Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Wiener Straße 22

Aus den Herrschaftsbüchern der Pfarre Haag:

1. 6. 1622
Protokollbuch fol. 6

Geburtsbrief

Eodem die erscheint vor dem erwürdigen und Geystlich Herrn Johann Fachentzer Pfarrherrn und Beneficiaten zu Haag, der erbare Andre Kirschweger am Kirschenhof, mit gehorsamben bitten, demnach sein Sohn Hannß ain ... Junge Kundtschaft seiner ehelichen Geburt bedürftig ...

10. 1. 1630
Protokollbuch fol. 57

Inventarium

am Kirschenhof in Haager Pfarr ... Auf absterben Catharina des Valentin Rigger (?) der Zeit Bürger zu Haag verstorbene Ehewirtin ... zeitlichen Todes verschieden ... fünf Khinder namens Adam bei 13 Jare Valentin bei 21 Wochen dann Eva bei 11 Magdalena bei 9 und Maria bei 7 Jare alt sind ... Kirschenhof 650fl ... Summa des Vermög am Kirschenhof 1128fl 7x

29. 6. 1630
Protokollbuch fol. 63

Khauf

umb den Kirschenhof ... Der wol ehrwierdig in Gott gristlich auch edl und wolgelehrte Herr Johann Fachenzer Pfarrer und beneficiath zu Haag verkhauft von Grundobrigkheit wegen den Kirschenhof in Haager Pfarr wie derselbige ... dem erbaren Stefan Schönegger Margaretha uxor P. 800fl und 12 Reichstaller Leitkhauf ...

9. 11. 1630
Protokollbuch fol. 65

Schuldbrief

Item, ein Schuldbrief von Stefan Schönegger am Kirschenhof in Haager Pfarr, Margaretha uxore ... P. 200fl ...

2. 2. 1632
Protokollbuch fol. 74

Schultbrief

Von Stefan Schönegkher am Kirschenhof in Haager Pfarr Margaretha uxor auf Wolfen Scheiblauer Lederer und Bürger zu Haag Elisabeth uxor und alle der Schultner für das jenige Interesse von dem Roßwaindl in der Leithen ... 110fl ...

29. 7. 1633
Protokollbuch fol. 81

Schultbrief

von Stefan Schönegkher am Kirschenhof in haager Pfarr, Margaretha uxor auf Maister Georgen Haugkhen Schuechmacher der Zeit zu Khlingenprun wohnhaft, und Regina uxor per 50fl. ...

16. 7. 1648
Protokollbuch fol. 100

Inventarium

nach deme Stefan Schöneckher am Kirschenhof und Margaretha seine Ehewirthin noch im verwichenen Jahr 1645 mit Todt abgangen, alß ist deren Verlassenschaft … nachfolgend geschäzt, die Verhandlung aber erst vorgenommen worden … das Grundstück samt der Fexung 620fl. … 2 Roß 30fl., 2 Pflueg ohne Eisen 45x, 1 Wagen samt Zuegschür 30fl., 4 Schwein 9fl. … Schulden hinaus … zur Pfarrkirch Haag capi: 200fl. … Wolf Scheiblauer, Lederer cap: 110fl. … demnach ermeldtes Gut in die 3 Jar ungestüft gewesen

16. 7. 1648
Protokollbuch fol. 101

Kauf

Vorgemeldt weillandt Stefan Schöneckher am Kürschenhof und Margaretha uxor beede seelig hinderlassne Khinder namens Michael Schöneckher, unter Neideck, verheiratet; Sallomee Maria Katharina und Sollomee, alle ledig, doch vogtbaren Stands verkaufen obgemeldt ihren Eltern ingehabtes Guett, der Kirschenhof genannt … dem wol ehrwürdigen geistlich auch edlen und wohlgelehrten Herrm M. Johann Gürtner, Pfarrer zu Haag … per 620fl. … Zeugen: Hanß Schiedlberger, Markhtrichter zu Haag, Bartholomäus Prunner, pfarrisch … Paul Khlaublinger, salabergischer Hofamtmann …

9. 8. 1649
Protokollbuch fol. 113b

Inventarium

demnach Katharina deß Stefan Scheneckhers am Kirschenhof seelig hinderlassene eheleibliche Tochter, auch seelig hiezeitlichen Todtes bey Herrn Pfarrer zu Haag in Diensten, abgangen alß ist an heut ... Erben seint dessen nachbenannte eheleibliche Geschwisterigt 1) Michael Schenegger unter Neydtegg in der Herberg ... 2) Salome, bei den Feber in Diensten; 3) Maria bey herrn Pfarrer in Diensten ... 4) und abermals Salome, beim Lederer in Diensten; alle drei Schwestern noch ledig ... Vermögen Leibkleider zusammen taxiert worden 5fl ... Baarschaft 7fl ...

