Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Haltestellestraße 3

EZ. 66, Polsterhof (Wirthschaft Nr. 67, Haltestellestr. Nr. 3)

Aus den Kirchenbüchern der Pfarre Haag:

20. 11. 1628
Vogtheyprotokoll fol. 46b

Khauf umb den Polsterhof im Margkht Haag

Hannß Polster Bürger zu Haag Juliana uxor verkhaufen ir ingehabten Polsterhof in dem Markht Haag sambt deren darzu gehörig Gründten wie diselbig mit March, Rain und Stain umbfang, dem erbaren Georgen Weidinger noch ledigen Stands deß Leonhardten (?) zu Weidach eheleiblicher Sohn per 930fl. sambt dem Leitkhauf jeder sein Sach beÿ der Obrigkhait …

5. 3. 1639
Vogtheyprotokoll fol. 140

Schuldbrief

Georg Weidinger am Polsterhof Bürger zu Haag Ursula uxor, geben ainen Schultbrief deß Wolf Scheiblauer Lederer der Zeit Markhtrichter, Elisabeth seine Hausfrau zu Haag ... umb 50fl ...

30. 1. 1640
Vogtheyprotokoll fol. 150

Schuldbrief

Georg Weidinger am Polsterhof zu Haag, Ursula uxor geben ain Schultbrief P. 100fl ... auf St. Michael Gotteshaus zu Haag, und der selbes ...

9. 9. 1641
Vogtheyprotokoll fol. 167

Schuldbrief

Georg Weidinger am Polsterhof Bürger zu Haag Ursula uxor, geben einen Schultbrief dem erbaren Samuel Orthner Bürger und Handelsmann zu Steyr Catharina uxor P. 50fl ...

7. 9. 1644
Vogtheyprotokoll fol. 51

Schuldbrief über 100 Gulden

Georg Weidinger am Polsterhof ux Ursula an Georg Sigmund von Salburg ... Zeugen: Matthias in der Gassen, Hofamtmann und Wolf Wegschaider, Bürger und Fleischhacker zu Haag

26. 9. 1644
Vogtheyprotokoll fol. 54

Schuldbrief über 50 Gulden 

Georg Weidinger am Polsterhof ux Ursula an Hans Scheibelauer, Bürger und Lederer bei St. Peter und der ux Rosina ... Zeugen: Hans Schayder, Bürger und Schuechmacher zu Haag und Wolf Zezenberger

12. 8. 1647
Vogtheyprotokoll fol. 89

Schuldbrief über 100 Gulden

Georg Weidinger am Polsterhof ux Ursula an Abraham Weinberger, Bürger und Pierpreuer zu Haag und Hans Pruekhschweiger zu Waydach unter salabergischer Herrschaft ...

14. 6. 1653
Vogtheyprotokoll fol. 183

Inventarium

nach deme Juliana des Georgen Weidinger am Polsterhof geweste Ehewürthin Todts verfahren, alß istheut datoderen Verlassenschaft … volgend geschäzt und beschriben worden … Vermögen das Grundstückh und Guett ist sambt dessen rechtichen Ein- und Zugehörung geschezt worden per 565fl. … dann: 2 Roß; 1 Wagen; 1 Press; 1 Peth; Bachzeug; Kuchlgschirr; eine Truhe 30x; Schulden … Pfarrkirche Haag cass 150fl.; den pramberger. Kinder cap 100fl.; Wolf Fehrenberger cap. 100fl.; interesse bis Lichtmeß 1653 62fl. …

23. 6. 1653
Vogtheyprotokoll fol. 184

Kauf um das Polster Gut zu Haag

Georg Weidinger am Polsterhof, Wittier, verkauft sein eigenthumbliches ingehabtes Paumansguet, der Polsterhof genannt, und aller Varnuß inmassen auch solches ordentlich vermarckht … dem erbaren  Veithen Meisser, derzeit noch ledig Standes und seinen Erben per 590fl. …

1. 6. 1654
Vogtheyprotokoll fol. 221

Kaufschilling

von Veith Purkholzer am Polsterhof um 50fl ...

3. 2. 1663
Herrschaftsprotokoll fol. 10b

Khauf umb das Polster Guett zu Haag

Veith Purckhholzer, Catharina uxor, verkhaufen ihr aigenthumblich ingehabte Behausung, der Polster Hof genannt, massen solche mit ordentlichen March, Raÿn und Staÿn umbfangen … dem ehrnvesten Marthin Adam Plaÿmbauer, Rathsbürger unnd Lederer zu Haag, Maria seiner Hausfrau und ihre beeden Erben per 580fl. … Leÿdtkhauf 4 Reichsthaller …

