Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Johannesgasse 1

EZ. 14, Riemer Haus Nr. 14, Johannesgasse Nr. 1

Aus den Kirchenbüchern der Pfarre Haag:

22. 11. 1718

Trauung

Sebastian (2. Ehe) Präräther Sophia (Enger) uxor

10. 2. 1719
Vogtheyprotokoll fol. 180

Kauf um das Heußl negst dem Spittall

Matthias Auer, Fleischhacker ux Rosina verkaufen an Sebastian Preurather, Pindermaister ux Sophia ...

28. 5. 1723
Vogtheyprotokoll fol. 24b

Abhandlung um das Häusl negst dem Spittall

Auf Absterben weylland Martin Preuräther, gewerblicher bürgerlicher Pinder im Markt Haag, seelig ist dessen und seiner hinterlessenen Ehewirthin Sophia sambentliches Vermögen durch die von beeden Obrigkeiten hierzu deputierte ... Hannsen Edlmayr, Pfarrhof Haagerisch und Philipp Purghofer, Herrschaft Salabergischer Hoffamtmann: dann auf der Wittib und Erben seiten hierzu erbettenen Johann Adam Egger, bürgerlicher Färber zu Haag in unpartheyischen Anschlag gebracht und folgendes gestalten verhandelt worden ... Erben / Anliegentes / Habnüsen / Paarschaft und Schulden herein: Nihil / Schulden hindann / Kauff hierauf (Färbergerechtigkeit) an Christoph Sperl, Saillermeister und seiner Frau Cäcilia und deren beiden Erben um den Kaufschilling von 40 Gulden.

28. 5. 1723
Vogtheyprotokoll fol. 26b

Kauf hierauf umb vorbesagtes Häußl negst dem Spittal

Sophia weyllland Sebastian Preurather seelig nachgelassene Wittib bekennt und verkauft ... dero bishero inngehabtes Häusl negst dem Spittal, worauf die Färbergerechtigkeit, allermaßen selber ordentlich vermarckt und ausgezaigt ... dem ehrbahren Christoph Sperl Saillermaister allhier, Cäcilia seine Ehewürthin, und deren beeder Erben ... richtiger Kaufschilling 40fl. ...

9. 7. 1728

Trauung

Christoph Sperl Maria (Weitinger) uxor

22. 10. 1733
Vogtheyprotokoll fol. 40

Abhandlung umb ain Häusl und Ferber Werkstatt negst dem Spitall

auf hiezeitliches ableiben weylland Maria, Christophen Sperl, Bürger und Saylermeister im Markt Haag geweste Ehewürthin seelig ... folgents verhandelt worden ... Summa völligen Vermögens ... verbleibt dem Wittiber ... 64fl 42x ...

15. 2. 1734

Trauung

Christoph (2. Ehe) Sperl Susanna (Schrapöck) uxor

18. 4. 1743

Trauung

Christoph (3. Ehe) Sperl Maria (Schendorfer) uxor

10. 5. 1756
Vogtheyprotokoll fol. 211

Inventur und Abhandlung auf der alten Ferber und dermaligen Sailler Werkstatt zu Haag

Nach Ableben von Christoph Sperl, gewester bürgerl. Sailermeister zu Haag ... Erben: Witwe Maria Katharina und 4 Kinder: aus erster Ehe: Philipp Sperl, 36 Jahre alt, schon 14 Jahre außer Landes; Elisabeth 34 Jahre; aus 2.Ehe: Eva Maria 21 und Anna Maria 15 Jahre ... Vermögen: bürgerl. Behausung und Sailerwerkstatt im Markt Haag 100 Gulden ... Paar: 12 Gulden; 20 Centner Hanff 160fl; 2 Centner Werch 10fl; 30# Rosshaar; gemachte Sailerarbeit 15fl; vorhandenes Sailerwerkzeug 5fl; ... die Übergab und Verstüftung des Hauses wird, sobald die Tochter Elisabeth mit einer ausständigen Parthie aufkommt, gleich erfolgen ...

30. 6. 1756
Vogtheyprotokoll fol. 230

Haus Übergab und Annahm

die alte Ferber und nunmehrige Sailler Werkstatt im Markt Haag Witwe nach Christoph Sperl übergibt die Saillerwerkstatt im Markt Haag ihrer Stiftochter Elisabeth Sperlin noch ledig, und ihrem Bräutigam Johann Hötl, lediger Saillergeselle um 100 Gulden ...

22. 7. 1756

Trauung

Johann Höttl Elisabeth (Sperl) uxor

14. 6. 1786
Vogtheyprotokoll fol. 159

Kauf

der bürgerlichen Seilers Behausung im Markte Haag № 14 ... Jacob Bader lediger Pupil von der Ziegeloed ... die im Markt liegende Seillers Behausung samt Gerechtigkeit erkauft von Johann Heinrich Hötel bürgerlicher Seillermeister und Elisabeth seine Ehewürthin um 400fl. ...

