Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Stiegengasse 2

EZ. 4, Schwaiger, Wohnhaus Nr. 4, Stiegengasse Nr. 2

Aus den Kirchenbüchern von Haag:

Vorbesitz -->

Wolfgang und Maria Stockhmilner

3. 2. 1632
Vogtheyprotokoll fol. 73

Inventarium zu Haag

auf absterben Maria des Wolfen Stockhmilner ... den 8 November ao 631 mit Todt abgegangen ... Ehewirth sambt 6 eheleiblichen Geschwister ... nachfolgent inventiert und geschätzt worden ... 318fl 3x ...

10. 10. 1633
Vogtheyprotokoll fol. 83

Kauf umb das Wolf Peckhen Hauß im Markht zu Haag

Wolf Stockhmilner Bürger und Peckh zu Haag Anna uxori verkhaufen ir bis dato ingehabtes Hauß im Markht zu Haag auf der Stiegen, zwischen des Wintter und Hannßen Schiedlberger langer Seiten gelegen wie das selbige ... dem erbaren Michael Mitterreiter und Rosina uxori P. 190fl und 2 Taller Leidtkhauf, erste Wehrung zwischen dato und Martini 90fl ...

1. 12. 1634
Vogtheyprotokoll fol. 91

Kauf umb ain Hauß im Markht zu Haag

Michael Miterreitter Bürger und Peckh zu Haag Rosina uxor, verkhaufen ihr biß dato ingehabtes Hauß auf der Stiegen im Markht Haag gelegen, wie dasselbige mit Markhen Rain und Stain umbfangen ist, dem erbaren Jungen Hansen Fux ein Peckh Junge ... P. 220fl und 2 Taller Leitkhauf und solle der Khaufschilling nach volgent erlegt und bezallt werden ...

23. 1. 1635

Trauung / Kauf

Hanns und Lucia (Schlenz) Fux

3. 5. 1646

Tod

Lucia Fux (Ehefrau von Hans Fux)

4. 6. 1646
Vogtheyprotokoll fol. 74

Inventarium nach Lucia, Frau des Hanns Fux, Bürger und Pöckh

Erben: Witwer, und 5 Kinder: Hans Sigmunth 14, Reichart, 8; Jakob 5; Elisabeth 10, Maria 9 Jahre.
Vermögen: Behausung im Markt Haag bei der Stiegen liegend 250 Gulden, mehrere tagwerk Acker oder Wiesen. Dann: 1 Roß, 1 Kuh, 1 altes Schwein, ..1 silbergürtl, 69# Messing..; ... Schulden herein .... Schulden hinaus: ... Pfarrkirche Haag 100fl.; ...

23. 10. 1646

Trauung

Johann Fux Sophia (Schnitlauer) uxor

16. 8. 1649
Vogtheyprotokoll fol. 115

Inventarium

auf hiezeitliches ableiben, weyllandt des ehrngeachten Hanßen Fuchsen, Rathsbürger und Peckhens zu Haag ... hindterlassene Hauswürthin ... Erben: Tochter Elisabeth Sophie 9 Jahre ...

2. 8. 1650

Trauung

Johann Fuchs Magdalena (Brembl) uxor

21. 7. 1665
Vogtheyprotokoll fol. 18

Kauf um das Fuxpöckhenhaus im Markt Haag

Hannß Anzenberger Bürger und Pöckh zu Haag ux Barbara verkaufen an ehrbaren Adam Amerer, Pöckherjunge, noch ledigen Standes. Kaufpreis um 160 Gulden.

18. 8. 1687
Vogtheyprotokoll fol. 385

Kauf um das Peckhenhaus auf der Stiegen

Adam Ämmerer, Rathsbürger und Gastgeb ux Elisabeth verkaufen Behausung und Pachgerechtigkeit auf der Stiegen im Markt Haag gelegen an Wolf Puechberger ux Maria um 370 Gulden.

11. 11. 1687

Trauung

Wolfgang Puechberger Maria (Herzenberger) uxor

16. 2. 1688

Tod

Wolfgang Puechberger

13. 5. 1688
Vogtheyprotokoll fol. 391

Inventarium um das Peckhenhaus auf der Stiegen im Markt Haag

Nach Absterben des Wolf Puchberger, gewester Bürger und Pöckh. Erben: Witwe Maria und 6 Geschwister des Verstorbenen: Adam Puechberger aufm Maißpauerngütl, baumgartenberg. Matthias Puechberger und Hanns Puechberger, led. Paul 10 Jahre, Maria und Susanne beide led. Vermögen, bürgerl, Peckernhaus auf der Stiegn 370 Gulden. Schulden hindan: dem Färber zu Haag 7fl 33x; Dem Dirnberger 8 Gulden; ...

