Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Johannesgasse 13

EZ. 13, Wimmer Haus Nr. 13, Johannesgasse Nr. 13

Aus den Kirchenbüchern von Haag:

12. 7. 1740
Vogtheyprotokoll fol. 141

Abhandlung aines kleinen Häußls beÿ Haag

nach ableiben weÿland Geörg Edlmaÿr, gewesten Kleinhäußlers zu Haag selig, ist desselben und seiner hinter sich gelassenen Wittibverlassenes Vermög heunt dato obrigkeitlich verhandlet worden alß … Erben nebst der hinterbliebenen Wittib deren beeden ehelich erzeugte 5 Kinder alß Michael, Jakob, Agnes, Rosina alle leedig und vogtbahren Standes, Maria 5 Jahr alt … das erbeute Häußl ist unpartheÿisch angeschlagen worden per 40fl. … die samentlich wenige Vahrnußß per 7fl. 15x …

12. 7. 1740
Vogtheyprotokoll fol. 143

Stüft umb ersagtes Häußl

auf hinzue Heÿrath Jacoben Sünghofers, seiner Profession ain Pinder, zu Maria weÿland Geörg Edlmaÿr, Kleinhäußllers beÿ Haag selig hinterlassene Wittib, würdet besagtes Häußl ordnungsmässig gestüftet per 40fl. … dem Fall dieses Häusl über kurz oder lang beÿ Abgehung der ordentlichen Erben oder sonsten in fremde Hände kommen sollte, fallet gedachtes Häußl dem Besitzer des Pröhofes alß auf dessen Grund es erbaut worden, gegen Bezahlung des Kaufschillings widerum anheimb, ansonsten hat der Besizer widerholtes Häusls dem Prömaÿr alljährlich 15x – welches aber der jezige Besizer des Pröhofs derzeit schenkt - zuegetragen …

29. 7. 1740

Trauung

Jakob Singhofer Maria (Edtlmayr) uxor

29. 8. 1746
Vogtheyprotokoll fol. 35b

Abhandlung umb das Pinder Häußl beÿm Baad

auf erfolgtes ableiben weÿland Maria, Jacoben Sünkhofer, Klainhäußlers und Pinders zu Haag geweste Ehewürthin selig, ist deren beeder Vermögen heut obstehenden dato obrigkeitlich verhandlet worden … obbemeltes Häußl beÿm Baad ist dem alten Werth nach angeschlagen worden per 40fl. … Erben hierzue nebst dem hinterbliebenen Wittiber der Verstorbenen selig aus 1er Ehe erzeugte 5 Kinder Michael Edlmayr, in keÿl. Kriegs Diensten; Jakob Edlmayr, außer Landes, ohnwissend; Agnes, leedig doch voggtbahren Stands; Rosina, leedig doch voggtbahren Stands; Maria 11 Jahr alt …

9. 10. 1746

Trauung

Jakob (2. Ehe) Singhofer Agatha (Heigl) uxor

30. 5. 1761
Vogtheyprotokoll fol. 263

Inventur und Abhandlung auf dem Pinder Häußl beÿm Baad

auf absterben weÿland Agatha des ehrbahren Jakob Sinkhofers, Pindermaisters zu Haag, daselbstigen Pfarrhof Grund und Herrschaft Salabergischen Voggt Unterthanns geweste Ehewürthin selig, ist derselben Verlassenschaft heut dato zur obrigkeitlichen Verhandlung gediehen alß … Erben nebst dem hinterbliebenen Wittiber Jacob Sinkhofer dessen 3 Kinder Michael 14, Maria 10, Magdalena 4 Jahr alt … daß Pinderhäußl beÿm Paat wird unpartheÿisch angeschlagen per 40fl. … annoch zum verthaillen übrig verbleiben 99fl. 36x …

17. 7. 1761

Trauung

Jakob (3. Ehe) Singhofer Magdalena (Kienast) uxor

5. 12. 1769
Vogtheyprotokoll fol. 98

Schätz und Abhandlung auf dem Binder Häusl beym Baad

nach erfolgt hirzeitlichem absterben weÿland Jacoben Sinckhofers, gewest Pfarr Haagischer Grund- und Herrschaft Salabergischer Vogt Unterthanns, auch Bindermeister negst dem Baad, nunmehro selig, ist dessen, und seiner noch im Leben zurückgebliebenen Wittib Magdalena miteinander zusammen gebrachtes Vermögen … in unpartheÿischen Anschlag gebracht und nachfolgendemassen obrigkeitlich verhandlet worden alß … als Erben nebst der hinterbliebenen Wittib Magdalena des Verstorbenen selig hinterbliebene 2 leibliche Töchter Maria und Magdalena, beede leedigen Stands … das Häußl negst dem Baad wird dermahlen unpartheÿisch angeschlagen um und per 40 fl. Summa per se … 

