Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Linzer Straße 6

EZ. 5, Bräuhaus, Wohnhaus Nr. 5, Linzerstraße Nr. 6

Aus den Kirchenbüchern der Pfarre Haag:

4. 2. 1630
Vogtheyprotokoll fol. 56

Kauf umb das Riegger Hauß im Margkht Haag

Herr Johann Fochenzer Pfarrer und Beneficiat zu Haag alß Grundt, dan iro Gnaden Herr Geörg Sigmundt von Salburg, Freiherr alß Voggt Obrigkheit verkhaufen das übernomben Walten Riegkhers gewesten Bürgers zu Haag, wie solches mit Marchen, Rain und Stain umbfangen, sambt der vorhandenen Khupfer Preupfann und Preuzeuch, dem ernvesten Hannsen Herbsten, Margaretha uxor umb ain Summa Gelts benentlichen 400fl. reinisch und 18 Taller Leitkhauf davon die 6 Taller auf denen Pfleger Ambtmann und Herrn Pfarrers Schreiber deputirt worden … erste Wehrung auf Ostern 200fl. …

26. 6. 1630
Vogtheyprotokoll fol. 62

Khauf umb das Riecker Hauß im Markht zu Haag

Hannß Herbst Margaretha uxor verkhaufen ir biß dato ingehabtes Hauß in dem Markht Haag wie solches mit Marchen, Rain und Stain umbfangen, sambt dem darzu gehörigen vorhandenen Preuzeuch und Prantwein Khessel dem ersamben Hannsen Rueßmair, Bürgern zu Haag, Waltburga uxor per 370fl. und 4 Taller Leitkhauf … erste Wehrung 200fl. auf hernach folgendte Ostern ao 631 …

1. 7. 1634

Trauung

Ruprecht und Maria (Waidinger) Spändl, aus Mitterndorf in Bayern (heute im Innviertel) ...

13. 10. 1634
Vogtheyprotokoll fol. 88

Khauf umb das Rueßmayr Hauß im Marckht zu Haag

Hans Rueßmayr Bürger und Pfarrerischer Ambtmann zu Haag Walburga uxor verkhaufen ir bis dato ingehabtes Hauß im Markht Haag, zwischen des Michael Mitterreiter und Grueber Hofstatt gelegen, wie dasselbige mit Marchen, Rain und Stain umbfangen, sambt allen vorhanden Breÿ Zeug, doch auser des Prandtwein Khösel, welchen der (ver)Khäufer behölt, dem ersamben Maister Rueppert Spändel Pierpräuer und Maria uxor per 490fl. und 6 Taller Leidtkhauf und solle die Wehrung nachfolgendt bezalt werden … erste Wehrung inner 8 Tagen 200fl. … auf Pfingsten 635 in die anderte Wehrung 100fl. … von jezo Michaeli 190fl. …

19. 3. 1643
Vogtheyprotokoll fol. 24b

Abhandlung und Vergleich

zwischen Maria Weilandt Rueprechten Spändl, gewester Bürger, und Birpreuer alhier zue Haag seel Ehewürthin an ainem dan ihren 4 ehelich vorhandenen und einem inwedigen oder noch nit geborenen Kindt, der 4 aber mit Namen, Mathhias 7, Maria 5, Joannes ¾ und Joanna 6 Jahre alt und deß fünftenß so gewertig, N. anderen Theils … auf absterben obbemelten Rueprecht Spändl Bürger und Bierpreuer zue Haag seelig … hat sich verlassene Wittib Maria heut dato mit ihren beed miteinand ehelich erworbenen fünf Khinern … für alles, Grundt undt Poden alß auch denen ledigen Stückh 500fl. hinaus geben … verbleibt die Wittib in aigenthumb beÿ Besitzung des Guetts zue Haag sambt beÿ denen ledigen Grundtstükhen …

19. 5. 1643
Vogtheyprotokoll fol. 25

Inventarium über weillandt Rueprecht Spändl gewester Bürger und Pürrpreuer

Vermögen laut Protokoll vom 5. 5. 1636 ein lediger Acker 30fl.; Laut Protokoll vom 12.2.1638 2 Tagwerk Acker in Hollengruberfeld 125fl., Laut Protokoll vom 27.3.1640 5 Tagwerk Acker aus dem Aignerguet 135fl., Laut Protokoll vom 26.6.1641 2 Tagwerk im Gestettner Veld 160fl., zusamben 450 Gulden … Erben sind Maria alß verlassene Wittib hierin diesen Erbschaften und ledigen Stückhen allein erblich … wie vor beÿ denen Erben vermeldt weillen sich die Wittib lauth eines und heutigen dato aufgerichten Vertrages deren ledige Grundtstückh alß anderen ihres Vermögls halber mit ihren 4 vorhandtenen alß fünften Khind ordentlich verglich ...