1. 6. 1688

Trauung

Johann Gottlieb Hirsch Maria (Puechberger) uxor

12. 4. 1700

Tod

Johann Gottlieb Hirsch

1700-1704 fehlt

Trauung

Matthäus Gerstmayr Maria (Hirsch) uxor

14. 9. 1700

Stüfft um das Beckhenhaus auf der Stigen

Matthäus Gerstmayr, Beckherjunger, Sohn des Matthias Gerstmayr zu Thurnsdorf, unter Enns., ux Eva; heiratet Maria, Witwe nach Gottlieb Hiersch, bü und Pöckh im Markt Haag mit Behausung und Beckhgerechtigkeit ... 370 Gulden.

31. 12. 1732

Tod

Maria Gerstmayr

28. 4. 1733

Trauung

Mathias (2. Ehe) Gerstmayr Rosina (Schwaber) uxor

15. 7. 1756
Inventurprotokoll Salaberg fol. 77

Abhandlung umb 4½ Tagwerch herrschaftliche Hofäcker im Tafehrn Feld

auf erfolgtes absterben weÿland Rosina des ehrngeachten Mathiasen Gerstmaÿrs, bürgerlichen Gastgebens zu Haag noch im Leben gewesten Ehewürthin selig, ist über deren überländweis innengehabte 4½ Tagwerch Hofäcker im Tafehrn Feld heunt obgesezten dato die Verhandlung vorgenohmen worden … der hinterbliebene Wittib Mathio Gerstmaÿr und dessen leibliche 2 Kinder … Maria Catharina Schweinerschuchin zu Walsee verheÿrathet, Hans Paul Gerstmaÿr noch leedig … zum verthaillen 193fl. 30x ... 

15. 7. 1756
Vogtheyprotokoll fol. 173

Kauf Übergabe

Böckenhaus auf der Stiegn und Hofstätten am Aigen
Matthias Gerstmayr, bürgerl. Gastgeb verkauft an Sohn Johann Paul Gerstmayr um den Wert von 1150 Gulden das
bürgerliche Bäckenhaus um 400; Schuhmacherische Hofstatt 350; Hagermüllnerhofstatt 330; ¾ Tagwerk Wallneräcker 30fl; 1 Tagwerk Bambergeräcker im Grillenbergerfeld 40fl;

20. 7. 1756
Inventurprotokoll Salaberg fol. 80

Übergab und Annehmen vorbemelter 4½ Tagwerch Hofäcker

heunt dato bekennet, und übergibt käuflich Mathias Gerstmaÿr, bürgerlicher Böckh, und Gastgeb zu Haag alß nunmehriger Wittiber all, und jede Erbsgerechtigkeit, sonderbahr aber dessen eine zeitlang überlends weiß innengehabt und genossene leedige Hofäcker im Tafehrnfeld … seinem freuntlich geliebten Sohn dem ehrngeachten Johann Paul Gerstmaÿr noch leedigen Stands, seiner Profession ein Böckh, N. seiner künftigen Ehewürthin, auch deren nachmahligen Erben umb, und per 225fl. …

25. 10. 1756

Trauung

Johann Paul GerstmayrTheresia (Peyrl)

13. 4. 1763
Vogtheyprotokoll fol. 430

Kauf

um das bürgerliche Bökenhaus auf der Stiegen und zweyen Hofstätten am Aigen, samt 2 leedigen Äckern ... heunt dato bekennet und verkaufen Johann Paul Gerstmayr, bürgerlicher Böck und Gastgeb zu Haag und Theresia seine Ehewürthin ... ihre Behausung auf der Stiegen ... dem ehrngeachten Johann Michael Schönböck noch leedigenstands und seiner künftigen Ehewürthin und deren Erben um den Kaufschilling von 425f ...