25. 1. 1679
Vogtheyprotokoll fol. 194

Testament

nach deme weillandt Maria Plaimbauerin, Martin Plaimbauers, Rathsbürger und Lederer zu Haag, Hausfrau seelig … zeitlichen Todts gesegnet, hat derselben nachgelassenen Wittiber gedachter Martin Adam Plaimbauer unter dem Marktrichter Johann Adam Schwarziegl und dem Rathsbürger und Pöckh Adam Amerer ein Testament erlegt …

6. 3. 1679
Vogtheyprotokoll fol. 204

Inventarium und Schäzung

demnach auf göttlichen Hintritt weÿllandt Frau Maria Plaimbauerin, Rathsbürgerin und Lederin zu Haag … der Polsterhof ist geschäzt worden per 600fl. … 2 ½ Tagwerk Acker im Hollengruberfeld 150fl. … 1 Tagwerk im Aignerfeld 40fl. … 1 Tagwerk an der Weugetsöd 50fl. … 1½ Tagwerk Acker im Aignerfeld 55fl. … 3 Tagwerk Grillenberger Acker 90fl. … zusammen 985fl. … Dann: 2 Roß und Gschirr 70fl. , 3 Küh 27fl., 2 -3 alte Rindvieh 8fl. … die Wägen samt Zubehör 35fl. …

19. 8. 1685
Vogtheyprotokoll fol. 343

Decret an Martin Adam Plaimbauer, Lederer zu Haag

dem under die Pfarr Haag unnd hochgräfliche Salburgische Herrschaft Salaberg Grund unnd voggtobrigkheitlich underwierfig Underthann Martin Adam Plaimbauer, Rathsbürger unnd Lederer zu Haag, wierdet hiermit angedeutet, wie das man zwar anhero der Hoffnung gewest, er werde die ihme verwichenes 684istes Jahr laider unversehens abgeprunnere Behaußung, den Polsterhofe solchermassen wiederumben aufzuerpauen Angeleg sein lassen, damit solche sowol mit der ordinary benötigten Wohnung, alß Städl, Stähl und anderem zu einem Paurnhof nöttig gebens, allerdings versehen werdte … sowol ain unnd anderer Stämb Holz schankungsweiß bevolget, alß selbig auch mit ainem Gföhl und Robathgelts Nachlaß auf 3 Jahre begnadtet worden …

4. 7. 1689
Vogtheyprotokoll fol. 405

Khauf umb das Polsterguet zu Haag

Martin Adam Plaimbauer, Inner Rathsbürger und Lederer zu Haag, Regina dessen Ehewirthin verkhaufen ihr aigenthumblich innengehabte Behausung, der Polsterhof genannt, massen solche mit ordentlich marchen, Rain und Stain umbfangen … dem ehrbahren Thoman Stöckhler, ledigstandts, und all seinen Erben, nebens darzue zu geben versprochen Pferdt und ainen gerichten Wagen per 610fl. … Stüft und Zahlborgen: Philipp Stöckler am Rabenguett, Herrschaft salabergischer, und Josef Michlmayr zu Grueb, steyrischer Underthann im Ambt  Kronstorf … Beÿstandt Herr Sebastian Roßenzweig, wohlverordneter Amtsverwalter zu Kronstorf …

14. 7. 1693
Vogtheyprotokoll fol. 45b

Kauf umb den Polsterhof

ihro wollehrwirdig Harr Pfarrer zu Haag von Grundt und die Herrschaft Salaberg von Voggt Obrigkheit wegen verkhaufen den noch vor 2 Jahren durch Feuerbrunst in Rauch aufgegangenen und zu dato nit an die Stöll ausgebauten, bisher verstüft gewesenenen Polsterhof, massen solcher mit Rain und Stain ordentlich vermarcht und ausgezaigt … dem erbahren Wolfen Rözenwinckhler,  Sophia seiner Ehewirthin und deren beeden Erben per 550fl. … Stüft und Zahlporgern: Hanß Löbl an der Thään und Hans Rözenwinkhler am Ockhermayrgut, unter Losensteinleithen, und Mathais am Hoff, Steyrgarsten …

10. 12. 1706
Vogtheyprotokoll fol. 310b

Kauf umb den Polsterhof

ihro Hochwürden Herr Pfarrer zue Haag Grundt, dann die hochgräfliche Herrschaft Salaberg von Voggt Obrigkheits wegen verkhaufen ex officio den umb ÿberheiften Schuldten willen beeden Obrigkheiten unnd anderen Creditori anhaimbs gefahlenen Polsterhof, massen solcher mit Rain unnd Stain ordentlich vermarcht unnd ausgezaigt, auch obbeschrieben beeden Obrigkheiten Grund und Voggtobrigkheitlich unterworfen … dem erbahren dessen Schwicher Vattern, Adamen Englbrecht, Roßina seiner Ehewürthin unnd ihren beeden Erben umb aine Summa Gelts per 550fl. …

5. 5. 1730
Vogtheyprotokoll fol. 105

Kaufs Übergab um den Polsterhof

Christoph Englbrecht und Magdalena seine Ehewürthin bekennen und übergeben käuflich ... deren bishero innegehabt und genossenen Polsterhof, wie solcher ordentlich vermarkht und ausgezaigt ... deren leibliche Tochter Anna, Andre Zehetner deren versprochner Präutigamb und deren beeder Erben, umb ainen richtig geschlossen und allerdings verglichenen Kaufschilling von 550 Gulden ...