20. 2. 1770

Trauung

Leopold Malleck Magdalena (Sinckhofer) uxor

6. 3. 1770
Vogtheyprotokoll fol. 107

Häußel Anstüft um das Binder Häusel negst dem Baad

auf hinzue heÿrathen Leopold Malleck, noch ledig Stands, bisherig gewest Herrschaft Nieder Achleutnerischen Pupillens, seiner Profession ein Bindergesöll, zu Magdalena des Jacoben Sinckhofers, gewesten Bindermeisters und Pfarrhof Haagerischen Unterthanns, nunmehro selig hinterbliebener Wittib, wirdet demnach das Häußl beÿm Baad heunt obstehenden Dato ordtnungmässig verstüftet per 40fl. …

3. 1. 1788
Vogtheyprotokoll fol. 282

Abhandlung vom Binderhäusel beym Baad № 13

auf absterben Magdalena des Leopold Maleck, Bindermeisters und Pfarr Haagischen Unterthanns im Häusel beym Baad gewesten Ehewirtin selig, ist deren beiden gemeinschäftlich besessenes Vermögen … unpartheyisch geschätzt und oberkeitlich verhandelt worden … verbleiben zum reinen Vermögen 260fl. 27x … Erben in Ermanglung einicher Leibs Erben der Witwer Leopold Maleck, bürgerlicher Bindermeister im Markte Haag zur einen Helfte und zur anderen Halbscheide inhalt des von der Erblasserin selig im beyseyn der hiezu benanntlichen Johann Hötl, bürgerlicher Seillermeister im Markte Haag … geäußert leztwillig Meinung eben derselbe …

3. 1. 1788
Vogtheyprotokoll fol. 287

Gewöhr Anschreibung auf das Binderhäusel beym Baad

der Witwer Leopold Maleck, Bindermeister im Markte Haag bleibt bey Nutz und Gewöhr und übernimt die 2te Helfte des anliegenden Guts, hat dahero vom ganzen Kaufschilling zu entrichten 54fl. …

4. 1. 1788

Trauung

Leopold Malek Magdalena (Deinhofer) uxor

16. 1. 1788
Vogtheyprotokoll fol. 288

Heuraths Contract

welcher zwischen dem ehrbahren Leopold Maleck, Bindermeister im Markt Haag, Pfarr Haagischer Grundunterthann eines und der Magdalena Deinhoferin, Herrschaft Gleinkische Pupilin vom Schamlosengut anderen Theils errichtet worden ist in der Vogtherrschaftlichen Kanzley Salaberg den 16. Jenner 788 … es folgen 6 Punkte …

16. 1. 1788
Vogtheyprotokoll fol. 290

Gewöhr Anschreibung auf das Binderhäusel beym Baad

Leopold Maleck, Bindermeister zu Haag, verehelicht sich mit Magdalena Deinhoferin, Herrschaft Gleinkischen Pupilin vom Schamlosengut und lässt dieselbe auf sein besitz- und anliegendes Vermögen zur Helfte an Nutz und Gewöhr schreiben, hat dahero vom Häusels Kaufschilling zu entrichten … 54fl. … laudemium ßa 2½ pc 1fl. 21x …

27. 4. 1799
Vogtheyprotokoll fol. 435

Abhandlung von Binderhäusel beim Baad № 13

auf absterben Leopold Maleck, Pfarr Haagischen Grund und Herrschaft Salabergischen Voggt Unterthanns und Bindermeister aufm Häusel beim Baad selig, ist dessen und seiner unterlassenen Ehewirthin mitsammen gemeinschäftlich besessenes Vermögen oberkeitlich verhandelt worden … das im Markte und Pfarr Haag sub № 13 liegende Häusel beim Baad samt Gärtl ist unpartheyisch angeschlagen worden per 150fl. … verbleiben zu vertheillen 32fl. 34x 2d … Erben die Witwe Magdalena Maleckin und 3 ehelich erzeugte Kinder Anna 9, Maria 6 und Philipp 1 Jahr alt …

22. 4. 1799
Vogtheyprotokoll fol. 440

Gewehr Anschreibung aufs Binderhäusel beim Baad № 13

vorbenannte Witwe Magdalena Malekin, verwitwet Pfarr Haagische Grund und Herrschaft Salabergische Voggt Unterthannin aufm Binderhäusel beim Baad bleibt bei Nutz und Gewehr und übernimmt die 2te Helfte des anliegenden Guts, so den Kindern angefallen ist, hat daher vom ganzen Kaufschilling zu entrichten per 200fl. …

1. 7. 1799
Vogtheyprotokoll fol. 456

Heurathskontrakt

zwischen Josef Tritenpreis, Bindermeister zu Haag und Magdalena Maleckin verwitwet Pfarr haagische Unterthanin aufm Binderhäusl beim Baad … es folgen vier Punkte …

1. 7. 1799
Vogtheyprotokoll fol. 458

Gewehr Anschreibung aufs Binderhäusel beim Baad

Magdalena Maleckin, verwitwet Pfarr haagische Unterthanin und Bindermeisterin verehelichet sich mit Joseph  Tritenpreis, Herrschaft Meringischen Pupilen und Bindergesellen vom Eismannsperg Landes Bayern und lässt denselben auf das besitzende Häusel beim Baad zur Helfte an Nutz und Gewehr schreiben, hat daher vom ganzen Kaufschilling zu entrichten per 200fl. … Laudemium á 2½ pc 5fl. …