13. 4. 1763
Inventurprotokoll Salaberg fol. 169

Kauf umb 4½ Tagwerch leedige herrschaftliche Hofäcker in Tafehrn Hoffeld

heunt dato bekennen, und verkaufen … Johann Paul Gerstmaÿr, bürgerlicher Böck, und Gastgeb zu Haag, und Theresia seine Ehewürthin, derenselben eine zeitlang überländ weis innengehabte 4½ Tagwerch Hofäcker im Tafehrn Feld … dem ehrngeachten Johann Michael Schönbek, gewesten leedigen Pupillen, und nunmehrig auf der Stiegen, N. seiner künftigen Ehewürthin, und nachmahligen Erben, um den geschlossenen Kaufschilling per 225fl. …

26. 5. 1763

Trauung

Johann Michael Schönböck Juliana (Hainger) uxor

7. 9. 1772
Vogtheyprotokoll fol. 200

Inventur Schätz und Abhandlung

Auf dem Böcken Haus auf der Stiegen und zweyen Hofstädten am Aigen ... nach erfolgt tödlichen Hintritt weyl. Johann Michael Schönböck ... dann bürgerlicher Böcken und Gastgeber im Markt Haag ... Erben seynd nebst der hinterbliebenen Wittib Maria Anna derenselben eheleibliche 4 Kinder namens 1) Johann Paul 6, 2) Susanna 3, 3) Joseph 1, 4) Johann Michael 4 Wochen alt ... Summa des völligen Vermögens 2202fl 43x

12. 9. 1772
Vogtheyprotokoll fol. 211

Haus Anstüft

um die bürgerliche Böckensbehausung auf der Stiegen und 2en Hofstädten am Aigen, dann ledigen Grundstücken ... auf hinzu heuraten Johann Paul Pühringer, seiner Profesion ein Böckenjung ... zu Maria Anna weyl. Johann Michael Schönböckens ...

24. 11. 1772

Trauung

Johann Püringer Maria Anna (Schönböck) uxor

7. 10. 1794
Vogtheyprotokoll fol. 326

Schätz und Abhandlung

vom Wirths und Bäckenhause auf der Stiegen im Markt Haag, dann 2 Hofstätten im Aigen und leedige Grundstücke ... auf Absterben Frau Maria Anna des Hr. Johann Piringer des Raths Bürger Gastgeb und Bäckermeister ... geweste Ehewirthin seelig ...völliges Vermögen 8092f 17x ... Erben der Wittwer Johann Paul Piringer zur ersten Vermögens Hälfte ... und zur zweiten Halbscheid die von der verstorbenen seelig aus 1. Ehe im Leben hinterlassene 3 Kinder ... 1) Johann Paul Schönböck, auf einem Wirtshaus zu ... 2) Susanna 23 ledig ... 3) Joseph 22 ledig ...

7. 10. 1794
Vogtheyprotokoll fol. 342

Gewehr Anschreibung

auf die bürgerliche Böcken Behausung auf der Stiegen im Markte Haag dann 2 Hofstättern im Aigen und ledigen Äckern ... vorbenannter Witwer Johann Paul Piringer bleibt bei Nutz und Gewehr und übernimmt die 2te Helfte des anliegenden Guts, welche den 3 schönböckischen Kinder angefallen ist, hat dahero vom ganzen Kaufschilling zu entrichten 1640f ...

26. 2. 1795
Vogtheyprotokoll fol. 27

Schätz und Abhandlung

vom Wirts und Bäckenhause auf der Stiegen im Markte Haag, dann 2 Hofstätten im Aigen und ledigen Grundstücken ... nachdem Paul Piringer des Raths bürgerlicher Wirth und Bäckermeister im Markte Haag ... und Witwer zeitlich mit Tod verschieden ... völliges Vermögen 6940f 27x ... 

26. 2. 1795
Vogtheyprotokoll fol. 46

Anstüft

der bürgerlichen Wirths und Bäckensbehausung auf der Stiegen im Markt Haag Nr. 4 ... Joseph Schönböck Pfarr Haagischer Pupil von vermeldter Wirths und Bäckenbehausung ... Juliana Mayrhoferin (?) ledig ... Pupilin vom Wirthshause zu Hädershofen ... samt Bäckens- und Schankgerechtigkeit ... 1640f ...

22. 9. 1795

Trauung

Josef (+1809) Schönbäck Juliana (Mayr) uxor

30. 7. 1810

Trauung / Kauf

Josef Maier Maria Klara (Winkler) uxor
(bis 1815 scheinen die Maier als Besitzer auf)

ca. 1816

Kauf

Georg Schlager Magdalena (Pichler) uxor (haben nicht in Haag geheiratet).
Georg Schlager ist 1824 gestorben, die Witwe war aber 1826 noch Besitzerin

29. 10. 1827

Trauung / Kauf

Karl Schifermayr  Maria (Egger) uxor - später Schiefermayr
Die Schiefermayr scheinen bis 1845 als Besitzer auf

ca. 1846

 Kauf

Josef und Rosina (Schinagl) Schweiger (später Schwaiger)
 (Die Schweigers sind aus Karlsbach 3, Pf. Neumarkt/Ybbs zugezogen und haben dort am 6.8.1839 geheiratet.  Die ersten zwei Kinder sind dort 1841 und 1845, das dritte Kind dann 1848 in Haag geboren)

