Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Pfarrhofberg 6

EZ. 59, Haus Nr. 59, Pfarrhofberg Nr. 6

Aus den Kirchenbüchern von Haag:

7. 6. 1683

Trauung

Matthias Holdt Maria Barbara (Daniel) uxor

31. 3. 1694
Vogtheyprotokoll fol. 57

Inventarium beym Crammer am Pfarrhofberg

nach zeitlichen ableiben weÿllandt Barbara des erbahren Matthias Hold, Crammer am Pfarrhofberg in Markt Haag, noch im Leben geweste Ehewürthin selig würdet deren hinderlassenes anligend und vahrendes Vermögen … in unpartheÿischen Anschlag gebracht worden, worzue sich engste Erben befinden nebst dem hinderbliebenen Witiber, die mit demselben ehelich erworbenen 2 Kinder nambens Hannß beÿ 9 und Magdalena 2 Jahre alt … das neugepaute Heußl am Pfarrhofberg wie solches mit ordentlich Marchen umbfangen … ist unpartheÿisch angeschlagen worden per 30fl. … dann 20 Elln rupfern Leinwath 1fl. 40x; 24 Mässalän 3fl.; 15 Elln Fürhang Zeig 3fl.; 5 neue steinerne Krieg 1fl.; 16 Par plau gehmischte Socken 4fl. 48x; 13# harber Haar 5fl. 12x; die ander Cramb bestehend aus Taffet, cöllnisch und Zwiern auch leinerne Pändl, Zwirn, rotes Garn, unterschiedl Holzwahr würdet zusamben angeschlag per 50fl. … Prandstöter bey Krenstetten unter das Schloß St. Pantaleon gehörig 3fl. … Grafenberger unter Salaberg ist schultig 5fl. … Veith Daniel Weber in Razengraben unter Salaberg 12fl. 48x … Simon am Aigen unter Salaberg 4fl. …

11. 7. 1724
Vogtheyprotokoll fol. 41

Inventur und Abhandlung
umb das Crammer Haus im Pfarrhofberg ...

Auf zeitl Ableben weyl. Matthias Holt, bürgerl. Crammer am Pfarrhofberg, ist dessen und seiner im Leben hinterblibenen Ehewürthin Katharina ... Erben erstlich die hinterblibene Wittib Catharina zum halben Thail und aus erster Ehe ... 1) Magdalena, Frau des Matthias Schwann, bürgerlicher Huettmacher, Markt Haag ... aus anderter Ehe: 2) Matthias Holt, lediger Kürschner, 3) Andreas Holt, Schneidermeister in der Stadt Innspruck, 4) Elisabeth Frau des Paul Pimbser, Schuhmacher, Markt Haag, 5) Regina, led 6) Magdalena, led. ... Anliegendes: Häusl am Pfarrhofberg ... Habernussen: Die Leibtruhe sambt Gwandt 2 fl. 30x ... 9 Sökh a 1d 1 fl. 7x 2d ...

31. 1. 1735

Trauung

Matthias Holt Barbara (Prunbauer) uxor

4. 6. 1735
Vogtheyprotokoll fol. 46

Inventarium aines bürgerlichen Haußes am Pfarrhofberg zu Haag

auf absterben weÿland Magdalena, Matthiasen Hold, bürgerlicher Kierschnermaisters, auch Pfarrhof Haagerischer Grund und Herrschaft Salabergischer Vogtunterthanns geweste Ehewürthin selig, ist deren Verlassenschaft und Vermög … unpartheÿisch angeschlagen und folgenter gestalten verhandlet worden alß … die Behausung samt dem Crammladen würdet angeschlagen per 100fl. … Erben hierzue neben dem hinterlassenen Wittiber deren beeden ehelich erzeugte 2 Kinder Josef 6 und Juliana 4 Jahr alt …

