Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Hollengruberstraße 11

EZ. 31, Leitenheisl, Haus Nr. 31, Hollengruberstraße Nr. 11

Aus den Protokollbüchern der Pfarre Haag:

22. 6. 1636
Herrschaftsprotokoll fol. 111

Inventarium

auf absterben Juliana des erbaren Andreas Pernerstorfer Todtengraber eheliche Hausfrau seelig welche den 2. Augusti dises instehenden Jahrs mit Todt abgegan, und hinder ihr der Wittiber sambt 4 Khindern namens Simon im 9, Barbara im 10, Maria im 7 und Martha im 4. Jahr hinter ihr im Leben verlassen, ist an heitundergesezten dato ihr Verlassenschaft … nachfolgendt inventiert und geschäzt worden … erstlich das Heusl sambt seiner rechtlichen Ein- und Zuegehörung 25fl., ain Underpöth sambt Gspanden 2fl., ain Truchen sambt den Lein- und Leibgwandt 3fl. …

18. 1. 1642
Herrschaftsprotokoll fol. 170

Inventarium

nach dem Anna Andreen Penerstorfers Todtengraber zu Haag geweste Ehewirthin seelig den lezten Xber 641 mit Todt abgang, also ist heit dato ihr Verlassenschaft … nachvolgendt inventiert, beschrieben und geschäzt worden wie folgt … Erben zum Verlaß sein obbemelter Wittiber und Marthin im 5. Jahr … erstlich daß Heisl wie solches ordentlich vermarcht, ist geschäzt worden per 26fl. …

17. 11. 1672
Vogtheyprotokoll fol. 101b

Inventarium

auf zeitliches absterben Andreas Pernastorfer, Kleinhäusler und Todtengräber an der Wiesn, Katharina dessen Ehewirthin, baide selig, ist deren beeder Verlassenschaft … Erben zum Verlaß alß deß verstorbenen selig nachgelassene  Khündter Simon Pernastorfer, Wittibr unter Pfarr Haag; Marthin Pernastorfer, ledig, derzeit im Reich; Barbara Poschin, in der Hörberg, unter PfarrHaag; Maria, des Stefan Fadlmayr unter Rohrbach; dann der verstorbene Katharina Pernastorfer nachgelassene Geschwister Matthias Pichler, Kleinhäusler unter Salaberg; Elisabeth Clöpenerin, Wittib unter Steyregg; Maria Grabnerin ihr Sohn Thomas, derzeit in Püppurg in Diensten … daß Heußl auf der Wiesen samt Gartl ist ordentlich geschäzt per 25fl. … Schulden an Adam Amerer, Pöckh zu Haag 8fl. …

17. 11. 1672
Vogtheyprotokoll fol. 104

Kauf um das Heußl in der Leuthen

weillendt Andree Pernastorfer, Todtengräber, Katharina dessen Ehewirthin baidte selig nachgelassene Kündter unnd Erben ÿbergeben unnd verkaufen dero erblich anerstorbenen Heußl sambt den eingefrüdten Gärtl … dem erbahren ihrem eheleiblichen Bruder und Vetter Simon Pernastorfer, Wittibern unnd seinen Erben per geschlossenen Kaufschilling 25fl. …

12. 8. 1674

Trauung

Michael Lempecker Susanna (Wiser) uxor

11. 6. 1686
Vogtheyprotokoll fol. 367

Kauf umb das Todtengraber Heußl negst dem Marckht Haag liegend

Simon Pernersdorfer, Todtengraber zu Haag, Maria sein Ehewirthin, verkaufen ihr aigenthombliches Heußl am Perg negst der Holngrueb liegent, so vorher das Todtengraberheußl gewesen, welches mit Grundt Obrigkheit und Herrn Pfarrer zu Haag, mit Voggtheÿ aber der Herrschaft Salaberg gehörig, wie solches mit ainem Gärtl ordentlich außgemarcht, dem erbahren Michael Lempecker, Susanna seiner Ehewirthin und ihren Erben und wiewoll solches Heußl vorhero per 25fl. verkhauft, jetzt aber weill eß so schlecht im Pau ist per 15fl. …