26. 3. 1879

Tod

Josef Schwaiger, Gastwirt in Haag

Aus dem alten Grundbuch Pfarre Haag folio 23 - früher "Bekh auf der Stiegen", dann Haag № 4:

Besitz

Georg Schlager (+12. 1. 1824) Bäck und Wirth Magdalena

28. 3. 1824
Gewährbuch fol. 14

Einantwortung 3400fl.
Gewerbe 100fl.

Magdalena Schlager Witwe allein

28. 3. 1824
Gewährbuch fol. 14

Heirath 3400fl.
Gewerbe 100fl.

Stigler Michael Magdalena Schlager uxor

17. 10. 1828
Gewährbuch fol. 42

Kauf 1900fl.
Gewerbe 100fl.

Schiefermayr Karl Maria uxor

3. 7. 1845
Gewährbuch fol. 185

Kauf 2950fl.

Haikl Karl ledig

14. 11. 1846
Gewährbuch fol. 56

Kauf 2920fl.

Schwaiger Joseph Rosina uxor

28. 11. 1879
Z. 4195

Einantwortung

Schwaiger Rosina

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

28. 11. 1879

Einantwortung

SCHWAIGER Rosina

31. 3. 1890

Kauf

AIGNER Josef und Maria

25. 4. 1896

Kauf

BIERBAUMER Michael und Maria

11. 11. 1909

Kauf

LINTL Georg

6. 11. 1940

Übergabe

MAIR Rosa

18. 6. 1962

Einantwortung

WEISSENEDER Erna

Georg Lintl, vorne links seine Frau Barbara und ganz rechts Rosa Mair (geb. Lintl), in der Mitte ein Dienstmädchen, ca. 1930. Foto Sammlung Kirchmayr
Stiegenwirt Georg Lintl - Foto Sammlung Hagg
Die Personen auf dem Bild sind nicht bekannt (der Zeit nach war es das Ehepaar Bierbaumer mit Hausgesinde?). Foto Sammlung Kirchmayer

Gasthaus auf der Stiege - Geschichtstafel

Die bewegte Geschichte dieses Hauses lässt sich als Gasthaus bis 1687 nachweisen, wo erstmals in den Unterlagen die Bezeichnung „Gastgeb“ auftaucht. Noch weiter zurück jedoch ist mit dem Haus das Bäckerhandwerk verbunden. Der aus Steyr kommenden Hans Fux hat 1635 als „Pöckhen Junge“ die Schneiderstochter und Witwe Lucia geheiratet - demnach diente das Haus auch schon wesentlich früher als Bäckerei.

Die Besitzer des Hauses „auf der Stiegen“ haben relativ rasch gewechselt und kamen meistens aus anderen Orten, aber sie waren immer einflussreiche Geschäftsleute und wurden sogar Ratsbürger. Am 11. 11. 1909 wurde das Haus von Georg Lintl gekauft. Das Gasthaus bekam nun den Namen „Stiegenwirt“ - es war nur mehr Gasthaus. Bereits 1892 wurde etwas weiter unterhalb gelegen am selben Grundstück ein neues Haus angebaut, in welchem dann die Bäckerei eingerichtet wurde. In dieser Zeit bekam die vom Hauptplatz zur Linzer Straße führende Stiege den legendären Namen „Lintl-Stiege“.

In den 1950er Jahren war die von den Autobahn-Raststätten bekannte Familie Rosenberger 5 Jahre lang Pächter des Gasthauses und begann hier ihre Gastronomie-Laufbahn. Anschließend wurde das Gasthaus wieder von der eigenen Familie betrieben. In späteren Jahren gab es noch mehrere Pächter und Mieter der Räumlichkeiten - z.B. ein Sport-, Leder- und Spielwarengeschäft. Auch ein Caféhaus und ein Pub waren hier aktiv ...

Text - Gerhard Obermayr

Bild aus der Sammlung Wiesmayr.

Personenstand um 1900

Aus dem Buch "Geschichte der Gemeinde und Pfarre Haag" von Mons. Johann Ev. Höllrigl:

Stiegenwirt. Michael und Maria Bierbaumer; Anna Eder. Diurnist Josef Bierbaumer. Zimmermann Leopold und Maria Lindner; Johann Josef.