5. 9. 1758
Vogtheyprotokoll fol. 111

Inventur und Abhandlung beÿm Kirschner zu Hag

nach absterben weÿland Barbara, des ehrngeachten Mathia Hold, Rathsbürgern und Kirschnermaisters zu Haag, daselbstigen Pfarrhofs Unterthanns gewesten Ehewürthin selig, ist deren beeden miteinander zusammen gebrachtes Vermögen … heunt obgesezten alles ordentlich inventirt und folgents in unpartheÿischen Anschlag gebracht, sodann obrigkeitlich verhandlet und verthaillet worden alß … Erben seÿnd nebst dem hinterbliebenen Wittiber dessen leibliche 3 Kinder nahmens Katharina 22, Maria Francisca 13, Maria Theresia 11 Jahrealt … die bürgerliche Behausung zu Haag würdet samt darzue gehörigen Cramladen unpartheÿisch ungeschlagen um und per 100fl. … bezaigt sich, daß noch zu verthaillen übrig verbleiben 28fl. 51x …

2. 10. 1758

Trauung

Matthias (2. Ehe) Hold Theresia (Wiesmiller) uxor

1. 7. 1776
Vogtheyprotokoll fol. 330

Kauf Ex officio

von der Pfarr Haag als Grund und der Herrschaft Salaberg als Vogt Obrigkeit würdet die von dem von denen Herren Johann Georg und Christian Puzenraufer, Wahren Handlern zu Regenspurg, wegen einer richtigen Binzermarckts Schuld aldahin citirten Matthiasen Hold, bürgerlicher Kirschnermeister in Markt Haag und Maria seiner Ehewürthin seit anno 1758 laut disigen Kanzleÿ Protocolls fol. 111 bishero per 100fl. eigenthumlich innengehabt bürgerliche Behausung im ersagten Markt Haag samt der dabeÿ sich befündenden Kramer Lädl und darauf raticierenden Kürschnergerechtigkeit, allermassen solche mit ordentlichen Rain und Stain umfangen … dem ehrsamen Johann Milowan, derzeit noch ledigen Kirschner Gesellen, Catharina Hiblin seiner zukünftigen Ehegattin als denen meistbiettenden undd deren beeden Erben solchergestalten … unpartheÿische Schäzung … ex officio verkauft um und per 325fl. …

6. 3. 1797
Vogtheyprotokoll fol. 289

Verkauf der bürgerlichen Kirschnersbehausung im Markte Haag № 59

Johann Milowan, bürgerlicher Kirschnermeister im Markte Haag, Katharina seine Ehewirthin verkaufen mit Genehmhaltung beed löblichen Oberkeiten die in der Pfarr und Markte Haag sub № 59 liegende Behausung samt der darauf haftenden Kirschnersgerechtigkeit dem ehrbaren Wenzl Pollack von Stätl Landes Böhmen am Pilsener Kreis, ledigen Standes, seines Handwerks einem Kirschnergesellen gegen nachfolgenden Bedingnissen per 855fl. … es folgen 10 Punkte …

7. 8. 1797
Vogtheyprotokoll fol. 297

Gewehr Anschreibung auf die bürgerliche Kirschnersbehausung im Markte Haag

Wenzl Pollack, Pfarr haagischer Grund und salabergischer Vogtunterthan und bürgerlicher Kirschnermeister im Markte Haag verehelichet sich mit Katharina Waltnerin, Markt Zellischen Pupilin von Markte Zell und läßt dieselbe auf seiner besitzenden bürgerlichen Kirschners Behausung zur Helfte an Nutz und Gewehr schreiben, hat daher vom ganzen Kaufschilling zu entrichten 855fl. … Laudemium á 2½ pc 21fl. 22x 2ß …