13. 6. 1695
Vogtheyprotokoll fol. 83b

Abhandlung aines klainen Heusls das Todtengraberheißl genannt

nach Absterben weÿllandt Susanna, Michaeln Lempekhers, Klainheußlers Ehewürthin, ist über deren wenige Verlassenschaft volgendte Abhandlung gepflogen worden … daß Heißl würdet in vorigen unpartheÿischen Anschlag gelassen per 15fl. … dann der verstorbenen Truchen sambt Leibgwandt; Handtzeug; Pachzeug … zusammen 4fl. 30; alles zusammen 10fl. 30x; Schulden hinaus nur Kreuzer …

30. 10. 1695

Trauung

Michael (2. Ehe) Lempecker Susanna (Staindl) uxor

23. 1. 1714
Vogtheyprotokoll fol. 74

Inventur und Abhandlung umb daß Klaine Heißl in der Leithen

auf zeitliches ableiben weÿland Susanna, Michaeln Lempeckher, Kleinheißlers in der Leithen, noch im Leben ehelich gewesten Ehewierthin selig, ist deren und ihres nachgebliebenen Wittibers anlieg- Haab und vahrendes Vermögen … obrigkheitlich verhandlet worden, hierzue befindten sich zu negsten Erben nebst dem Wittiber Michaeln Lempeckher dessen mit der Erblasserin ehelich erzeugte Tochter namens Magdalena, 15 Jahr alt … das vorhandtene Grundtstückh, nemblich das Heißl auf der Leithen negst Haag, wie solches ordentlich außgezaigt … wierdet nach dem alten Kaufwerth sambt dem darbeÿ befündtlichen Gärtl angeschlagen per 15fl. …

26. 8. 1714

Trauung

Michael (3. Ehe) Lempecker Catharina (Paginger) uxor

22. 2. 1718
Vogtheyprotokoll fol. 172b

Inventur und Abhandlung umb daß Khleine Heüßl in der Leüthen

auf zeitliches ableiben weÿland Catharina, Michael Lemböckhers, Klein Heüßlers in der Leüthen gewesten Ehewirthin selig, ist deren beeden anlig und vahrentes Vermögen … in unpartheÿischen Anschlag gebracht und volgenter Gestalten verhandlet worden und befinden sich hierzue Erben der hinterblibene Wittiber zum ersten halben Thaill, dann zur anderen Helfte der Erblasserin selig nachgelassene Geschwistrigt Kinder Magdalena, Matthiasen Feichtners beÿm Waldt Herrschaft Salabergischen Unterthanns Ehewirthin; Barbara, Hannsen Rathmaÿrs, Hofstötters beÿ der Seggau, Herrschaft Steÿreggischen Unterthanns Ehewirthin; Maria, Hannsen Holzners am Maÿrguett zu Pernastorf gewest Herrschaft Salabergischer Unterthanns Ehewirthin, beede selig nachgelassene 3 Kinder … daß Heüßl auf der Leüthen negst Haag, wie solches ordentlich außgezaigt … würdet dem alten Werth nach angeschlagen per 15fl. …

26. 6. 1718

Trauung

Michael (4. Ehe) Lempöckh Maria (Kukhenberger) uxor

7. 7. 1726

Trauung

Valentin Geiblinger Maria (Riener) uxor

20. 3. 1727
Vogtheyprotokoll fol. 78

Kauf umb ain kleines Häusel gleich an Markt Haag, so der geweste Todtengraber einstens innen gehabt

Michael Lempecker, Maria sein Ehewürthin, bekennen und verkaufen mit vorhin erlangt Grund- und Voggtobrigkeitlichen Consens deren bißhero innengehabt und genossenes kleines Häußl gleich an Markht Haag, das alte Todtengraber Häußl auf der Leuthen genannt, wie solches ordentlich vermarcht und ausgezaigt … dem ehrbahren Valentin Geiblinger, Maria seiner Ehewürthin und deren beeden Erben, samt Leÿtkauf per 28fl. …