2. 6. 1654
Protokollbuch fol. 221

Kauf

heut dato ut in margine hat Andreas Zehetner für sich und seine Hausfrau erkauft den Kirschmayrhof, so zur Pfarr Haag gehörig … umb 636fl. und muß bis Bartholomee 1654 bezahlen 200fl., 1655 200fl.; 1656 236fl.; Bürge: Georg Zehetner, Vater; und Paul Karll; Zeugen: Karol Zehetner, Bruder und Engelseher …

5. 8. 1654
Protokollbuch fol. 225

Ratenzahlung

Andreas Zehetner am Kirschenmayrhof hat 200 Gulden als erste Frist in Pfarrhof gebracht; NB hat am Fest Bartholomä bezahlen sollen ...

19. 5. 1665
Protokollbuch fol. 13

Inventarium

nach Andreas Zehetner In Kürschendorf ... Erben: Witwe Margaretha: Kinder: Vallenthin, Hannß, Matthias, Susanne, und Anna Richerstoferin, Witwe in Kirschendorf ... Grundstück in Kirschendorf um 600 Gulden

7. 3. 1673
Protokollbuch fol. 105

Kaufbeschreibung um den Kürschenhof

ex officio verkauft die Grund und Voggt Obrigkheit, obgedacht der Kürschenhof genanndt, so lange Jahr ohne Stüfter gewesen unnd einem Bestand verlassen worden, massen solches Guett ordentlich vermarckht, der Pfarr Haag mit Grundt, der Herrschaft Sallaberg aber mit Voggtobrigkheit undterworfen, stüft und dienstbahr ist, dem erbahren Martin Laipesberger, Susanna seine Ehewirthin unnd ihren beeden Erben per geschlossenen Kaufschilling 340fl. …

19. 12. 1678
Protokollbuch fol. 193

Kauf um den Kirschenhof im Kirschendorf

Martin Loipesperger am Kirschendorf ux Susanna übergeben und verkaufen an Hannß Kammerberger ux Ursula um 300fl. ...

24. 3. 1692
Protokollbuch fol. 30

Kauf um den Kirschenhof

Ex officio Verkauf an Adam Ämerer, Bürger und Pöckh im Markt Haag um 380 Gulden ...

8. 10. 1693

Trauung

Philipp Stäninger Magdalena (Gerstmayr) uxor

12. 3. 1716
Protokollbuch fol. 120

Stüft umb den Kürschenhof

auf hinzue heÿrathen Georgen Kroyßmayr Herrschaft Salabergischer Pupill zu Maria weÿlland Joseph Maÿr Pfarrhof Haagerischer Grundt und Herrschaft Salaberger Voggt Unterthan am Kürschenhof selig hinterlassene Wittib ... mit aller obrigkheitlicher Jurisdiction unterworfen und dienstbahr ist, ordtnungsmässig dem Inventurs Anschlag nach gestüftet per 500fl. ...

4. 2. 1724

Trauung

Simon Gschnaidtner Maria (Stäninger) uxor

27. 6. 1724
Protokollbuch fol. 34

Inventur und Abhandlung umb die Hofstatt im Kirschendorf

nach zeitlichem Hintritt weyl. Philipp Stäninger gewesten Wittibers an der Hofstatt am Kürschendorf seelig ... volgenter gestalten verhandelt worden ...

27. 6. 1724
Protokollbuch fol. 36

Kauf hierauf umb vorernennte Hofstatt im Kürschendorf

vorbenent weÿllendt Philipp Stäninger ... nachgelassene Kinder ... der Ehr- und tugentsamben eheleiblichen Tochter Maria, Simon Gschnaidter ihren dermahligen Bräutigamb, und zukünftigen Ehewürth ... um 120fl. ...