16. 8. 1792
Vogtheyprotokoll fol. 92

Kauf

der bürgerlichen Seillersbehausung im Markte Haag Sub № 14 ... Johann Heinrich Hötl bürgelicher Seillermeister, Elisabeth seine Ehewirthin ... bereits im Jahr 1786 ihre Seillermeisters Behausung ... auf Seillermeister Jacob Bader Pupill von der Ziegeledt verstüftet ... Übernahm ...

13. 10. 1792
Vogtheyprotokoll fol. 110

Gewehr Anschreibung auf die Seillersbehausung im Markte Haag

Jakob Bader bürgerlicher Seillermeister im Markte Haag verehelicht sich mit Theresia Ortmayrin Pfarrhof Strengebrgerische Pupilin, und laßt dieselbe auf seine untern 16 ten August 1792 erkaufte bürgerliche Seillers Behausung samt Seillers Gerechtigkeit und Hausgärtel zur Helfte an Nutz und Gewehr schreiben ... hat dahero von ganzen Kaufschilling zu entrichten 400f ...

10. 4. 1793
Vogtheyprotokoll fol. 163

Satzbrief des Jakob Bader

Seillermeister im Markte Haag ... und Theresia seine Ehewirthin bekennen hiemit für uns und unsere Erben dass wir bis heut zum Gotteshaus Haag baar fünfzig Gulden schuldig verblieben sind ...

7. 7. 1795

Trauung /Kauf

Johann und Katharina (Schwandl) Huber

23. 7. 1795
Vogtheyprotokoll fol. 91

Kaufskontrakt um die Seillerische Behausung im Markte Haag № 14

Jakob Bader bürgerlicher Seillermeister im Markte Haag ... erklären ... ihre angestüfte bürgerliche Seillersbehausung samt dem darbei befindlichen Hausgärtel der Katharina Schwändlin verwittwet ... und ihrem angehenden Ehewirth Johann Hueber ... gegen nachfolgende Bedingungen zu verkaufen ...

22. 8. 1795
Vogtheyprotokoll fol. 95

Verkauf

der bürgerlichen Seillersbehausung im Markt Haag № 14 ... Jacob Bader bürgerlicher Seillermeister ... ux Theresia ... verkaufen Behausung samt Seillergerechtigkeit und Hausgärtl an Katharina Schwändlin und ihrem angehenden Ehewirth Johann Hueber

30. 9. 1795
Vogtheyprotokoll fol. 132

Satzbrief zu 125fl.

Johann Grueber bürgerlicher Riemermeister im Markte Haag, Katharina seine Ehewirthin bekennen für uns und unsere Erben, dass uns zu Bezahlung und Kaufschilling erstes des vom Jakob Bader Seillermeister im Markte Haag erkauften Häusels Sub № 14 samt Haußgärtel inhalt Kaufs Contracts … aus der laut Pfarr haagischer … findigen Katharina farthuberische Gerhabschaft baar Einhundert Zwanzig Fünf Gulden dargeliehen worden seyen, die Endes unterschriebener Versprechen, dieses Capital zu 25 fl nicht nur vom heut dato an á 4pC zu verzinsen, sondern auch das selbe nach vorhergehend …

10. 1. 1826

Trauung / Kauf

Johann Michael und Klara (Geßl) Resch

19. 11. 1833

Trauung

Johann Michael und Anna Maria (Bichler) Resch

16. 9. 1851

Tod

Anna Maria Resch (53 Jahre)

31. 12. 1854

Einantwortung

Alois Resch

Aus dem alten Grundbuch Pfarre Haag folio 29 - früher Haag № 14:

Besitz

Michael Lindenbauer Riemer Anna uxor

10. 11. 1825
Gewährbuch fol. 21

Kauf 920fl.

Johann Michael und Klara uxor

10. 5. 1832
Gewährbuch fol. 66

Einantwortung 600fl.

Johann Michael Resch Witwer

28. 1. 1835
Gewährbuch fol. 11

Heirath 600fl.

Johann Michael Resch Anna Maria uxor

31. 12. 1854
Z. 602

Einantwortung

Alois Resch

22. 7. 1872
Z. 183

Einantwortung

Alois Resch

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

31.12.1854

Einantwortung

RESCH Alois

4.7.1899

Versteigerung

BACHMAYR Ferdinand

2.8.1899

Kauf

MAYRHOFER Johann

2.12.1912

Beschluß

PHILIPP Juliana

17.6.1949

Einantwortung

RIPL Anna (½)
GEBETSBERGER Maria (½)

9.7.1982

Einantwortung

RIPL Dr. Wilhelm, *1937 (½ -Ant. Ripl)

Die Urmappe des Franziszeischen Kataster von 1822.
Die Urmappe des Franziszeischen Kataster von 1822 © BEV