7. 8. 1797
Vogtheyprotokoll fol. 298

Heurathskontrakt

ist heut zu Ende stehenden dato zwischen den ehrbaren Wenzl Polack, Pfarr haagischen Grund- und Herrschaft salabergischen Vogtunterthans und bürgerlichen Kirschnermeister zu Haag als Bräutigam eines und Katharina Waltnerin, Markt Zellisch von der bürgerlichen Kirschners Behausung im Markte Zell als Braut anderen Theils in beiseyn der Endes unterschriebenen Gezeugen nachfolgende Heuraths Abrede geschlossen worden als … es folgen sieben Punkte …

25. 11. 1811

Trauung

Leopold Wagner Katharina (Brandstetter) uxor

7. 7. 1824
Gewährprotokoll fol. 15a

Hausgewähr um die Behausung im Markte Haag № 59

die Witwe Katharina Wagner empfängt alleine Nutz und Gewähr um die Behausung im Markte Haag Haus № 59 samt den dazu gehörigen untrennbaren Hausgarten zu 12 □Klafter, wie solche dem Grundbuche der Pfarrherrschaft Haag fol. 18 mit jährlich 2x 2ß dienstbar ist … hierum war anvor im Urkundenbuch der Pfarrherrschaft Haag pag. 411 vom Jahre 1811 Leopold Wagner und Katharina dessen Ehegattin gemeinschäftlich begwähret, nach dessen absterben vermög Abhandlungsverlaß und gerichtlicher Bewilligung vom heutigen aber an obige Gewährnehmerin zum alleinigen Eigenthum gelangt im Werthe zu 150fl. Conventions Münze …

15. 10. 1824
Gewährprotokoll fol. 17

Hausgewähr um die Behausung im Markte Haag Haus № 59

Stephan Schinagl empfängt gemeinschäftlich Nutz und Gewähr um die Behausung im Markte Haag Haus № 59 samt den dazu gehörigen untrennbaren Hausgarten zu 120 □Klafter wie solche dem Grundbuche der Pfarrherrschaft Haag fol. 18 mit jährlich 2x 2ß diensbar ist … hierum war anvor im Gewährbuche № 10 fol. 16 Katharina Wagner, Witwe allein begwähret, vermög Heurathsvertrag und gerichtlicher Bewilligung vom heutigen an obigen Gewährnehmer zum gemeinschäftlichen Eigenthum gelangt in einem Werthe zu 150fl. Conventions Münze …

8. 8. 1838
Gewährprotokoll fol. 69

Protocoll

Stephan Schinagl am Kleinhause № 59 im Markte Haag gibt an: nach der beiliegenden Verlassenschafts Abhandlung de dato heutigen über sein Eheweib Katharina Schinagl sey ihm der gesamte dießfüllige Nachlaß ins Alleineigenthum eingeantwortet worden … auf diese Grundlage bittet er, seines Weibes Mitbesitze ab- und dagegen seine Alleinanschreibung zu bewilligen und zwar um den Schätzungswerth zu 280fl. C.Mz., dieser wegen der nöthigen Auflage ans Grundbuchsamt zu erlassen und den Gewährs Extrakt auszufertigen …

8. 8. 1838
Gewährprotokoll fol. 70

Hausgewähr

Stephan Schinagl, Wittwer, empfängt allein Nutz und Gewähr um die Behausung im Markte Haag Haus № 59 samt den dazu gehörigen untrennbaren Hausgarten nach der neuesten Vermessung 21 □Klafter Bau Area und 19,8 □Klafter Äcke, wie solche dem Grundbuche der Pfarrherrschaft Haag fol. 18 mit jährlich 2x 2ß dienstbar ist … hierum waren anvor im Gewährbuche der Pfarrherrschaft Haag fol. 17 seit 15. Oktober 824 Stephan Schinagl und Katharina dessen Ehewirthin gemeinschäftlich begwähret, auf absterben der letzteren vermög Verlassenschafts Abhandlung und gerichtlicher Bewilligung von heutigen Z.65 aber an obigen Gewährnehmer zum alleinigen Eigenthum gelanget im Werthe von 280fl. Conventions Münze …