22. 8. 1646
Vogtheyprotokoll fol. 80

Kauf umb das Rueprecht Spändl seelig hinderlaßneß Preÿhauß im Marckht Haag

Martin Pramberger, Wirt zu Weistrach und Maria seine Hausfrau verkaufen ihr aigenthumbliches Preÿhaus, im Marckht Haag, zwischen Hansen Fuxen, Pöckhen, und Anna Lehrweberin Behausung gelegen, inmassen selbes ordentlich mit March, Rain und Stain umbfang … samt dem vorhanden Preÿzeig, als eine Preÿpfan, ein Maischpoding, Zuesezpoding, 5 Unterseÿwändl, ain Schapfer ein Feÿrgabel und ein sechtl Kösl, auser des Prandtwein Khössl, auch ein Tisch, dem Abraham Weinperger und Maria seine Ehewirthin per 470fl. …

7. 2. 1640

Trauung

Abraham und Maria (Rußmayr) Weinberger

17. 1. 1650
Vogtheyprotokoll fol. 124

Inventarium

nachdeme Maria des ehrngeachten Abrahamb Weinberger, Bürger und Pierpreuers zu Haag geweste Hausfrau selig mit Todt abgang, alß ist deren Verlassenschaft durch hernach bemelte Schäzleuth … alles ordentlich inventirt, gschäzt und beschrieben worden … Erben zum Verlaß seindt neben obgemelten Wittiber deren eheleibliche 6 Kinder namens Georg beÿ 9, Philipp 7, Andreas 5, Michael 4 Jahre, Adam 11 Wochen alt, Maria beÿ 2 Jahren alt … daß Hauß sambt deren rechtliche Ein- und Zuegehörigen darunder auch die Preugerechtigkeit verstanden, würdet geschäzt wie er solches vor Jahren erkhauft per 470fl. … 8 Mezen Waiz 24fl. … 11 Mezen Lins 22fl. … 5 Mezen Haber 3fl. 45x … ½ Centner Hopfen 4fl. 10x … 1 Khur 9fl. … 4 Schwein groß und klain 8fl. … 5 Schof 3fl. 45x … 12 Eimer Pier 18fl. … 21 Zingschir 4fl. 22x … 1 Pet sambt der Gspannten 8fl. … der Verstorbenen Truchen sambt dem Lein- und Leibgwandt 8fl. … Pachzeug und Kuchlgschier 1fl. 30x … Schulden herein dem Henninger am Strenberg 15fl. … dem Würth am Strenberg 15fl. … Würth beÿ St. Johans 15fl. … Würth zu Klingenprun 15fl. … Würth zu Weÿstrach 12fl. … Maÿr am Holz under Achleithen 22fl. … Straßer am Strenberg 12fl. … Veith Bürger am Strenberg 30fl. … Würth zu Weÿstrach Praunsperger 12fl. … Schulden hinaus zur Kirchen 50fl.; dem Arnolzhueber 4fl. 30; … verbleibt übrig 437fl. 4x …

29. 8. 1650

Trauung

Abraham (2. Ehe) Weinperger Magdalena (Hochholzer) uxor

17. 3. 1651
Vogtheyprotokoll fol. 148

Inventarium

auf tödlichen Hintritt weillent Maria des ersamben Abrahamen Weinberger Bürger und Pierpreuer zu Haag noch im Löben geweste Ehewirthin selig hinterlassenen vier Khindern namens Georg, Philipp, Andre und Michl selig, ist von Grundt und Vogtobrigkheit wegen deren mitterlich Erbgueth nachvolgendt verhandlt worden … darzu sein deren leibliche Geschwistriget Erben alß Adam beÿ 1 Jahr und Maria beÿ 3 Jahren alt … laut Inventurs Abhandlung anerstorben 100fl. …

6. 5. 1653
Vogtheyprotokoll fol. 181

Heiratsbrief

Abraham Weinberger, Bürger und Pierpreuer zu Haag und Magdalena seine Hausfrau richten mit einander ainen Heÿrathsbrief der gestalten auf, nemblich da er, Weinberger vor seiner Hausfrau Todts verfahren solte sÿe sein Hausfrau … Zeugen Georg Hauckh, Hannß Rueßmar beede Bürger zu Haag und Sebastian Reckhesedter Bürger und Pierpreuer zu Seithenstetten …

28. 5. 1659
Vogtheyprotokoll fol. 269

Inventarium

nach dem  Magdalena deß erbaren Abraham Weinberger, Bürger und Preuer zu Haag geweste Haußfrau mit Todt abgang alß ist deren Verlassenschaft … in nachvolgente Schäzung gebracht und beschrieben worden …  Erben zum Verlaß sein obgemelter Wittiber und Kinder Hannß; Maria Leonora; Eva und Johanna … die Behausung im Markt Haag samt Preugerechtigkeit per 340fl. … dann 2 Kühe; 9 Schaf; 16 Schwein; 7 Eimer Pir 6fl.; 3 Peter 20fl.; 10 Mezen Malz 5fl., 80# Zin 16fl., ... 8# Wolle 2fl., 30 Eimer weinvaß 3fl. …

27. 1. 1660

Trauung

Abraham (3. Ehe) Weinperger Johanna (Spändl) uxor

28. 7. 1665
Herrschaftsprotokoll fol. 56b

Inventurs Beschreibung

auf zeitliches ableiben weillendt Abrahamben Weinpergers gewesten Bürgers unnd Pierpreuers alhir zu Haag selig, sich dessen Verlassenschaft erströckht alß … erstlichen daß Hauß ist geschäzt worden per 400fl. … item dreÿ Schof sambt ainen Lämpl 2fl.; ain Sau 1fl.; 2 Petgspanndten so aber alt 1fl.; 2 Truchen 1fl.; 2 alte Cästen 1fl.; Zingschier so geschäzt worden 8fl.; Kuchlgschier 1fl. 30x; Pachzeug 30x; Leingwandt 1fl. 30x … zuverthaillen ÿbrig verbleibt 16fl. 31x …

28. 7. 1665
Herrschaftsprotokoll fol. 58

Khauf umb daß Abrahamb Weinperger Hauß im Marckht Haag

auf absterben Abrahamb Weinpergers gewesten Bürger unnd Pierpreuer zu Haag selig, alß wirdet ex officio hiemit die Behausung unnd Preu Gerechtigkheit im Marckht Haag gegen Neupau ÿber gelegen, massen solche Herrn Pfarrer zu Haag mit Grundt unnd der Herrschaft Sallaperg mit Voggt Obrigkheit underworfen unnd dienstbar ist, dem ersamben Phillippus Perger, Preuknecht, ledigen Standes sambt deren vorhandenen Vahrnuß per 426fl. …

