedachte Hofstadtzur Hälfte Lehen, Nutz und Gewähr und hat von dem Kaufschillingswerth zu 100fl. zu entrichten … die Grundbuchstaxen 3fl. 27x …

17. 3. 1807
Gewährbuch fol. 53a

Kauf

Joseph Stigler, Katharina dessen Ehewirthin, empfangen miteinander um das von ihrer noch lebenden Mutter Maria Stiglerin, Wittib und Besitzerin der Hofstädtl zu Polixlah, wobei sich 2 Tagwerk 43/64 40 □Klafter Acker und 47/64 12 2/6 □Klafter Wiese und Gärten befinden, in der Pfarr Haag Ortschaft Heimberg conscriptions № 12 und der Herrschaft Rohrbach grundobrigkeitlich unterworfen ist, das Lehen, Nutz und Gewähr, und haben bei dem Kaufschillingswerth zu 400fl. zu entrichten die Grundbuchstaxen 23fl. 3x …

Aus dem alten Grundbuch Klingenbrun, folio 16, früher "von einer Hofstadt in Polixlah", dann Heimberg № 12:

17. 3. 1807
Gewährbuch I fol. 53

Kauf 400fl.

Josef Stigler Katharina uxor

31. 12. 1835
Gewährbuch II fol. 30

Ablösung 300fl.

Katharina Stigler als Witwe

31. 12. 1835
Gewährbuch II fol. 30

Kauf 300fl.

Josef Stigler ledigen Standes

2. 6. 1837
Gewährbuch II fol. 52

Heirath 300fl.

Josef Stigler Katharina uxor

6. 5. 1844
Gewährbuch II fol. 72

Einantwortung 800fl.

Josef Stigler als Witwer

19. 2. 1863
Z. 575

Einantwortung

Johann Stiegler

20. 10. 1864
Z. 2679

Heirath

Johann und Franziska Stiegler

30. 6. 1867
Z. 1701

Kaufvertrag

Theresia Stigler

22. 5. 1868
Z. 1478

Heirath

Franz und Theresia (Stigler) Reichl

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

12.6.1867

Kauf

STIEGLER Theresia, verh. REICHL

25.4.1868

Heiratsvertrag

REICHL Franz (½)

12.12.1910

Einantwortung

REICHL Theresia

21.1.1921

Einantwortung

REICHL Franz (1/3)
REICHL Maria (1/3)
REICHL Theresia (1/3)

2.9.1935

Einantwortung

REICHL Franz (1/3 von Maria Reichl)

27.11.1943

Einantwortung

REICHL Franz (1/3 von Theresia Reichl)

26.10.1956

Amtsurkunde

REICHL Dr. Erwin (¾)
REICHL mj. Wolf-Dieter (¼)

13.10.1972

Übergabe

REICHL Wolf Dieter, *1944

Robbathen zur hiesigen Herrschaft: Jährlich neunzehn Tage mit der Hand.

An besonderen Natural-Leistungen: Zwei Hühner und fünfzehn Stück Eier.

Ausschnitt aus der Urmappe von 1822 © BEV
Foto © 2009 www.gerhard-obermayr.com