Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Pfarrhofberg 9

EZ. 61, Haus Nr. 61, Pfarrhofberg Nr. 9
Haus Nr. 284, Pfarrhofberg Nr. 13

Aus den Kirchenbüchern der Pfarre Haag:

13. 6. 1625
Vogtheyprotokoll fol. 25b

Khauf

Mathias Aigner und Apolonia uxor verkhaufen ihre Behausung im Markht Haag im Pfarrhofberg gelegen dem erbaren Sebastian Senger Maria uxori per 300fl. …  Leÿkhauf 2 Reichsthaller …

24. 9. 1625
Vogtheyprotokoll fol. 26b

Kauf

Sebastian Senger Maria uxor verkaufen ihr Behausung die Mÿrhofstatt am Pfarrhofberg Urbano Kaiser Catharina seine Hasfrau per 250fl. … Leibkauf 3 Thaller … Mihaeli 50fl., Thoma 50fl. …

20. 8. 1669
Vogtheyprotokoll fol. 56

Inventarium

auf hiezeitliches hinschaiden Elisabeth Scheublauerin Wittib zu Haag ... Erben Kinder: H. Friedrich Scheublauer, Ratsbürger zu Haag, Pfarr Haag ... Magdalena des Georg Edter, Färber zu Haag, Ennsegg; Katharina des Hannß Vogl zu Krenstetten, soos. des Vallentin Scheublauer, Lederer, hinterl. Sohn Thobias, 13 Jahre, der Lucia, des Philipp Aberleuthner, Bürger und Färber zu St. Peter, Tochter Justina 14 ... Hannß Scheublauer, Bürger zu St. Peter hinterl. 7 Kinder ... die Mayrhofstatt am Pfarrhofberg gelegen um 150 Gulden ... Parschaft und Silbergschmeid: 7 Dukaten, 21 Gulden, 7 Reichsthaler, 1 Silber Cramern 1,50 ... 58 Loth Silber 43 Gulden ...

23. 12. 1669
Vogtheyprotokoll fol. 59

Kaufbeschreibung um die Maÿrhofstatt im Pfarrhofberg gelegen

weillandt Elisabeth Scheublauerin Wittib seelig hinterlassene Khündter und Erben verkaufen gesambt dero anerstorbene Maÿrhofstatt, wie obgemeldt am Pfarrhofberg gelegen ... dem ersamben Hannßen Holzer, Sadler zu Haag, Maria Elisabeth sein Eheweib ind ihren Erben per 160fl. ...

31. 8. 1682
Vogtheyprotokoll fol. 283

Kauf um die Mayrhofstatt

Ex officio wierdet von ihro wollehrwührden Herrn Pfarrer zu Haag alß Grundt und der Herrschaft Salaberg Voggt Obrigkheit dero, wegen überheiffter Schulden haimgefahlene also genannte Maÿrhofstatt ... dem ehrbahren Thoman Wolfsegger, Wagner, Cunigunda uxori, und deren beeden Erben verkauft per 105fl. ... Testes: Marktrichter Adam Ämerer und Georg Fischer auf der Hilbm ...

14. 4. 1706
Vogtheyprotokoll fol. 292

Inventarium beym Wagner im Markt Haag

Nach Ableben von Kunigunde, Frau des Thomas Wolfsegger, Bürger Wagner zu Haag ... Erben: Witwer Thomas Wolfsegger, und Tochter und Ändl: Margaretha, Frau des Georg Salzgrueber, Pöckh zu Weinziehrl, unter dorf.,; der Katharina, Frau des Michael Hözger, Häusler unter rohrb., Töchterl Magdalena ... Vermögen: Behausung und Wagnerwerkstatt im Markt Haag 105 Gulden. Dann: 4 neugemachte Rädt 2fl; 1 mitteres Wägerl 2fl 30x; Wagen oder Gereschtholz 20fl; 1 Kraut und ein Strostock 40x; ... Schulden hinaus: ... zum Spitall Haag capital 30fl ... dem Wizlinger um Holz 2fl ...

26. 6. 1706

Trauung

Thomas (2. Ehe) Wolfegger Agatha (Kreißmayr) uxor

14. 2. 1707

Trauung

Matthias Wunsch Elisabeth (Zöchmann) uxor

17. 4. 1716
Vogtheyprotokoll fol. 122

Abhandlung um das Wagner Häusl

Auf zeitliches Ableben weÿland Thoma Wolfegger, gewester Wagner im Markht Haag ... und seiner noch im Leben hinterlassenen Ehewürthin Agatha anlig und vahrentes Vermögen ... in hernach folgenten Anschlag gebracht, und heunt dato die obrigkheitliche Verhandlung vorgenomben worden ... das sogenannte Wagner Heußl im Markht Haag würdet mit aller Zugehörung ... dem alten Kaufswerth nach angeschlagen per 105fl. Summa per se ...