11. 8. 1665

Trauung

Philipp und Johanna (Weinperger, 2. Ehe) Perger

22. 6. 1666
Vogtheyprotokoll fol. 36

Inventarium

nach Philipp Perger, Bürger und Pierpreuer zu Haag ... Witwe Johanna

10. 1. 1667
Herrschaftsprotokoll fol. 75b

Inventurs Abhandlung

auf Absterben Phillipp Perger, Bürger unnd Pierpreuer zu Haag, alß ist dessen Verlassenschaft der hünterlassenen Wittib Johanna von Grundt unnd Vogt Obrigkheit wegen … volgent geschäzt unnd beschriben worden … Erben zum Verlaß die Wittib Johanna unnd dan deß Verstorbenen selig eheleibliche 3 Geschwistriget alß 2 Brüeder unnd aine Schwester, alle in Salzburger Landt wonhaft, deren Namen Adam, Hannß unnd Salome, alle dreÿ verheÿrath … die Behaußung im Marckht Haag ist in der alten Schäzung per 400fl. … 8 Schweindl sein geschäzt 8fl.; 6 Eimer Pier 6fl.; 1 Zentner Hopfen 5fl.; das vorhandtene Leibgwand 4fl.; Pettgwandt 15fl.; 2 alte Pöttgspanndten 1fl.; 2 Truchen 1fl.; 2 alte Cästen 1fl.; Züngschier 8fl.; Kuchlgschier 1fl. 30x; Pachzeug 30x; Leingwandt 1fl. 30x; die Schuldten vom Vermögen abgezogen verbleibt auf die Wittib unnd vorhandtene 3 Geschwistriget zuverthaillen ÿbrig 120fl. 4x …

7. 5. 1668
Herrschaftsprotokoll fol. 84

Khauf umb deß Phillipp Pergers Preuers selig Behausung im Markht Haag

nach absterben Phillipp Pergers, Püer Preuers, würdt ex officio die Behaußung unnd Preu Gerechtigkheit im Marckht Haag gegen den Neupau über gelegen, massen solches ordentlich vermarkht … verkhauft dem ehrbahren Geörg Purkhholzer, Püer Preuer, Elisabeth seine Ehewürthin unnd ihren Erben per 300fl. …

6. 3. 1675
Herrschaftsprotokoll fol. 201b

Kauf umb ain bürgerliches Hauß im Markht Haag

Geörg Purkhholzer, Bürger unnd Pürrpreuer im Markht Haag, Elisabetha seine Ehewirthin ÿber geben unndt verkhaufen dero bißhero aigenthumblich innengehabte Behaußung sambt der preugerechtigkheit wie obgemeldt im Markht Haag gelegen, massen selbes ordentlich vermarcht … dem ehrnvesten Joseph Wahner, Preu Knecht, leedigen Standts und seinen Erben per 375fl. … Zeugen: Jakob Wüdtmann, Marktrichter ...

10. 6. 1675

Trauung

Josef und Magdalena (Lichtenwöhrer) Wanner

2. 12. 1678
Vogtheyprotokoll fol. 187

Pstandt Verlaß deß Joseph Wannerischen Preÿhauß an der Stüegen im Markt Haag

Ex officio verlassen ihro woll ehrwirdig Herr Pfarrer zu Haag von Grundt unnd die hochgräfliche Herrschaft Salaberg von Voggt Obrigkheit wegen hierobbemeldtes Preÿhauß, sambt all dessen bürgerlichen Gweerb und Preÿgerechtigkheit auf ain Jahr dem erbahren Georg Dürrnschueber, Preÿer, und dessen Ehewürthin Eva Rosina gegen jährlichen Bstand per achtzehn Gulden mit nachfolgendten Condition …

24. 4. 1685
Vogtheyprotokoll fol. 338

Kauf um das Preuhaus auf der Stieg

von der Pfarr Haag unnd hochgräflichen Salburgischen Herrschaft Salaberg wirdet deren im Marckht Haag öedt gelegen unnd umb obrigkheitlichen Aussatndt unnd anderer ÿberheuften Schulden willen anhaimb gefahlenes Preÿhauß, wie solches mit seinen Marchen umbfangen … hirmit ex officio dergestalten verkauft … dem ehrsammen Georg Rieger, Preuer Handtwerchs, Apolonia dessen Ehewirthin unnd deren beeden Erben per 100fl. …

20. 1. 1688
Vogtheyprotokoll fol. 387

Kaufquittung

Obrigkeiten quittieren dem Georg Rieger, Bürger und Preuer ux Apolonia den Kauf von 24. 4. 1685 um Behausung und Preugerechtigkeit auf der Stiegen um 100 Gulden. Fertiggelt 1fl; Zeugen: Die Amtsleut.

