Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Steyrerstraße 9

EZ. 25, Haus Nr. 25, Steyrstraße Nr. 9

Aus den Kirchenbüchern der Pfarre Haag:

7. 7. 1637

Trauung

Georg und Magdalena (Scheiblauer) Edter

26. 9. 1644
Vogtheyprotokoll fol. 54

Inventarium

nachdem Katharina des erbaren Georg Richerstorfer, Breungraber zu Haag Eheweib ... mit Todt abgangen als ist heu dato ... Erben: Witwer und 7 Kinder: Wolf 20, Georg 16, Magdalena 25, Barbara 14, Elisabeth 15 Anna 12 und Maria 6 ... Vermögen Behausung 180 fl.; dann 1 Kuh, 1 altes Schwein, 2 schwein, 2 Spanschweindl, Leibtruhe, 15 Ellen rupferne Leiwandt, 1 Peth, 1 Kastn, 5 Söckh ... Schulden: ... dem Wirthn an der Strass 2fl 30x; Contuct samt Zehrung 5fl 10x ...

25. 10. 1648

Trauung

Georg und Magdalena (Hämbeter) Richersdorfer

23. 5. 1659
Vogtheyprotokoll fol. 268

Kauf um das Prungraberhäusel negst dem Spital

Georg Richerstorfer, Bürger und Prungraber ux Magdalena verkaufen Behausung samt der auflegendn Ferber werkstattfreyheit, an Georg Edter, Rathsbürger und Ferber ux Magdalena um 43 Gulden ...

18. 12. 1665
Vogtheyprotokoll fol. 27

Tauschkauf

Herr Georg Edter, Rathsbürger und Färber in Haag ux Magdalena vertauschen ihr ... Häusl und Färberwerkstatt zu Haag, negst dem Spitall; an ehrbaren Martin Ecker, Pindter ux Martha mit derm Häusel auf der Viehwaydt samt dem Gärtl ... Zeugen: Herr Georg Veith, Marktrichter und Michael Edlinger, Pfarrh, und Adam Mayrhofer am Edelhof, sallabergerisch ...

28. 5. 1723
Vogtheyprotokoll fol. 24b

Abhandlung um das Häusl negst dem Spittall

Auf Absterben weyl. Martin Preuräther, gewester bürgerlicher Pinder im Markt  Haag, seelig ist dessen und seiner hinterlessenen Ehewirthin Sophia sambentliches Vermögen durch die von beeden Obrigkeiten hierzu deputierte, ? Hannsen Edlmayr, Pfarrhof Haagerisch und Philipp Purghofer, Herrschaft Salabergerischer Hoffamtmann: dann auf der Wittib und Erben seiten hierzu erbettenen Johann Adam Egger, bürgerlicher Färber zu Haag in unpartheyischen Anschlag gebracht und folgendes gestalten verhandelt worden ... Erben / Anliegentes / Habnüsen / Paarschaft und Schulden herein: Nihil / Schulden hindann / Kauff hierauf (Färbergerechtigkeit) an Christoph Sperl, Saillermeister und seiner Frau Cäcilia und deren beiden Erben um den Kaufschilling von 40 Gulden ...

19. 7. 1728

Trauung

Christoph und Maria (Weitinger) Sperl

22. 10. 1733
Vogtheyprotokoll fol. 40

Abhandlung umb ain Häusl und Ferber Werkstatt negst dem Spitall

auf hiezeitliches ableiben weyl. Maria Christophen Sperl, Bürger und Saylermeister im Markt Haag geweste Ehewürthin seelig ... folgents verhandelt worden ... Summa völligen Vermögens ... verbleibt dem Wittiber ... 64fl 42x ...