24. 8. 1838
Gewährprotokoll fol. 71

Protocoll

erscheint Stephan Schinagl und bringt an: laut des in original angeschlossenen Heiraths Vertrages vom 8. August d.J. habe er seiner Ehewirthin den Mitbesitz des ihm eigenthümlichen Hauses in Markte Haag Haus № 59 zugesichert, daß sie nach erfolgter priesterlichen Einsegnung ihrer Ehe mit ihm gemeinschäftlich begwähret werden könne … da nun die priesterliche Einsegnung ihrer Ehe erfolgt ist, so bittet er wegen Vollziehung der Gewährsanschreibung auf die erwähnte Realität das erforderliche zu veranlassen und die Vornahme der Anschreibung dem Grundbuche aufzulegen …

24. 8. 1838
Gewährprotokoll fol. 72

Hausgewähr

Anna Maria Schinagl empfängt mit ihren Ehegatten Stephan Schinagl gemeinschäftlich Nutz und Gewähr um die Behausung im Markte Haag Haus № 59 samt den dazu gehörigen untrennbaren Hausgarten nach der neuesten Vermessung 21 □Klafter Bau Area und 19,8 □Klafter Acker, wie solche dem Grundbuche der Pfarrherrschaft Haag fol. 18 mit jährlich 2x 2ß dienstbar ist … hierum war anvor im Gewährprotokoll der Pfarrherrschaft Haag fol. 70 seit 8. August 1838 Stephan Schinagl, Wittwer allein begwähret, in Folge Heirathsvertrag vom 8. August 838 und gerichtlicher Bewilligung vom heutigen Z.68 aber an obige Gewährnehmerin zum gemeinschäftlichen Eigenthum gelanget in einem Werthe von 280fl. Conventions Münze …

Aus dem alten Grundbuch Pfarre Haag folio 18 - früher Haag № 59:

Gabenbuch fol. 18

Besitz

Anna Maria Has

16. 5. 1806
Gewährbuch fol. 212

Kauf 300fl.

Leopold Wagner Katharina uxor

7. 7. 1824
Gewährbuch fol. 15

Einantwortung

Katharina Wagner alleine

15. 10. 1824
Gewährbuch fol. 17

Heirath 150fl.

Schinagl Stephan Katharina uxor

8. 8. 1838
Gewährbuch fol. 70

Einantwortung 280fl.

Schinagl Stephan alleine

24. 8. 1838
Gewährbuch fol. 72

Heirath 280fl.

Schinagl Stephan und Anna Maria uxor

3. 7. 1852
Z. 2625

Aufsandung 1040fl.

Johann Großschopf

25. 8. 1852
Z. 3008

Kauf 1100fl.

Johann und Elisabeth Berger

8. 7. 1869
Z. 1942

Einantwortung

Berger Elisabeth

7. 11. 1872
Z. 2798

Kauf

Nowak Vinzenz und Magdalena

20. 11. 1873
Z. 2896

Kauf 2450fl.

Bäuml Wenzl und Maria

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

20.11.1873

Kauf

BÄUML Wenzl und Maria

2.2.1887

KV u.ÜG

BÄUML Amalia

4.8.1887

Ehepakte

JAHN Simon (½)

18.9.1888

Kauf

HEMPEL Theresia

11.6.1892

Kauf

GRUBER Josef und Maria

30.7.1907

Kauf

STRÖBITZER Michael

18.10.1907

Kauf

INNERHUBER Magdalena

7.11.1919

Einantwortung

INNERHUBER Franz

25.6.1947

Schenkung

INNERHUBER Johann

18.6.1953

Ehepakte

INNERHUBER Maria (½)

29.6.1960

Einantwortung

INNERHUBER Maria

30.10.1968

Kauf

FRINNER Helmut, *1936
FRINNER Hermine, *1935

Ausschnitt aus der Urmappe von 1822 © BEV