14. 9. 1690
Vogtheyprotokoll fol. 10b

Khauf umb das Preuhauß auf der Stiegen im Marckht Haag

Georg Rieger zu Haag und Apolonia dessen Ehewirthin, verkhaufen … ihr biß anhero aigenthumblich innengehabt, besessene Behausung und Preugerechtigkheit im Markt Haag alhier … dem ehrngeachten Matthiasen Lechner, Maria Rosa seiner verlübten Jungfrau Brauth und angehente Ehewirthin und deren beeden Erben per 400fl. … Zuegab an Preugschirr: die Pfann, Gmaischpotting, 2 Grandter, Khiell, 2 Wändl; 2 Kühe und 2 Schäfer, nebens dem eingemaurten Prandtweinkössl … im Haus: 2 schlechte Tisch und was mit Nägl und Panden geheft ist, nebens einen Schisslkharb … Ausnahm: die verkaufenten Eheleuth haben ihnen auf Jahr und Tag vorbehalten, nemblich das also ernente Jägerstibl nebens 2 Lämmer und den obenauffigen Poden …

3. 10. 1690

Trauung

Mathias Lehner Maria Rosa (Forstner) uxor

20. 3. 1691
Vogtheyprotokoll fol. 20

Werungszetl

der Khaufschilling umb das Preuhauß auf der Stiegen, so Mathias Lechner käuflich an sich gebracht, ist 400fl., wovon heunt dato die erste Wehrung per 200fl. erlegt und daraus nachvolgente Posten bezahlt worden …

16. 6. 1702
Vogtheyprotokoll fol. 205

Inventur und Abhandlung beim Lechner, Preuer auf der Stiegen

nach Absterben weÿllandt Maria Rosa, des ehrngeachten Matthiasen Lechner, Bürgers und Preumeisters im Markht Haag, ihro wohl ehrwürden Herrn Pfaffers daselbst Grundt und der Herrschaft Salaberg Voggt Underthanns gewesten Ehewürthin selig, ist deren hinterlassenes Vermögen … in unpartheÿischen Anschlag gebracht unnd heunt dato die obrigkheitliche Abhandlung darÿber gepflogen worden … obbemeldter Wittiber Mathias Lechner und zwaÿ mit der Erblasserin erzeugt eheleibliche Kinder nambens Josef 6 und Matthias 5 Jahr alt … erstlichen wird die bürgerliche Behausung und Preugerechtigkeit im Markht Haag, wie solche ordentlich außgemarcht … sambt dem darzue gehörig und vermög Khaufs dato 14. Yber 1690 unter dem Hauß Khaufschilling verstandtenem Preugschier alß der Maischpodting, Pfann, 2 Grändter, Küell, zwaÿ Wändl, 2 Schapfen und ein eingemauerter Prandtwein Kössl, unpartheÿisch angeschlagen per 400fl. … dann das sogenannte, den 31. Martj 694 erkhaufte Kirschnerheußl aldaq zu Haag per 50fl. … 3 schlechte Roß sambt dem Gschier 50fl.; 2 Kür 20fl.; 7 Pöther sambt dem Gspannten 56fl.; das vorhandene Züngeschier 24fl.; gesambtes Leingwand 20fl.; 4 Schweindl 10fl.; Silbergschmeid: 4 silbern Schällerl … 6 Silber Löfl; ein etwas vergoldeter Gürtl; ein silberner Giertl samt der Schaiden, Messer und Gabl … Summa des Silbergchmeidts 70fl. … Summarum des ganzen Vermögens 1700fl. … Summa Schulden hinaus 459fl. 33x … bezaigt sich, daß zum verthaillen übrig 1240fl. …

15. 6. 1706
Vogtheyprotokoll fol. 294b

Inventur und Abhandlung beim Lechner, Preuer auf der Stiegn

nach Absterben weÿllennt Matthiasen Lechner, gewesten Bürger und Püerpreuers im Marckht Haag, ihro Hochwürden Herrn Pfarrers daselbst Grundt unnd Herrschaft salabergischer Voggt Underthanns selig, ist dessen und seiner hinterlassenen Wüttiben Maria Catharina anliegendes Haab und vahrentes Vermögen … in unpartheÿischen Anschlag gebracht undn heunt dato die obrigkheitliche Abhandlung darüber gepflogen worden … erst obgemelte Wüttib Maria Catharina, dann die von erster Ehe vorhandene 2 Kinder Josef beÿ 10, Matthias 9 Jahren alt … erstlichen wirdet die bürgerliche Behausung und Preu Gerechtigkheit im Marckht Haag, wie solche ordentlich ausgemarcht … sambt dem vorhandenen Preu Gschürr unnd selbige Nottwendigheiten unpartheÿisch angeschlagen per 400fl. … unnd daß sogenannte Kürschnerhäusl alda zu Haag per 50fl. … dann: 2 Roß sambt dem Gschürr 60fl., 2 Melchrinder und ein Stierl 25fl., 4 Schweine 10fl., 5 Spanferkl 1fl. 15x, ain Eggn und 1 Pflug 1fl. 30x, … ein Mezenmaß 30x, ein vein Saill 1fl. 15x, 84# Zün 28fl. … ein paar Pistohlen 2fl. 30x, Leinwath; 4 steinerne Halbkriegl; … Spinzeug … Silbergschmeidt: ein ziervergoltes Schällerl … 5 Silberlöffel … Messer … ein Salz Vaßl und klein silberes Pöcherl … Summarum völligen Vermögens 1792fl. 40x 2ß … die Schulden vom Vermögen abgezogen verbleiben 540fl. …

22. 9. 1706

Trauung

Carl Schenböck Maria Katharina (Lechner, 2. Ehe) uxor

6. 11. 1706
Vogtheyprotokoll fol. 300

Stüft

auf hinzueheuraten Carl Schenkpöckhs, gewesten Preuer in der Seggau, von Pregarthen gebürtig, zu eingangs benennter Wüttib Maria Catharina Lechnerin würdet gedach bürgerliche Behausung und Preugerechtigkheit, wie auch das sogenannte Kürschnerhäusl alda im Marckht Haag, allermassen solches alles mit denen rechtlichen Ein- und Zuegehörungen … der Ordnung unnd Herrschafts Gebrauch nach gestüftet unnd vermög vorgehenter Inventur in die Stüft gezogen per 450fl. … beeden Obrigkheiten Stüftgelt 12fl. … samt Heurathsbreif nach vollendter Stüft seind volgente Heurathspuncten abgeredt und beschlossen worden …