15. 7. 1799

Trauung

Josef Drittenbreis Magdalena (Malek) uxor

9. 5. 1800
Vogtheyprotokoll fol. 507

Schätz und Abhandlung vom Binderhäusel beim Baad № 13

auf absterben Joseph Trittenpreis, Pfarr Haagischen Grund- und Herrschaft Salabergischen Vogtunterthans und Bindermeisters aufm Häusel beim Baad selig, ist dessen und seiner unterlassenen Ehewürthin mitsammen gemeinschäftlich besessenes Vermögen oberkeitlich verhandelt worden … das in der Pfarr und Markte Haag № 13 liegende Häusel beim Baad samt Gärtel, ist unpartheyisch angeschlagen worden per 150fl. … die Bindersgerechtigkeit per 50fl. … bezeiget sich ein Abgang, welchen der neu angehende Stüfter des Binderhäusels beim Baad von seinen Mitteln zu bezahlen hat per 13fl. 56x …

9. 5. 1800
Vogtheyprotokoll fol. 511

Gewehr Anschreibung aufs Binderhäusel beim Baad № 13

vorbenannte Wittwe Magdalena Trittenpreisin bleibt bei Nutz und Gewehr und übernimmt die 2te Helfte des anliegenden Vermögens, so den Kindern gebührte, hat daher vom ganzen Kaufschilling zu entrichten per 200fl. … Laudemium á 2½ pc 5fl. …

9. 5. 1800
Vogtheyprotokoll fol. 512

Heurathsbrief

zwischen Andreas Amtmann, Herrschaft Salabergischen Pupilen von der Puchenleiten und Magdalena Tritenpreisin, verwitwet Pfarr Haagischen Unterthanin aufm Binderhäusel beim Baad … 1. bringt der Bräutigam herzu die à conto der värtr- und mütterlichen Erbschaft erhaltene 300fl. … dann an ersparten Gut 50fl. … welche ihm die Braut mit ihrem besitzenden Binderhäusel zu 200fl. solchergestalten wiederlegt, daß Heurathgut und Wiederlage zu 550fl. wie auch alles dasjenige, was sie während der Ehe mitsammen erwirtschaften und ererben ein gemeinschäftliches Gut seyn solle … es folgen weitere 3 Punkte …

9. 5. 1800
Vogtheyprotokoll fol. 514

Gewehr Anschreibung aufs Binderhäusel beim Baad № 13

Magdalena Tritenpreisin, verwitwet Pfarr haagische Unterthanin aufm Binderhäusl beim Baad, verehelichet sich mit Andreas Amtmann Herrschaft Salabergischen Pupilen von der Puchenleiten und läßt denselben auf ihren besitzende und Behausung zur Helfte an Nutz und Gewehr schreiben, hat daher vom ganzen Kaufschilling zu entrichten per 200fl. … Laudemium á 2½ pc 5fl. …

26. 5. 1800

Trauung

Andreas Amtmann Magdalena (Driettenbreis) uxor

23. 6. 1820
Gewährprotokoll fol. 4

Gewähr

Joseph Schratt von Profeßion ein Fasbinder mit seiner Gattin Anna Maria empfangen Nutz und Gewähr um das zur gefertigten Pfarrherrschaft dienstbahre Hauß conscript № 13 in dem Markte Haag in Schätzungswerth zu 310fl. W.W., dann die radicirte Fasbindergerechtigkeit geschätzt auf 40fl. W.W. so sie von der Magdalena Amtmanin käuflich übernohmen haben. Sie mögen demnach darauf ihren Nutzen suchen, wie Grundbuchsrecht und Gewohnheit ist …

4. 7. 1820

Trauung

Josef Schratt Anna (Malek) uxor

31. 5. 1858

Trauung

Michael Linhartsberger Anna (Malek) uxor

4. 7. 1881

Trauung / Kauf

Michael Wimmer Maria (Übelacker) uxor

Aus dem alten Grundbuch Pfarre Haag folio 47 - früher "Pinder Häusl beym Badt", dann Haag № 13:

23. 6. 1820
Gewährprotokoll fol. 4

Kauf 310fl.
Bindergwerb 40fl.

Joseph Schratt, Binder, Anna (Malek) uxor

16. 10. 1860
Z. 3719

Einantwortung 500fl.

Anna Malek alleine

20. 6. 1857

Heirath 500fl.

Linhartsberger Michael und Anna Malek

25. 11. 1865
Z. 3228

Einantwortung

Linhartsberger Anna Witwe

3. 12. 1873
Z. 452

Kauf

Michael Wimmer

23. 6. 1881
Z. 2574

Ehepakte

Maria Wimmer

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

3.12.1873

Kauf

WIMMER Michael

23.6.1881

Ehepakte

WIMMER Maria (½)

29.6.1921

Kauf

WIMMER Karl und Anna

5.5.1964

Einantwortung

WIMMER Anna, *1926 (½)

18.2.1970

Einantwortung

WIMMER Anna, 1926