20. 5. 1733
Vogtheyprotokoll fol. 26

Abhandlung um klaines Häusl in der Leuthen

auf absterben weÿland Valentin Geiblingers, gewesten Pfarr Haagischen Grund und Herrschaft Salabergischen Voggt Unterthanns selig, ist dessen und seiner im Leben hinterlassenen Wittib Maria vorhandenes Vermögen anheunt dato obrigkeitlich verhandlet worden alß … besagtes Häußl würdet dem vorigen Werth nach angeschlagen per 28fl. … Summa des völligen Vermögens 85fl. 57x 3ß … Erben hierzu nebst der hinterbliebenen Wittib deren beeder ehelich erzeugtes Töchterl Maria, 3 Jahre … gebühret jedem 28fl. …

1. 7. 1733
Vogtheyprotokoll fol. 30

Stüft umb ain klaines Häußl in der Leuthen

auf hinzueheÿrathen Gregori Testner, Herrschaft Salabergischen Pupillens zu Maria weÿland Valentin Geiblingers gewesten Klainhäuslers in der Leuthen selig  hinterlassene Wittib, würdet ersagtes Häußl wie solches ihro Hochwürden Herrn Pfarrer zu Haag mit Grund und der Herrschaft Salaberg mit Voggtobrigkeilicher Jurisdiction unterworfen ist … ordnungsmäßig gestüftet und zwar dem unter dato 20. Maÿ anni currentis gemachten Anschlag nach per 28fl. …

19. 7. 1733

Trauung

Gregor Deßner Maria (Geiblinger) uxor

7. 7. 1757
Vogtheyprotokoll fol. 17

Kauf um das Häusl in der Leuthen bei der Wiesn

heunt dato bekennen und verkaufen mit vorhin gezihmend erhohlt, auch erlangt obrigkheitlichen Consens und Einwilligung Gregor Testner und Maria dessen Ehewürthin, derenselben eine zeitlang eigenthomblich innengehabt und mit Ruckhen besessenes Häußl in der Leuthen, wie solches ordentlich mit Marchen, Rain und Stain umfangen … dem ehrbahren Michael Wagner, noch leedig, Stüft Gleinkhischen Pupillen, N. seiner künftigen Ehewürthin und deren Erben umb und per 80fl. …

12. 9. 1780
Vogtheyprotokoll fol. 486

Inventur & Abhandlung

nach zeitlichen absterben weÿland Michaeln Wagner gewest Pfarr Haagischen Grund und Herrschaft Salabergischen Voggt Unterthanns auf einem Kleinhäußl in der Leithen, oder im sogenannten Edlschacher selig, ist dessen mit seiner im Leben hinterbliebenen Ehewürthin Ehewürthin Magdalenagemeinschäftlichinnengehabt anlieg und fahrendes Vermögen ordentlich untersucht … unpartheÿisch angeschlagen und sohin heunt dato nachfolgendermassen obrigkeitlich verhandlet worden … Erben die hinterbliebene Wittib Magdalena zu einer Helfte und zur anderen Halbscheid deren beeden miteinanderehelich erzeugte 4 Kinder als Theresia des Michael Schober, Inwohner in der Leuthen Ehewürthin; Joseph 18, Johann 14 und Magdalena 13 Jahr alt … das Häußl in der Leuthen oder im sogenannten Edlschachen in Haager Pfarr liegend, wie solches überall richtig ausgezeiget … ist dermallen aber wie ao 757 laut Pfarr Haagischen Prothocoll fol. 17 wiederum unpartheÿisch angeschlagen worden per 80fl. …

1. 3. 1781
Vogtheyprotokoll fol. 530

Kaufs Uibergabe

Magdalena Wagnerin, Witwe und Pfarr Haagische Grund, dann Herrschaft Salabergische Voggt Unterthannin auf einem kleinen Häusl in der leiten oder im sogenannten Edlschachen, übergibt mit genehm Haltung hochgnädiger Genehmhaltung gleichersagtes Häusl in der Leuten, wie solches ordentlich vermarcht und ausgezeigt … ihrem eheleiblich freundlich lieben Sohn Joseph Wagner, ledigen Standes, seiner zukünftigen Ehewürtin und deren beiden Erben in dem vermög dazu Prot. fol. 486 findigen Werth per 80fl. …

