Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Kontakt:

Stadtgemeinde Haag
3350 Haag, Hauptplatz 4
E-Mail

Telefon: +43 7434 42423
Fax: +43 7434 42423-21

Bahnhofstraße 12

EZ. 35, Haus Nr. 35, Bahnhofstraße 12

Aus den Protokollbüchern der Herrschaft Salaberg:

19. 9. 1714
Inventurprotokoll fol. 119a

Inventur und Abhandlung beim Schuester zu Haag

auf zeitliches absterben weÿland Martin Schredl gewester Bürger und Schuechmacher zu Haag selig … die Wittib Anna und die des Verstorbenen selig hindterbliebenen 5 Geschwistriget … Sebastian Schredl seiner Profesion ein Schneidter in Schwaben, Thomas Schredl zu Pappenhausen in Schwaben, Johann Schredl derzeit ein Lehr Jung bej der Wittib zu Haag, Magdalena Schredlin in Schwaben noch leedig und voggtbar, Thereßia Schredlin gleichfahls in Schwaben … daß vorhandtene Schuester Heißl im Markt Haag ist in unpartheÿischen Anschlag gebracht und wierdet ex officio verkhauft zu 50fl. …

19. 9. 1714
Inventurprotokoll fol. 122a

Ex officio Verkhauf umb das Schuester Heißl in Marckht Haag

von der hochgräflichen Vormundtschafts Herrschaft Salaberg wierdet ex officio verkhauft … darauf haftender Gelt Ausstand, auch andere privilegierte Schulden … anhaimb gefallenes Heißl … dem erbahren Thoma Sandtner seiner Profesion ein Schuechmacher und Magdalena seiner dermaligen Brauth und BG Haag 02/024 bis 02/108 - Inventurprotokolle von 1630 bis 1805 zukhonftige Ehewirthin … umb ein Summa Gelts per 50fl. …

26. 1. 1721
Inventurprotokoll fol. 3a

Stüft umb ain bürgerliches Heüßl im Markht Haag

auf hinzue heÿrathen Martin Grueber seines Handtwerkhs ain Schuechmacher zu Magdalena weÿland Thoma Schwandtner selig nachgelassene Wittib wirdet besagtes Heüßl im Markht Haag … ordnungsmässig gestüftet und zwar dem Inventurs Werth nach zu 50fl. …

5. 5. 1750
Inventurprotokoll fol. 28a

Schäz und Abhandlung umb ain klaines Häußl zu Haag

auf hiezeitliches abscheiden, weÿland Magdalena, des ehrngeachten Martin Gruebers, bürgerlicher Schuechmachermaisters zu Haag Ehewürthin selig, ist deren beeden Vermögen heunt dato verhandelt worden … nebst dem hinterbliebenen Wittiber deren beeder miteinander ehelich erzeugte 4 Kinder … Theresia, Elisabeth, Johannes, Michael, alle leedig und voggtbahr … das Häußl zu Haag … würdet dem alten Werth nach angeschlagen, umb, und per 50fl. …

29. 12. 1762
Inventurprotokoll fol. 364

Übergab deß vorbesagten Häußl zu Haag

heunt dato bekennet Johann Gruber, Bürger und Schuehmacher im Markt Haag, als über weÿland Martin Grubers selig hinterbliebener Erben, und übergibet käuflich … das bürgerliche Schuehmacherhäußl zu Haag … dem ehrbahren Johannes Gruber seiner Profession ein Schuehmacher Gesöll, N. seiner künftigen Ehewürthin und nachmahligen Erben, um den geschäzten Werth, nemblich per 50fl. …

29. 4. 1783
Inventurprotokoll fol. 42

Auszugs Verhandlung von Söldnerhäusel im Markt Haag

auf absterben Katharina Gruberin verwitwet gewesten Ausnehmerin auf einem kleinen Häusel zu Haag selig, ist derselben Verlassenschaft ordentlich untersucht, unpartheyisch angeschlagen, und verhandelt worden … zum vertheilen bleiben 132fl. 10X … der Verstorbenen selig im Leben obhandene 3 leibliche Kinder … Joseph Gruber Schuhmachermeister im Markt Haag, Leopold Gruber Schuhmachermeister alda, Johann Georg Gruber Schuhmachermeister zu Mieterstorf, weyland Katharina des Philipp Preuer Schuhmachemeister zu Haag gewesene Ehewirtin selig im Leben obhandener leiblicher Sohn Johann ledig und vogtbar …

1. 9. 1788
Inventurprotokoll fol. 44

Schätz und Abhandlung vom Schusterhäusel im Markte Haag № 35

auf absterben Katharine des Johann Gruber Schuchmachermeisters im Markte Haag geweste Ehewirtin selig, ist deren beiden mitsammen gemeinschäftlich besessenes Vermögen … unpartheyisch geschätzt, und verhandelt worden … das in der Pfarr und Markte Haag Sub № 35 liegende Schusterhäusel samt dem dabey befindliche Haußgärtel … ist unpartheyisch angeschlagen worden per 100fl. … Vermögens Rest 384fl. 36X … der Witwer Johann Gruber Schuchmachermeister … nach der letztwilligen Meinung der von Anton Hägel bürgerlicher Schlossermeister, und Johann Georg Mühlberger Huefschmidmeister im Markte Haag abgelegten Aussagen …