19. 7. 1717
Vogtheyprotokoll fol. 149b

Inventur und Abhandlung umb das Preuhauß auf der Stiegen im Markt Haag

auf hiezeitliches ableiben weÿland Johann Carl Schenpökh, Rathsbürger und Preÿmaister im Markht Haag selig, Maria Catharina seine noch im Leben hinterlassene Ehewirthin ist deren beeden anlig- und vahrentes Vermögen … in unpartheÿischen Anschlag gebracht und volgenter Gestalten verhandlet worden und befinden sich hierzue Erben die hinterlassene Wittib zum ersten halben Thaill deß Vermögens, dann zur anderen Helfte dero beeden miteinander ehelich erzeugte 2 Kinder nahmens Franz Carl 7, Maria Barbara 5 Jahr alt … das bürgerliche Haus im Markht Haag mit der Preÿgerechtigkeit, wie solches ordentlich vermarcht und außgezaigt … wirdet nach dem alten Werth nach sambt den vorhandtenen Preÿ-Gschier und selbigen Nothwendigkheiten in Anschlag gebracht per 400fl. … 120 Mezen Praun Malz 210fl., 50 # Hopfen 4fl. 10x, 7 Emer Praun Pier 10fl. 30x, 2 Pötter mit dennen Gespandten 30fl., 3 deto schlechtere auch mit dennen Gespandten 12fl., Leibtruhen mit der darin sich befindlichen Klaÿdung 12fl., 76 # Zünn 30fl. 24x, 14 # Khupfer 5fl. 36x, 20 Söckh 2fl. 30x, Khüsten und Khästen 13fl., 6 lederne Seßl 2fl. 24x, 1 Calleßl 8fl., 1 Flinten und 2 Pistolen 4fl. … zusammen 344fl. 34x … 40 Emer alte Pier Vass 2fl. 40x, sambentliches Raiffgschier 4fl., Pachzeug 45x, 1 uberhenkh Khössel 2fl., 16 Stück Stainerne Khrüegl 3fl. 12x, 5 Khandl Prandtwein 1fl. 40x, Khuchlgschier 3fl., 1 Stückl harbene Leinwath 5fl., 2 Stückl deto rupferen 6fl. … Summa der Vahrnussen 372fl. 51x … 6 Löffel mit 15 loth indes 11fl. 15x, 2 vergolte Schallerl und ein Pöcherl 13 loth 9fl. 45x … zusammen 21fl. … bey der Inventur hat sich befunden ain specie Duggaten 4fl., Sibenzehner und Siebner 31fl. 30x, Zechenpfenning 5fl., Khreuzer 9fl. 30x zusammern 46fl. … Summe der Paarschaft 50fl. … Schulden herein 296fl. 21x … Summs summarum des völligen Vermögens 1140fl. 12x … Schulden hinaus 937fl. 17x … zu verthaillen übrig verbleibt 202fl. 55x …

9. 9. 1717
Vogtheyprotokoll fol. 157

Stüft umb das Preyhaus auf der Stiegen im Markt Haag

auf hinzueheÿrathen Mathiaßen Heinberger zu Maria Catharina weÿland Johann Carl Schenpökhen, gewesten Bürgern und Preuern in Markht Haag selig Ehewirthin, ist anheunt mit erlangt obrigkheitlichen Consens und Bewilligung daß Preuhauß auf der Stiegen ordnungsmässig gestüft worden, dem Inventurs Anschlag nach per 400fl. …

29. 4. 1721

Verkauf

Matthias Lehner, Preumeister ... Matthias Lehner (Sohn des Matthias Lehner, Preumeister, ux Maria) an Matthias Himberger

11. 8. 1733
Vogtheyprotokoll fol. 34

Inventur und Abhandlung umb aine bürgerliche Behausung im Markt Haag

nach ableiben weÿland Matthias Heinbergers gewest bürgerlichen Preuers im Markht Haag auf der Stiegen, Pfarrhof Haagerischer Grundt und Herrschaft Salabergischer Voggt Unterthanns selig, ist dessen und seiner hinterbliebenen Wittib Maria Catharina zusamben gebracht, lig- und vahrentes Vermögen … in unpartheÿischen Anschlag gebracht und folgents verhandlet worden … Erben nebst der hinterbliebenen Wittib deren beeder ehelich erzeugte Tochter Maria Johanna, voggtbahren Standts … die bürgerliche Behausung im Markht Haag würdet angeschlagen per 400fl. … Summa der Vahrnußen 112fl. 50x … Summa der Schulden herein 26fl. 13x … Summarum völliger Verlassenschaft 539fl. 3x … zum verthaillen übrig verbleiben 124fl. 29x 2½ß …

17. 9. 1733
Vogtheyprotokoll fol. 38

Kauf umb das bürgerliche Preÿhaus auf der Stiegen

Maria Catharina, weÿland Matthiasen Heinbergers, gewest bürgerlicher Präumaisters im Markht Haag, Pfarrhof Haagerischer Grundt und Herrschaft Salabergischer Voggt Unterthanns selig hinterlassene Wittib und deren beeden ehelich erzeugte Tochter Maria Jpohanna bekhennen und verkaufen mit vorhin requirirt beeder obrigkheiten Consens deren ihnen erblich anhaimb gefallene Preuers Behaußung auf der Stiegen mit all desselben rechtlichen Ein- und Zuegehörungen, wie solches ordentlich ausgezaigt … dem ehrngeachten Hanns Geörg Kästl, seiner Profession ein Preuknecht, Maria seiner zuekünftigen Ehewürthin und deren beeden Erben umb ainen verglichenen und richtig geschlossenen Kaufschilling per 400fl. …