16. 11. 1787
Vogtheyprotokoll fol. 276

Gewöhr Anschreibung auf das Häusel in der Leiten

Joseph Wagner, Pfarr Haagischer Unterthann, seines Handwerks ein Zimmermann, verehelichet sich mit Magdalena Reinthallerin, ledige Herrschaft Pirnsteinische Pupilin vom Binderhauß an der obern Mühel und lasst dieselbe auf sein sub Prot. Fol. 530 de ao 781 angestiftetes Häusel in der Leiten zur Helfte an Nutz und Gewöhr schreiben, hat dahero zu bezahlen vom Kaufschilling per 80fl. … Laudemium á 2½ pc 2fl. …

16. 11. 1787
Vogtheyprotokoll fol. 277

Heuraths Contract

Welcher zwischen Joseph Wagner, Pfarr Haagischen Grund und Herrschaft Salabergischen Voggt Unterthanns auf dem Häusel in der Leiten eines und Magdalena Reinthallerin, Herrschaft Pirnsteinische Pupillin vom Binderhäusel an der obern Mühel errichtet worden, ist in der Vogtherrschaftlichen Kanzley Salaberg den 16, 9ber 787 … es folgen 6 Punkte mit diversen Feststellungen … actum ut antea …

28. 6. 1831
Gewährprotokoll fol. 64

Hausgewähr

Theresia Tober verehelichte Klaublinger empfängt allein Nutz und Gewähr um das Kleinhaus im Markte Haag Haus № 31 samt den dazu gehörigen untrennbaren Hausgartl im Flächenmaße von 264 □Klafter, wie solches dem Grundbuche der löblichen Pfarrherrschaft Haag fol. 41 mit jährlich 7x 2ß dienstbar ist … hierum war anvor im Unterthans Protokoll der Pfarrherrschaft Haag vom Jahre 1810 fol 346 Johann Tober und Theresia dessen Ehegattin zu gleichen Theilen begwähret, vermög Abhandlungsverlaß und gerichtlicher Bewilligung von heutigen aber an obige Gewährnehmerin zum alleinigen Eigenthum gelangt im Werthe von 200fl. Conventions Münze …

28. 6. 1831
Gewährprotokoll fol. 64a

Hausgewähr um das sogenannte Leitenbaurnhäusl im Markte Haag № 31

Johann Klaublinger verheiratheter Zimmergesell empfängt gemeinschäftlich Nutz und Gewähr um das Kleinghaus im Markte Haag Haus № 31 samt den dazu gehörigen untrennbaren Hausgartl zu 264 □Klafter, wie solches dem Grundbuche der Pfarrherrschaft mit jährlich 7x dienstbar ist … hierum war anvor im Gewährbuch № 10 fol. 64 Theresia Tober allein begwähret, durch Heurathsvertrag und gerichtlicher Bewilligung vom heutigen aber an obigen Gewährnehmer zum gemeinschäftlichen Eigenthum gelanget in einem Werthe von 200fl. Conventions Münze …

Aus dem alten Grundbuch der Pfarre Haag, folio 41,
früher "In der Leithen", dann Haag 31:

Johann Tober Theresia uxor

28. 6. 1831

Einantwortung 200fl.

Theresia Tober

28. 6. 1831

Heirath 200fl.

Johann Klaublinger Theresia (Tober) uxor

27. 7. 1854

Einantwortung 180fl.

Johann Klaublinger

8. 11. 1854

Kauf 500fl.

Maria Riener

2. 4. 1856

Heirath 500fl.

Mathias Kaltenböck Maria (Riener) uxor

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

31. 10. 1854

Kauf

RIENER Maria

2. 4. 1856

Heiratsvertrag

KALTENBÖCK Mathias (½)

2. 5. 1899

Einantwortung

KALTENBÖCK Mathias

7. 5. 1899

Kauf

HÖRMANN Josef und Juliana

28. 2. 1903

Übergabe

HÖRMANN Josef jun.

30. 5. 1905

Ehevertrag

HÖRMANN Theresia (½)

22. 7. 1942

Einantwortung

HÖRMANN Theresia

24. 8. 1949

Übergabe

HÖRMANN Josef

Foto © Sammlung Hörmann