19. 6. 1716
Vogtheyprotokoll fol. 127

Kauf um das Wagner Heußl

Agatha Wolfeggerin Wittib, bekhent und verkauft das bißhero aigenthumblich ingehabte Wagner Häußl ... dem ehrsamben Matthiaßen Wuntsch, Dischlermaister zu Haag, und Elisabeth seiner Ehewürthin, und deren beeden Erben, umb aine Summa Gelts per 125fl. ...

12. 12. 1740
Vogtheyprotokoll fol. 158b

Inventur und Abhandlung beim Tischler zu Haag

nach hiezeitlichen ableiben weÿland Matthiaßen Wunsch, gewesten Rathsbürgern und Tischlers in Markht Haag, Pfarr Haagischer Grund und Herrschaft Salabergischer Voggt Untethanns selig, ist über dessen und seiner hinter sich gelassenen Wittib Elisabeth verlassenes Vermögen heunt dato die obrigkeitliche Verhandlung gepflogen worden … Erben nebst der hinterbliebenen Wittib deren beeden ehelich erzeugte 2 Kinder Josef und Hans Georg, beede leedig und voggtbahren Standes … die bürgerliche Behausung würdet dem alten Werth nach angeschlagen per 160fl. …

10. 7. 1742

Trauung

Joseph Wunsch Maria Regina (Schachner) uxor

12. 9. 1742
Vogtheyprotokoll fol. 200b

Kauf Übergabe umb das Tischlerhaus im Markth Haag

Elisabeth weÿland Matthiasen Wunsch, gewest bürgerlicher Tischler zu Haag selig nachgelassene Wittib bekennet und übergibt mit vorhin erholt obrigkeitlichen Consens deren bishero innengehabtes Haus im Markth Haag, wie solches ordentlich vermarcht und ausgezaigt … ihrem freundlich lieben Sohn Josef Wunsch und Regina seiner Ehewürthin und deren beeder Erben per 160fl. …

27. 8. 1748
Vogtheyprotokoll fol. 82b

Inventur und Abhandlung umb das Tischler Haus im Markth Haag

auf absterben weÿland Regina des ehrngeachten Joseph Wunsch, Pfarrhof Haagischer Grund und Herrschaft Salabergischer Voggt Unterthanns, Rathsbürgers und Tischlermeisters zu Haag geweste Ehewürthin selig, ist deren beeden miteinander gehabt lieg- und vahrendes Vermögen … heut in unpartheÿischen Anschlag gebracht und folgender Gestalten obrigkeitlich verhandlet worden alß … Erben nebst dem hinterbliebenen Wittiber dessen mit der Verstorbenen selig ehelich erzeugte 3 Kinder nahmens Leopold 4, Kapsar 3, Johannes 1 Jahr alt … das Tischler Hauß im Markth Haag allermassen solches ordentlich vermarcht und außgezaigt … würdet dem alten Werth nach in Anschlag gebracht per 160fl. …

29. 10. 1748

Trauung

Joseph (2. Ehe) Wunsch Maria (Perger) uxor

30. 6. 1751
Vogtheyprotokoll fol. 154

Abhandlung einer Auszüglerin zu Haag

Nach Ableben von Elisabeth Wunschin ... Erben: 2 Söhne: Joseph Wunsch, Rathsbürger und Tischlermeister zu Haag; Hans Georg Wunsch, Handelsmann und Tischlermeister, daselbst ...

30. 12. 1780
Vogtheyprotokoll fol. 515

Inventarium Schätz und Abhandlung

nach erfolgten hinscheiden weÿland Katharina des ehrsamen Joseph Wunsch, rathsbürgerlicher Tischlermaister, dann Pfarr Haagischer Grund und Herrschaft Salabergischen Voggt Unterthanns im Markt Haag annoch im Leben gewesener Ehewürthin selig, ist deren beeden miteinander gemeinschäftlich innengehabt anlieg- und fahrendes Vermögen ordnungsmässig untersuchet … unpartheÿisch angeschlagen und sohin heunt dato nachfolgendermassen obrigkeitlich verhandlet worden … Erben der hinterlassene Wittiber Joseph Wunsch zu einer Helfte und zur anderen Helfte dessen mit seiner verstorbenen Ehewürthin ehelich erzeugte 3 Kinder nahmens Katharina des Jakob Maÿr Ehewürthin; Johann Michael angehender Stifter; Joseph leedig und voggtbahr … die bürgerliche Behausung im Markt Haag liegend, wie solche ordentlich vermarcht und ausgezeiget … ist dermallen aber unpartheÿisch angeschlagen worden per 220fl. … Summe des ganzen Vermögens 2382fl. 48x … worüber annoch zu vertheilen übrig verbleibet 173fl. …