7. 7. 1749
Vogtheyprotokoll fol. 114

Inventur und Abhandlung umb daß bürgerliche Brauhaus auf der Stiegen und ainer Hofstatt am Grillenberg

auf erfolgt hiezeitliches absterben weÿland Maria des ehrngeachten Hanß Geörgen Kästls, Rathsbürger und Präumaisters, Pfarrhof Haagerischer Grund und Herrschaft Salabergischen Voggt Unterthanns geweste Ehewürthin selig, ist deren beeder miteinander gehabt lieg- und vahrendes Vermögen … heut obgesezten dato alles ordentlich inventiert, in unpartheÿischen Anschlag gebracht und folgender Gestalten die Verhandlung von Grund und Voggt Obrigkeit wegen hierüber gepflogen worden alß … Erben nebst dem hinterbliebenen Wittiber deren beeden miteinander ehelich erzeugte 3 Kinder Katharina 14; Rosina 9; Juliana 6 Jahr alt … erstlich ist das sogenannte bürgerliche Präuhauß auf der Stiegen mit dessen rechtlichen Ein- und Zuegehörungen, wie solches dem Pfarrhof Haag mit Grund und der hochgräflichen Voggt Herrschaft Salaberg mit Voggt obrigkeitlicher Jurisdiction unterworfen … dermahlen in unpartheÿischen Anschlag gebracht worden per 250fl. … 2 Tagwerch in Aigner Felt genannt per 100fl.; ¾ Tagwerch Schwarzäugl Äcker per 30fl.; ¾ Tagwerch sogenannte Pader Äcker per 40fl.; ¾ Tagwerch Schneider Äcker per 30fl. … summarum des anliegenten Vermögens 700fl. …

21. 10. 1749

Trauung

Hans Georg Kästl Maria Anna (Rienzhofer) uxor

22. 4. 1761
Vogtheyprotokoll fol. 241

Inventur Schätz und Abhandlung auf dem bürgerlichen Bräuhaus auf der Stigen und einer Hofstatt am Grillenberg

nach erfolgt hiezeitlichen absterben weÿland des ehrngeachten Johann Georg Kästls, gewest Pfarr Haagischen Grund und Herrschaft Salabergischen Voggt Unterthanns, Rathsbürgers und Präumeister im Markth Haag, nunmehro selig, ist alles dessen und seiner im Leben noch hinter sich verlassenen Wittib Maria Anna miteinander zusammen gebrachtes Vermögen heunt dato ordentlich inventirt, unpartheÿisch angeschlagen und folgents obrigkeitlich verhandlet worden alß … Erben seÿnd nebst der hinterbliebenen Wittib Maria Anna des Verstorbenen selig aus zweÿen Ehen erzeugte Kinder und zwar Catharina, des Sebastian Pimbsers, bürgerlichen Pöckenmeisters zu Enns in O. Österreich Ehewürthin; Rosina 20, Juliana 17 Jahr alt; aus 2ter Ehe Elisabeth 10, Maria Anna 9 Jahr alt … erstlich wirdet dasbürgerliches Präuhaus auf der Stiegen im Markth Haag unpartheÿisch angeschlagen per 250fl. … ingleichendie Hofstatt am Grillenberg eben per 250fl. … Summa des anliegenten samt Fechsung 725fl. … Paarschaft 443fl., Silbergschmeid 56fl., Vich 130fl., Waren 216fl. 6x, Getrayd 352fl., Wein, Most, Pier und Prand 216f, Böther und Leingwand 81f. … Schulden herein 1330fl. … Summe des Vermögens 3434fl. … annoch zu verthaillen übrig verbleiben 2029fl. … 

3. 12. 1761
Vogtheyprotokoll fol. 284

Haus Anstüft des bürgerlichen Bräuhauß auf der Stiegen im Markth Haag und einer Hofstatt am Grillenberg samt leedigen Äckern

auf erfolgtes hinzu heÿrathen Johan Carl Schmidpürstingers, bißherig gewest Herrschaft Eschlbergischen Pupillen, seiner Profession ein Präumeister, zu Maria Anna weÿland Johann Georg Kastels, gewest Pfarr Haagischer Unterthanns und bürgerlichen Präumeisters zu Haag selig nachgelassene Wittib, ist das bürgerliche Präuhaus auf der Stiegen im Markth Haag, nebst der Hofstatt am Grillenberg ordnungsmässig verstüftet worden, nemblichen das Präuhaus per 250fl., ingleichen die Hofstatt am Grillenberg eben per 250fl. … ferners gestüftet die leedigen Äcker …