27. 5. 1732
Vogtheyprotokoll fol. 5

Abhandlung eines Außügler am Polsterhof

auf absterben weyl. Christoph Engelbrecht Außüglers am Polsterhof seel. ist dessen und seiner zurückgelassenen Wittib Magdalena vorhandenes Vermögen heunt dato obrigkeitlich verhandelt worden ... zur Vertheillung noch übrig 35fl 18x 2¾d ... Erben Wittib und 4 Kinder: Anna Frau des Andreas Zehetner, Besitzer des Polsterhofes; Martin; Hannß; Maria ...

21. 7. 1749
Vogtheyprotokoll fol. 118

Kauf um den Polsterhof negst Haag

Nach Andreas Zehetner ux Anna wegen Lasten, Landesanlagen und anderer Schulden Ex officio Verkauf an Philipp Figlhueber, derzeit Marktrichter zu Haag ux Theresia um 600 Gulden ...

13. 5. 1756
Vogtheyprotokoll fol. 219

Memoriale

von Philipp Figlhueber als Inhaber des Polsterhofes an die hochgräfliche und Hochgnädige Vogteyherrschaft unterthänigst eingereicht worden ... 200 Gulden werden von Salaberg verwilligt ...

1. 6. 1756
Vogtheyprotokoll fol. 222

Inventur und Abhandlung auf dem Polsterhof negst Haag

Nach Ableben von Anna Maria, Frau des Phlilpp Figlhueber, derzeit Marktrichter zu Haag, Erben: Witwer und 4 Kinder: aus 1.Ehe: Katharina Ludwigin, Witwe; Theresia Grueberin 21 Jahre, asu 2.Ehe: Hanns Michael Figlhuber 13; und Josef 9 Jahre alt ...

16. 12. 1760
Vogtheyprotokoll fol. 211

Inventur Schätz und Abhandlung auf dem Polsterhof

nachdem weyl. der ehrngeachte Philipp Figlhuber gewester Markth Richter zu Haag ... und seiner noch im Leben hinterlassener Wittib Eva Maria ... bishero innegehabten Polsterhof ... Erben nebst der hinterbliebenen Wittib Eva Maria aus zweyen Ehen erzeugte 3 Kinder ... Hanns Michael 17, Joseph 13 und aus zweiter Ehe Philipp 13 Jahre alt ... Summe des Vermögens 800f ...

19. 2. 1761
Vogtheyprotokoll fol. 236

Haus Anstüft auf dem Polsterhof

Eva Maria weyl. Philippen Figlhuber nunmehro seelig ... verehelichet sich mit Matheusen Matscherbauern ... Kaufschillings Auftheilung 800f ...

18. 9. 1786
Vogtheyprotokoll fol. 182

Schätz und Abhandlung vom Polsterhof

demnach der Matheus Mascherbauer Besitzer des Polsterhofes, welcher Zeuge des vorhandenen ... nicht als ein Überländstück sondern als ein aufrechtes Baurngut ... robatten in natura ... völliges Vermögen 1733f 27x 2d ...

2. 1. 1788
Vogtheyprotokoll fol. 281

Satzbrief

Eva Mascherbaurin, verwitwete Besitzerin des Polsterhofes ... Satzbrief über 400 Gulden ... Gerhabschaft am Zezenberg ... auf den 1ten Satz ... für den Polsterhof vorgeliehen ...

27. 1. 1794
Vogtheyprotokoll fol. 250

Uibergabe des Polsterhofes № 67

Eva Maschabäurin Witwe und Besitzerin des Polsterhofes übergiebt den in der Pfarr und zum Markte Haag Sub № 67 liegenden Polsterhof ... als ein aufrechtes Bauerngut ... ordentlich vermarkt und ausgezeigt ... ihrem lieben Sohn Philipp Figelhuber seines Handwerks einen Bäckenjung ... verbleiben 1253f 43x 1d ...

17. 2. 1794
Vogtheyprotokoll fol. 260

Gewehr Anschreibung aufm Polsterhof

Philipp Figelhueber ... aufm Polsterhof verehelicht sich mit Juliana Wegschaiderin ... vom bürgerlichen Wirths und Bäckenhause im Markte Haag und lässt dieselbe auf dem ermeldten Polsterhof zur Helfte an Nutz und Gewehr schreiben, hat dahero vom ganzen Kaufschilling zu entrichten ... 961f 12x 2d ...