30. 12. 1780
Vogtheyprotokoll fol. 524

Kaufs Uibergab

der Wittiber Josef Wunsch und die vorbenannten Erben bekennen und geben nach geziemend requirirt und erlangt obrigkeitlicher Bewilligung käuflich über, die denen selben nach absterben ihrer Ehewürthin und respective eheleiblich freundlich lieben Mutter weÿland Katharina Wunsch selig erblich angefallene bürgerliche Behausung im Markt Haag liegend, wie solche richtig vermarcht und ausgezeiget worden … ihrem eheleiblich freundlich lieben Sohn und respective Bruder Johann Michael Wunsch, noch leedig Standes, seiner Profession ein Tischler, dessen zukünftige Ehewürthin und dessen beeden Erben um den in vorstehender Abhandlung enthaltenen Werth per 220fl. …

6. 6. 1781
Vogtheyprotokoll fol. 540

Verhandlung

auf absterben Josef Wunsch, verwitwet Pfarr Haagischen Auszüglers auf der tischlerischen Behausung im Markt Haag selig, ist dessen Verlassenschaft obrigkeitlich verhandelt worden als … inhalt Pfarr Haagisches Prot. 780 fol. 528 restirt der dermalige Besitzer der bürgerlichen Behausung zu Haag an Hauß käuflichen Rest 86fl. 30x … dem Bruder Kaspar an seinem mütterlichen Erbgut zu guten gesezt, und vermög einem von ihme von Wien aus erhaltenen Schreiben seinem Geschwistert geschenkt worden ist, auf Verlangen desselben ins Vermögen zu ziehen 16fl. 45x 2ß … verbleiben nach Abzu der Schulden 64fl. …

22. 1. 1782

Trauung

Johann Michael Wunsch Theresia (Stöckler) uxor

11. 9. 1798
Vogtheyprotokoll fol. 375

Schätz und Abhandlung von der bürgerlichen Tischlersbehausung im Markte Haag № 61

auf absterben Johann Michael Wunsch, des Raths bürgerlicher Tischlermeisters im Markte Haag selig, ist dessen und seiner unterlassenen Ehewirthin Theresia mitsammen gemeinschäftlich besessenes Vermögen oberkeitlich verhandelt worden als … verbleiben zu vertheillen 863fl. 27x 1d … Erben die Witwe Theresia Wunschin wegen Vermögens Gemeinschaft zur Helfte und zur anderen 4 ehelich erzeugte Kinder namens Theresia 14, Magdalena 10, Michael 6, Joseph 4 Jahre alt …

11. 9. 1798
Vogtheyprotokoll fol. 383

Gewehr Anschreibung auf die Tischlersbehausung im Markte Haag № 61

Theresia Wunschin, verwitwet Pfarr Haagische Unterthannin auf der bürgerlichen Tischlersbehausung im Markte Haag bleibt bei Nutz und Gewehr und übernimmt die 2te Helfte des anliegenden Guts, hat dahero vom ganzen Kaufschilling zu entrichten per 300fl. ... Laudemium á 2 pc 7fl. 30x …

10. 1. 1799
Vogtheyprotokoll fol. 403

Heurathsbrief

zwischen Johann Georg Gräbmer, Stüftsherrschaft Florianischen Pupilen von Pöttendorf und Theresia Wunschin, verwitwet Pfarr Haagische Unterthannin und Tischlermeisterin im Markte Haag et dato Salaberg … es folgen 5 Punkte …