16. 6. 1783
Vogtheyprotokoll fol. 19

Schätz und Abhandlung von bürgerlichen Brauhaus auf der Stiegen und einer Hofstatt am Grillenberg

nach erfolgt zeitliches absterben weÿland Maria Anna des ehrengeachten Karl Schmidpierstinger, Pfarr Haagischen Grund und Herrschaft Salabergischen Voggt Unterthanns, Rathsbürgers und Bräumeisters im Markte Haag geweste Ehewirthin selig, ist derselben mitsammen gemeinschäftlich innengehabtes Vermögen … unpartheÿisch geschätzt und oberkeitlich verhandelt worden … Erben der obhandene Witwer zu einer Helfte und zur anderen Halbscheide der Verstorbenen selig aus 2en Ehen erzeugte 4 Kinder, Elisabeth und Maria Anna Kästlin, ledig und vogtbar, aus zweiter Ehe Rosina und Joseph Schmidpierstinger, leedig und vogtbar … die in der Pfarr Haag Conscriptions № 5 liegende bürgerliche Behausung samt der Bräugerechtigkeit wie solche ordentlich vermarcht und ausgezeigt … wird in alten Werth anghero gezogen per 250fl. … die Hofstatt am Grillenberg per 250fl. … diverse Äcker per 200fl. … worüber zu verthailen verbleiben 9127fl. 5x 1ß …

10. 9. 1792
Vogtheyprotokoll fol. 106

Verstüftung des bürgerlichen Bräuhauses auf der Stiegen samt Hofstatt am Grillenberg

Herr Karl Schmidpierstinger, Marktrichter und  Gotteshausverwalter im Markte Haag übergiebt mit Genehmhaltung beeder Oberkeiten die in der Pfarr und Markte Haag Sub Conscriptions № 5 liegende bürgerliche Behausung samt Schank- und Braugerechtigkeit, dann Hausgarten und die Hofstatt am Grillenberg  samt den hinzu gehörigen Haus- und Überländ Gründen, wie solch alles unter die löbliche Grund Oberkeit Pfarr Haag und unter die Vogtherrschaft Salaberg gehörig sind, seinem lieben Sohn Joseph Schmidpierstinger, ledigen Stands, einem erlernten Bräuknecht inhalt des sub dato 3ten Yber 792 errichteten Contracts gegen der sich auf 3 Jahre vorbehaltenen Wirtschaftsführung und den jenigen Stüftsleuten, welche die Wirtschafts Sorgen auf sich zu nehmen haben … das bürgerliche Brauhaus im Markte Haag samt Schank und Braugerechtigkeit per 463fl. 45x … Hausgarten 3fl. 45x … die Hofstatt am Grillenberg … Summe des Kaufschillings 1000fl. …

10. 9. 1792
Vogtheyprotokoll fol. 109

Gewehr Anschreibung auf das Bräuhaus auf der Stiegen samt Hofstatt am Grillenberg

Joseph Schmidpirstinger neu angegangener Stüfter des unter die Grund Herrschaft Pfarr Haag, mit Vogtoberkeit aber unter die Herrschaft Salaberg gehörigen Bräuhauses auf der Stiegen im Markte Haag, dann der Hofstatt am Grillenberg, verehelichet sich mit Maria Barbara Figelhuberin, Herrschaft Rohrbachische Pupilin vom Wirthshaus zu Klingenbrunn und lässt dieselbe auf seine besitzende bürgerliche Behausung samt Schank- und Bräugerechtigkeit, dann die Hofstatt am Grillenberg zur Helfte an Nutz und Gewehr schreiben, hat dahero vom ganzen Kaufschilling zu entrichten per 1000fl. Laudemium á 2½ pc 25fl. …

17. 9. 1792

Trauung

Josef Schmidbierstinger Barbara (Figlhuber) uxor

18. 10. 1794
Vogtheyprotokoll fol. 305

Schätz und Abhandlung vom Bräuhause auf der Stiegen im Markte Haag № 5

nachdem der ehrengeachte Herr Johann Karl Schmiedpierstinger, des Raths bürgerlicher Wirth und Bräumeister, Pfarr Haagischer Gotteshaußverwalter und Spitalmeister im Markte Haag, Pfarr Haagischer Grund und Herrschaft Salabergischer Voggt Unterthann, zeitlichen Todes verschieden, als ist des selben unterlassene Vermögen zur oberkeitlichen Verhandlung gezogen worden als … Baalschaft 1804fl. 21x 2ß … Fahrnissen 7425fl. 47x … völliges Vermögen 11048fl. 21x … verbleiben zu vertheillen 9245fl. 20x 1ß … Erben die von dem Verstorbenen selig aus 2ter Ehe unterlassene 2 leiblichen Kinder namens Rosina des Herrn Ferdinand Eder, bürgerlicher Lederermeister im Markte Haag Ehewirthin; Joseph Schmiedpierstinger auf der Stiegen zu Haag …

12. 5. 1823

Trauung

Ferdinand Bachmayr Josefa (Schmidtpierstinger) uxor

31. 12. 1827
Gewährprotokoll fol. 33a

Hausgewähr

Johann Karl Schmidpirstinger empfängt allein Nutz und Gewähr um das Wirts- und Bräuhaus im Markte Haag Haus № 5 samt dabei befindlichen Hausgarten … hierum waren anvor im Urkundenbuch der Pfarrherrschaft Haag pag. 264 Joseph Schmidpirstinger und Barbara dessen Ehewirthin gemeinschäftlich begwährt, über ableben des ersteren aber vermög Verlassenschafts Einantwortung vom 31. Dezember 827 und gerichtlicher Bewilligung vom nehmlichen Tag an obigen Gewährnehmer zum alleinigen Eigenthum gelangt im Werthe von 468fl. Conventions Münze …

16. 11. 1852

Trauung

Ferdinand (2. Ehe) Bachmayr Maria (Eder) uxor

Aus dem alten Grundbuch Pfarre Haag folio 21 - Haag № 5:

31. 12. 1792

Kauf

Josef Schmidpürstinger Bräuer und Wirth Barbara uxor

31. 12. 1827

Einantwortung

Karl Schmidpirstinger ledig

15. 10. 1852

Kauf

Ferdinand Bachmayr

5. 11. 1852

Ehepakte

Ferdinand Bachmayr Maria geb. Eder

Lt. Entschließung 3647 vom 2 Oktober 1855, eingelangt 9. October 1855. Die nö Statthalterey hat mit hohem Erlasse vom 26. September 1855 N 43274 auf Grundlagen von nö ständigen Verordneten Collegium mitgeteilten Catastraldaten die radicirte Eigenschaft, und des ursprünglich auf dem Hause Nr. 52 (Hauptplatz 10) in Herrschaft Haag ausgeübten Bräu- und Schankgewerbes, im Jahre 1792 aber auf das Haus Nr. 5 übertragenen Bräugewerbes ex titulo catastri anerkant.