1. 9. 1788
Gewährprotokoll fol. 3

Gewöhr Anschreibung auf das Schusterhäusel im Markte Haag Sub № 35

Johann Gruber verwittwet, Schumachermeister, übenimmt alles alleine … hat dahero zu bezahlen … um 100fl. …

29. 4. 1799
Gewährprotokoll fol. 152

Gewehr Anschreibung auf die bürgerliche Schuemachers Behausung im Markte Haag № 35

Katharina Gruberin verwitwete Schuemachermeisterin … bleibt bei Nutz und Gewehr und übernimmt die 2te Helfte … Per 200fl.

10. 9. 1799
Gewährprotokoll fol. 221

Gewehr Anschreibung auf die bürgerliche Schuehmachers Behausung zu Haag

Katharina Gruberin verwitwet … verehelicht sich mit Konrad Danner … und lässt denselben auf ihr besitzendes … per 200fl. …

16. 9. 1816
Gewährprotokoll fol. 527

Hausgewähr

die Witwe Katharina Dannerempfängt alleine Nutz und Gewähr um die im Markte Haag № 35 liegende Schuhmacherbehausung samt Schustergerechtigkeit … in einem Werth von 400fm …

16. 9. 1816
Gewährprotokoll fol. 528

Hausgewähr auf die Schusterbehausung zu Haag № 35

Johann Gruber, Theresia Dorfferin seine angehende Ehewirthin empfangen gemeinschaftlich Nutz und Gewähr um die Schusterbehausung zu Haag № 35 samt Gerechtigkheit … anvor die Witwe Katharina Dannerin allein begwähret, durch Kauf und Übergab … in einem Werth von 400fm …

23. 2. 1843
Gewährprotokoll fol. 260

Hausgewähr

Johann Gruber, Wittwer, empfängt allein Nutz und Gewähr um das im Markte Haag sub consc № 35 gelegene Kleinhaus, samt den dazu gehörigen untrennbaren Hausgründen … nach absterben seiner Ehegattin Theresia vermög Verlassenschafts Einantwortung und gerichtlicher Bewilligung … zum Alleineigenthum gelangt in einem Werthe von 640fl. Conv. Münze …

27. 5. 1843
Gewährprotokoll fol. 290

Hausgewähr

Georg Steininger und Theresia dessen Ehegattin empfängt gemeinschäftlich Nutz und Gewähr um das im Markte Haag sub consc № 35 liegende Kleinhaus, samt den dazu gehörigen untrennbaren Hausgründen … vom Wittwer Johann Gruber vermög Kaufvertrag und gerichtlicher Bewilligung vom heutigen … zum gemeinschäftlichen Eigenthum gelangt in einem Werthe von 730fl. Conv. Münze …

Aus dem alten Grundbuch Salaberg I, folio 209 im Hubamt samt Schustergerechtigkeit,
früher "Söldnerhäußl" oder "Schuehmachersbehausung", dann Markt Haag 35:

Gabenbuch fol. 206

50fl.

Wert

1762
Gabenbuch fol. 304

Übergabe Kauf 50fl.

Johannes Gruber

7. 9. 1790

Trauung

Johann Gruber Katharina (Polixmayr) uxor

29. 4. 1799
Gewährbuch fol. 152

Einantwortung 200fl.

Katharina Gruber Witwe allein

10. 10. 1799
Gewährbuch fol. 221

Trauung 200fl.

Konrad Danner Katharina (Gruber, 2. Ehe) uxor
(1. 10. 1799)

16. 9. 1816
Gewährbuch fol. 527

Einantwortung 400fl.

Katharina Danner Witwe allein

16. 9. 1816
Gewährbuch fol. 528

Übergabekauf 400fl.

Johann Paul Grueber Theresia (Dorfer) uxor
(24. 9. 1816)

23. 2. 1843
Gewährbuch fol. 260

Einantwortung 640fl.

Johann Paul Grueber Witwer allein

27. 5. 1843
Gewährbuch fol. 290

Kauf 730fl.

Georg Steininger Theresia uxor

21. 10. 1853

Kauf 800fl.

Georg Lindlbauer und Maria Voglhuber

20. 1. 1854

Trauung

Georg Lindlbauer Maria (Voglhuber) uxor

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

21. 10. 1853

Kauf

LINDLBAUER Georg
VOGLHUBER Maria (verh.LINDLBAUER)

9. 1. 1890

Einantwortung

LINDLBAUER Maria

5. 4. 1899

Kauf

WITTESCHNIGG Ignaz und Anna

26. 6. 1939

Einantwortung

WITTESCHNIK Ignaz

6. 3. 1945

Schenkung

WITTESCHNIK Theresia

29. 6. 1954

Übergabe

MIKSCH Antonia

20. 12. 1962

Übergabe

LEONHARTSBERGER Franz, *1938

Foto Sammlung Stadtgemeinde Haag