28. 1. 1799

Trauung

Johann Georg Grabner Theresia (Wunsch, 2. Ehe) uxor

24. 8. 1833
Gewährprotokoll fol. 76

Hausgewähr

Johann Georg Grabner, Wittwer, empfängt allein Nutz und Gewähr um die Tischlerbehausung im Markte Haag sub conscriptions № 61 samt den dazu gehörigen untrennbaren Hausgründen nach der neuesten Katastralvermessung von 150 □Klafter Bau Area, 1590,3 □Klafter Äcker, 1 Joch 631,8 □Klafter Wiesen, wie solches dem Grundbuche der Pfarrherrschaft Haag fol. 27 mit jährlich 12x dienstbar ist … hierum war anvor im Unterthansprotokoll pag. 432 seit 10. Jänner 1799 Johann Georg Grabner und Theresia dessen Ehewirthin zu gleichen Theilen begwähret, nach ableben der letzteren vermög Abhandlungsverlaß und gerichtlicher Bewilligung von heutigen Z.84 aber, an obigen Gewährnehmer zum alleinigen Eigenthum gelanget im Werthe von 700fl. Conventions Münze …

6. 8. 1834

Trauung

Johann Grabner Johanna (Payr) uxor

21. 8. 1834
Gewährprotokoll fol. 79

Hausgewähr

Johann Grabner und Johanna dessen Ehewirthin empfangen gemeinschäftlich Nutz und Gewähr um die Tischlersbehausung im Markte Haag Haus sub conscript № 61 samt den dazu gehörigen untrennbaren Hausgründen von  150,2 □Klafter Bau Area, 1590,3 □Klafter Acker, 1 Joch 631 □Klafter Wiesen, wie solches dem Grundbuche der löblichen Pfarrherrschaft Haag fol. 27 mit jährlich 12x dienstbar ist … hierum war anvor im Gewährbuch der Pfarrherrschaft Haag № 10 fol. 76 seit 24. Dezember 833 Johann Georg Grabmer, Wittwer, allein begwähret, vermög Kauf- und Uibergabsvertrag vom 24. Juli 1834 und gerichtlicher Bewilligung vom heutigen Z.62 aber an obigen Gewährnehmer zum gemeinschäftlichen Eigenthum gelangt in einem Werthe von 700fl. Conventions Münze …

25. 7. 1870

Trauung

Johann (†1.5.1889, 47) Kaisrainer Maria (Kreuzer, †25.6.1889, 50) uxor

8. 8. 1870

Trauung

Franz Swatschina Theresia (Grabner) uxor

Aus dem alten Grundbuch Pfarre Haag folio 27 - früher Haag № 61:

10. 1. 1799

Heirath 300fl.

Georg Grabner Theres (Wunsch) uxor (28. 1. 1799)

24. 8. 1833
Protocoll pag. 432

Abhandlung 700fl.

Johann Grabner ledig allein

24. 7. 1834
Gewährprotocoll 10 fol. 79

Kauf 700fl.

Johann Grabner Johanna (Payr) uxor (6. 8. 1834)

28. 9. 1866

Einantwortung

Johann Grabner Witwer alleine

30. 8. 1870

Einantwortung

Theresia Grabner (Tochter) alleine

13. 1. 1871

Heirath

Franz Swatschina Theresia (Grabner) uxor (8. 8. 1870)

15. 2. 1879

Einantwortung

Kaiserreiner Johann Maria (Kreuzer) uxor (25. 7. 1870)

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

15. 2. 1879

Einantwortung

KAISERRAINER Johann und Maria

10. 7. 1890

Einantwortung

KAISERRAINER mj. Carl (*4.5.1871), mj. Josef (*22.1.1873) und mj. Johann (*22.1.1873) (je 1/3)

28. 5. 1894

Kauf

WINKLER Johann und Maria

1926

Einantwortung

WIESENBERGER Michael (½ v. Maria Winkler)

2. 4. 1935

Einantwortung

FRISCH-WINKLER Theresia (½ v. Johann Winkler)

13. 5. 1949

Einantwortung nach Michael Wiesenberger

AMEISBICHLER Stefan u. Josef (je 1/5)
WIESENBERGER Maria (1/5)
HOLZNER Theresia (1/5)
KERN Franz, Vinzenz, Theresia, Anna (je1/25)
BICHLER Rosa (1/25)

25. 6. 1949

Ehepakte

AMEISBICHLER Rosina (1/10)

10. 12. 1951

Kauf

AMEISBICHLER Stefan u. Rosina

30. 4. 1969

Schenkung

MAISS Engelbert, *1945

25. 11. 1969

Schenkung

MAISS Elfriede, *1946 (½)

Aus dem Franziszeischen Kataster von 1822.
Aus dem Franziszeischen Kataster von 1822.
Aus der Urmappe.
Aus der Urmappe.