Aus den Büchern der Herrschaft Rohrbach:

31. 12. 1792
Gewährbuch fol. 17

Kauf

Die ehr- und tugendsame Jungfer Elisabetha Kastlin, bürgerliche Bräumeisters Tochter vom Markt Haag, empfangt um die von Johann Georg Kroßwang und Katharina dessen Ehewirthin käuflich an sich gebrachte Helfte Behausung, nämlich das Hausstöckl samt darauf haftenden Schankgerechtigkeit in dem Markt Haag, wie auch 1½ Tagwerch Überländ Äckerin der sogenannten Point im Grubfeld, das Lehen, Nutz und Gewöhr, und hat dahero zu bezahlen von dem Kaufschillingswerth per 950fl. die Grundbuchs Taxen 55fl. 33x …

31. 12. 1792
Gewährbuch fol. 17

Kauf

Herr Joseph Schmidbürstinger, bürgerlicher Bräumeister im Markt Haag und Barbara dessen Hausfrau, empfangen um die von Johann Georg Kröswang und Katharina dessen Ehewirthin käuflich an sich gebrachte Bräugerechtigkeit, wie auch 2 Joch Überländ Äcker im Grubfeld, der Spitzacker genannt, item allda von der Point 2 Joch und in dem Haidfeld 2½ Joch, das Lehen, Nutz und Gewöhr und haben dahero zu bezallen von dem Kaufschillingswerth per 1050fl. die Grundbuchs Tax 55fl. 39x …

Aus dem alten Grundbuch Rohrbach folio 29 - "Bräuhaus auf der Stiegen"

Von einem Bräugewerbe, welches auf dem Hause № 5 in Haag ausgeübt wird.

31. 12. 1792
Gewährbuch A fol. 17

Kauf 1050fl.

Josef Schmidpirstinger Barbara (Figlhuber) uxor
(17. 9. 1792)

22. 11. 1830
Gewährbuch A fol. 324

Einantwortung 120fl.

Karl Schmidpirstinger ledigen Standes

15. 10. 1852

Kauf 120fl.

Ferdinand Bachmayr Witwer allein

5. 11. 1852

Ehepakte 120fl.

Ferdinand Bachmayr Anna Maria (Eder) uxor (16. 11. 1852)

Aus dem handgeschriebenen Grundbuch von Haag:

15. 10. 1852

Kauf

BACHMAYR Ferdinand

5. 11. 1852

Ehepakte

BACHMAYR Maria (½)

9. 7. 1903

Kauf

STRASSER Ferdinand

18. 5. 1908

Kauf

FEHIER Johann u. ANTENGRUBER Anna

18. 11. 1911

Kauf

ENENGL Franz und Johanna

27. 6. 1929

Einantwortung

ENENGL Johanna

28. 6. 1952

Übergabe

ENENGL Walter

28. 4. 1954

Ehepakte

ENENGL Viktoria (½)

30. 12. 1957

Einantwortung

ENENGL Viktoria, *1921

ALTES BRÄUHAUS - Geschichtstafel

Seit altersher gehörte zu diesem Gasthaus auch eine gut gehende Bierbrauerei. Die früheren Besitzer hatten daneben eine mittelgroße Land- und Forstwirtschaft inne. Im dazugehörigen Meierhof „Pichlgut“, heute Salaberg 44, wurden noch nach dem Ersten Weltkrieg 16 Rennpferde gehalten.

Unter dem Brauereibesitzer Ferdinand Bachmayr, Bürgermeister der Marktgemeinde Haag von 1861 bis 1892, befanden sich hierin von 1861 bis 1889 auch die Kanzleiräume für die Gemeindeverwaltung und die von ihm gegründete Sparkasse.

Nach dem Ableben des langjährigen Bürgermeisters im Jahre 1903 änderten sich kurzfristig zweimal die Besitzverhältnisse bis zum Erwerb von Franz und Johanna Enengl im Jahre 1911. Unter ihnen bekam das Gasthaus einen renommierten Namen. Der einstige Brauereibetrieb löste sich kurz vor dem ersten Weltkrieg auf.

In der Zwischenkriegszeit dienten die ehemaligen Brauereiräumlichkeiten und der gegenüberliegende Eiskeller als Depot für die Bierniederlage der Poschacher Brauerei Linz und der eigenen Erzeugung von alkoholfreien Getränken.

Text - Hans Hintermayr

Personenstand um 1900

Aus dem Buch "Geschichte der Gemeinde und Pfarre Haag" von Mons. Johann Ev. Höllrigl:

Bräuhaus. Ferdinand und Maria Bachmayr; Josefine, Nichte Julie; Alois Marschall, Carl Schimke, Thomas Chwosta, Johann Flexl, Johann Eder, Rosina Aigner, Juliana Pichlbaumgartner, Barbara Hiebl, Maria Stöllner.