15. 2. 1734

Trauung

Christoph und Susanna (Schrapöck) Sperl, 2. Ehe

18. 4. 1743

Trauung

Christoph und Maria Catharina (Schendorfer) Sperl, 3. Ehe

10. 5. 1756
Vogtheyprotokoll fol. 211

Inventur und Abhandlung auf der alten Ferber und dermaligen Sailler Werkstatt zu Haag

Nach Ableben von Christoph Sperl, gewester bürgerlicher Sailermeister zu Haag ... Erben: Witwe Maria Katharina und 4 Kinder: aus erster Ehe: Philipp Sperl, 36 Jahre alt, schon 14 Jahre außer Landes; Elisabeth 34 Jahre; aus 2.Ehe: Eva Maria 21 und Anna Maria 15 Jahre ... Vermögen: bürgerliche Behausung und Sailerwerkstatt im Markt Haag 100 Gulden ... Paar: 12 Gulden; 20 Centner Hanff 160fl; 2 Centner Werch 10fl; 30# Rosshaar; gemachte Sailerarbeit 15fl; vorhandenes Sailerwerkzeug 5fl; ... die Übergab und Verstüftung des Hauses wird, sobald die Tochter Elisabeth mit einer ausständigen Parthie aufkommt, gleich erfolgen ...

30. 6. 1756
Vogtheyprotokoll fol. 230

Haus Übergab und Annahm

die alte Ferber und nunmehrige Sailler Werkstatt im Markt Haag ... Witwe Maria Katharina nach Christoph Sperl übergibt die Saillerwerkstatt im Markt Haag ihrer Stiftochter Elisabeth Sperlin noch ledig, und ihrem Bräutigam Johann Hötl, lediger Saillergeselle um 100 Gulden ...

12. 7. 1756

Trauung

Johann und Elisabeth (Sperl) Höttl

24. 6. 1792

Trauung / Kauf

Jakob und Theresia (Artmayr) Bader

5. 2. 1833

Trauung

Anton Michael und Barbara (Bader) Schilling

14. 7. 1862

Trauung

Johann und Cäcilia (Schilling) Stolz

Aus dem alten Grundbuch Pfarre Haag folio 15 - früher "Hafnerische Behausung", dann Haag № 25:

Besitz

Stephan Forsthuber

1. 6. 1795
Gewährbuch fol. 205

Kauf 1000fl. incl. Hafnersgerechtigkeit

Jakob Baader Theres uxor

6. 8. 1824
Gewährbuch fol. 205

Gewerbeberechtigung

Jakob Baader Theres uxor

27. 3. 1828
Gewährbuch fol. 66

Einantwortung 1000fl.

Baader Theresia

8. 2. 1833
Gewährbuch fol. 75

Einantwortung 1000fl.

Anton Schilling und Barbara uxor

8. 10. 1853
Z. 1829

Einantwortung 1700fl.

Barbara Schilling

12. 10. 1867
Z. 2913

Einantwortung

Mayrhofer Johann und Josefa

16. 10. 1867
Z. 2936

Einantwortung

Mayrhofer Johann

30. 10. 1873
Z. 3171

Kauf 3000fl.

Mayrhofer Franziska

31. 10. 1876
Z. 3347

Kauf 5000fl.

Eichberger Josef

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

31. 10. 1876

Kauf

EICHBERGER Josef

11. 8. 1883

Einantwortung

MÜLLER Johann

23. 7. 1883

Kauf

NAGELSTRASSER Katharina

10. 5. 1889

Einantwortung

NAGELSTRASSER Maria

13. 3. 1893

Kauf

FRÖSCHL Maria und Rosina

22. 8. 1918

Einantwortung

FRÖSCHL Maria

10. 9. 1919

Einantwortung

STÖCKLER Maria

20. 7. 1942

Einantwortung

STÖCKLER Georg

12. 12. 1944

Ehepakte

STÖCKLER Romana (½)

9. 10. 1951

Einantwortung

STÖCKLER Romana (verh. KALTENBÖCK)

18. 4. 1952

Ehepakte

KALTENBÖCK Leopold (½)

8. 3. 1979
22. 7. 1969

Übergabe
Ehepakte

STÖCKLER Georg, *1944
STÖCKLER Leopoldine, *1949

1. 9. 1971 - noch zu knapp an der Straße, daher demoliert.