11. 7. 1799
Vogtheyprotokoll fol. 464

Verhandlung eines witiblichen Antheils aufm Polsterhof

auf absterben Eva Mascherbäurin verwitwet – Pfarr haagische Unterthanin selig ist derselben bei ihrem Sohn Philipp Figelhuber Besitzer des unter der Pfarr Haag Grundobrigkeit und unter der Herrschaft Salaberg vogtisch unterworfenen Polsterhofes … obrigkeitlich verhandelt worden … 1253fl 43x 1d ...

11. 8. 1846

Trauung

Johann Eder Elisabeth (Bachmayr) uxor

17. 8. 1880

Trauung

Joseph Schafelner Rosina (Eder) uxor

Aus dem alten Grundbuch Pfarre Haag folio 40 - früher Haag № 67:

Besitz

Philipp Figlhuber (13. 1. 1830) Juliana uxor

28. 8. 1830
Vogtheyprotokoll fol. 58

Einantwortung 960fl.

Figlhuber Juliana (21. 8. 1836) alleine

10. 7. 1837
Vogtheyprotokoll fol. 59 und 60

Einantwortung 1000fl.

Elisabeth Bachmayr alleine

22. 7. 1846
Vogtheyprotokoll fol. 38

Heirath 1000fl.

Eder Johann und Elisabeth (Bachmayr) uxor

29. 7. 1880
Z. 3069

Übergabekauf

Joseph und Rosina Schafelner

Aus dem handgeschriebenen Grundbuch von Haag:

 

 

FIGLHUBER Philipp und Juliana

1836

 

FIGLHUBER Juliana

1837

 

BACHMAYR Elisabeth

1846

 

EDER Johann und Elisabeth

29.7.1880

KV und Übergabe

SCHAFFELLNER Josef und Rosina

23.6.1894

Einantwortung

SCHAFELLNER Josef

31.5.1894

Ehepakte

SCHAFELLNER Anna (½)

22.4.1913

Kauf

SCHAFELNER Franz und Maria

24.11.1932

Einantwortung

SCHAFELNER Maria (verh. WINGE)

23.5.1956
22.5.1956

Einantwortung
Erbübereink.

SCHAFELNER Franz

18.10.1955
2.10.1957

Ehepakte
Aufsandung

SCHAFELNER Helga, *1930 (½)

7.12.1976

Einantwortung

SCHAFELNER Helga, *1930

Kapelle auf Grundstück 104
Das alte Gebäude auf dieser Liegenschaft, der sogenannte “Polsterhof” wurde 1970 abgetragen.
1975: Bfl. 6 Haus Nr. 67, Haltestellestr. 3, Gst. 20 u. 21/1 abgeschrieben.
Neue EZ. hiefür 609 ds. Gb. Einlagenaufschrift hier gelöscht.

Der Polsterhof während der Demolierung im November 1970 - Fotos Sammlung Lessner

Die letzten Reste des Posterhofes 1971 - Fotos Sammlung Lessner

EZ. 609 Haus Nr. 67, Haltestellestraße Nr. 3
(Haus Nr. 164, Haltestellestraße Nr. 4)

23.5.1956
22.5.1956
18.10.1955
2.10.1957

Einantwortung
Erbübereink.
Ehepakte
Aufsandung

SCHAFELNER Franz und Helga

7.12.1976

Einantwortung

WOLF Waltraud (½ von Franz Schafelner)

5.12.1979
23.11.1976

Aufsandung
Erbübereink.

SCHAFELNER Helga (½ v. Wolf) = 1/1

Aus EZ. 66 hierher übertragen. Eigentümer vor 1956 siehe daher in EZ. 66 ds. Gb.
1980: Bfl. 21/1 Haus Nr. 164, Haltestellestr. Nr. 4 abgeschrieben, hiefür neue EZ. 673 ds. Gb. Betreffende Einlagenaufschrift hier gelöscht.

Aus der Geschichte

Vor dem Jahr 800 liegt die Entstehung der Höfe in den Ortschaften Gstetten, Kirschendorf, Paga und Klingenbrunn, die ursprünglich Siedlungen mit einigen kleinhäusern und wenigen großen Einzelhöfe gewesen sein dürften. Von diesen  Ortschaften hat sich aber nur Klingenbrunn seine Eigenart bewahrt. Haag selbst dürfte seiner Struktur nach in umgekehrter Weise aus drei bis vier Bauernhöfen entstanden sein. Einer davon war der Polsterhof. Zu diesen Einzelhöfen gesellten sich nach und nach andere Häuser und daraus erst der Ort selber.

Aus dem Franziszeischen Kataster von 1822
Aus der Urmappe © BEV