7. 6. 1744

Trauung

Simon Gschnaidter (2. Ehe) Maria (Lehofer) uxor

28. 4. 1748

Trauung

Simon Gschnaitter (3. Ehe) Elisabeth (Lininger) uxor

27. 7. 1755

Trauung

Georg Kranewätter Elisabeth (Gschnaidter, 2. Ehe) uxor

25. 6. 1782
Protokollbuch fol. 616

Kaufs Uibergabe der Hofstatt zu Kirschendorf

Elisabeth Kranewetter ... Tochter Magdalena Gschnaiderin und deren zukünftigen Ehewirth ... 190f.

9. 7. 1782

Trauung

Johann Kirchhaas Magdalena (Gschnaidter) uxor

22. 1. 1798
Vogtheyprotocoll fol. 319

Schätz und Abhandlung von der Hofstatt zu Kirschendorf № 6

auf absterben Johann Kühhaas ... verbleiben zu vertheillen 414fl. 37x 1d ... Erben witwe Magdalena und 5 leibliche Kinder Magdalena 14, Maria 9, Katharina 8, Michael 6, Rosina 3 Jahre alt ...

22. 1. 1798
Vogtheyprotocoll fol. 327

Heuathsbrief

welcher zwischen Michael Rättenschlager ... und Magdalena Kühhaasin ...

5. 2. 1798

Trauung

Michael Rattenschlager Magdalena (Kühaas) uxor

28. 6. 1800
Vogtheyprotocoll fol. 536

Verkauf der Hofstatt zu Kirschendorf № 6

Michael Rättenschlager Pfarr haagischer Grund- und Herrschaft Salabergischer Vogtunterthan, Magdalena seine Ehewirthin verkaufen mit beed obrigkeitlicher Bewilligung die in der Pfarr Haag Ruth Kirschendorf № 6 liegende Hofstatt, wie solche ordentlich vermarkt … dem ehrbaren Jakob Schwingrohr gewester Pfarr haagischer Uterthan, vom Kirschenmeyergut, Maria seiner Ehewirthin um ein behandelten Kaufschilling P. 1438fl ...

Aus dem alten Grundbuch Pfarre Haag, folio 59 - früher Kirschendorf № 6:

Besitz

Sebastian Molterer Maria uxor

18. 2. 1829

Einantwortung

Molterer Sebastian Witwer alleine

3. 7. 1829

Heirath

Molterer Sebastian und Theresia uxor

31. 8. 1864

Einantwortung

Michael Molterer alleine

Überländ Wirthschaft Nr. 31 - Gstetten EZ. 28

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

31.8.1864

Einantwortung

MOLTERER Michael

4.11.1856

Ehepakte

MOLTERER Juliana (½)

10.5.1904

Einantwortung

MOLTERER Michael

7.10.1905

Übergabe

MOLTERER Josef und Josefa

11.5.1911

Kauf

DOSCHKO Anton und Theresia

6.11.1941

Aufsandung

DOSCHKO Josef

29.4.1960

Ehepakte

DOSCHKO Theresia (½)

22.11.1972

Gütaufh., Übergabe

DOSCHKO Theresia

20.11.1984

Übergabe

DOSCHKO Margarete, *1961

Die Baufl. 50/1 mit Haus Nr. 31 und Gst. der KG. Gstetten wurden in Gst. der KG Haag umbenannt und der EZ. 189 Gb. Haag zugeschrieben.
Betreffende Einlagenaufschrift hier gelöscht.

EZ. 189, Wirtschaft Nr. 154, Wienerstraße Nr. 22

11.5.1911

Kauf

DOSCHKO Anton und Theresia

9.1.1934

Übergabe

DOSCHKO Josef

29.4.1960

Ehepakte

DOSCHKO Theresia (½)

22.11.1972

Gütaufh.ÜG.

DOSCHKO Theresia, *1924

20.11.1984

Übergabe

DOSCHKO Margarete,*1961 (verh. MITTERER)

Ursprünglich EZ. 28 KG. Gstetten. Baufl. und Gst. wurden umbenannt in Gst. der KG. Haag und der EZ. 189 KG. Haag zugeschrieben.
Eigentümer vor 1911 siehe daher in EZ. 28 KG. Gstetten.