Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Heimberg 26

Kleinmeissner, Wirthschaft Nr. 28 - Schudutz EZ. 27

Aus den Büchern der Herrschaft Klingenbrun:

14. 11. 1791
Gewährbuch fol. 12a

Kauf

Michael Radlspöck, hiesiger Unterthans Sohn, empfangt das Lehen, Nutz und Gewöhr um das vermög Kauf Protokoll Litt. A von seinen Geschwistert käuflich an sich gebrachte Maissnergütl samt zugehörigen Gründen mit Bezahlung von Kaufschillingswerth per 400fl. …

14. 11. 1791
Satzprotokoll fol. 4

auf absterben Elisabetha Radlspöckin, gewest hiesige Unterthanin und Wittib am Maißner Gütl selig, ist vermög Inventurs Abhandlungs Vertrag dato 14. 0ber 1791 denen verhandenen noch ledigen 3 Kindern namens Maria, Katharina und Magdalena, alle ledig und vogtbar zum väter- und mütterlichen Erbtheil bei ihrem Bruder Michael Radlspöck am Maiß anliegend 550fl. 46x so gewöhnlicher massen bezahlt, oder verzinset zu werden, mit dem verordneten Gerhaben Johann Radlspöck an der Schönau, Herrschaft Erlaklosterischen Unterthan verglichen worden … so nun hirmit auf Haus und Grundstück satzmäßig vorgemerket wirdet …

30. 4. 1792
Gewährbuch fol. 13a

Heirath

Nachdeme sich Michael Radlspöck, Inhaber und Besitzer des unter hiesiger Herrschaft Klingenbrunn gehörigen Meissnergütl mit Anna Gruberin, Herrschaft Burgennserische Unterthans Tochter von der Prunnernoed zu verheurathen gedenket, als lasset er sie neben ihme um die Helfte solchen Gütls und Zugehörungen an das Lehen, Nutz und Gewöhr schreiben, welche Helfte also sie durch Heurath an sich gebracht und von dem Kaufschillingswerth per 400fl. zu bezahlen hat … 12fl. 51x …

1. 6. 1794
Satzprotokoll fol. 7a

Michael Radlspöck am Maissner Gütel, Herrschaft Klingebrunnischer Unterthann und Anna seine Ehewirthin haben inhalt Depositen Protokoll Lit A Folio 151 da dato 1. Junÿ 794 zur Erbauung ihrer abgebrunnenen Behausung aus der Rohrbach und Klingenbrunnischen Waisen Cassa zu leihen genommen 150fl. …  so hiemit auf Hauß und Grundstück und übrigen Habschaft satzmässig vorgemerket würdet …

Aus dem alten Grundbuch Klingenbrun, folio 36 - früher Praunsberg 2:

30. 4. 1792
Gewährbuch I vol. 13

Heirath 400fl.

Michael Radelsbäck Anna uxor

13. 8. 1827
Gewährbuch I vol. 271

Kauf 400fl.

Josef Radelsbäck ledigen Standes

22. 5. 1839
Gewährbuch II vol. 80

Heirath 400fl.

Josef Radelsböck Anna uxor

21. 9. 1878

Einantwortung

Anna Radelsböck

Robbathen zur hiesigen Herrschaft: Jährlich zwanzig einen Tage mit der Hand.

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

22. 5. 1839

Heiratsvertrag

RADELSBÖCK Anna

7. 5. 1883

Einantwortung

PILLGRAB Magdalena

4. 5. 1883

Kauf

WALLNER Maria

31. 1. 1895

Einantwortung

WALLNER Stefan

20. 6. 1895

Ehepakte

WALLNER Maria (½)

6. 10. 1897

Einantwortung

WALLNER Maria, verh. PERNDL

30. 1. 1899

Ehepakte

PERNDL Franz (½)

17. 12. 1909

Kauf

HAUSSTEIN Maria, verh. STEINBICHLER

17. 1. 1910

Ehevertrag

STEINBICHLER Josef (½)

30. 1. 1926
15. 4. 1925

Einantwortung
Ehepakte

STEINBICHLER Josef
STEINBICHLER Anna (½)

24. 1. 1927

Einantwortung

STEINBICHLER Josef

9. 8. 1929

Kauf

FORSTHOFER Franz und Maria

5. 5. 1940

Übergabe

FRÖLLER Maria

20. 4. 1940
18. 11. 1946

Ehepakte
Nachtrag

FRÖLLER Johann (½)

11. 10. 1971

Übergabe / Ehepakte

KARGL Josef, *1925 u. Rosina, *1935

15. 12. 1986

Übergabe

KARGL Johann, *1961
KARGL Edeltraud, *1965

Foto 12. 10. 1961 Alpine Luftbild aus der Sammlung der Stadtgemeinde Haag
Ausschnitt aus der Urmappe von 1822 © BEV

Fotoquelle GISquadrat