Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Edelhof 37

EZ. 1 - Grabnergut, Wirthschaft Nr. 1

Aus den Kirchenbüchern von Haag:

25. 5. 1664

Trauung

Stephan und Susanna (Wizlinger) Oberdorfer

2. 4. 1692

Tod

† Stephan Oberdorfer

20. 7. 1692

Tauung

Philipp und Susanna (Oberndorfer, 2. Ehe) Radlspeckher

27. 7. 1718

Tod

Philipp Radlspeckher

Kauf

Gabriel und Maria Leuthner

10. 2. 1733

Trauung

Philipp und Maria (Leuthner, 2. Ehe) Stiegler

Kauf

Johann Reichhuber

9. 7. 1760

Trauung

Johann und Barbara (Pärtl) Reichhuber

4. 6. 1783

Trauung

Anton und Katharina (Reichhuber) Innerhuber

16. 8. 1825

Trauung

Franz und Juliana (Löß) Innerhuber

 17. 11. 1874

Trauung

Leopold und Juliana (Innerhuber) Parzer

Aus den Protokollbüchern der Herrschaft Erla, Florianeramt:

21. 7. 1804
Gewährbuch fol. 362

Zehendgewöhr Veränderung

Anton Innerhueber, Herrschaft Gleinkischer behauster Unterthann am Grabnergute im Edlhof sub № 1 und dessen Ehewirthin Katharina empfangen zugleich Nutz und Gewähr um den zur k.k. Herrschaft Erla dienstbaren Drittlzehend, welcher an der Harralthub am Mitterfeld auf 5 Tagwerk, dann am Windenrad auf 15 und an der Dirn ¼ Tagwerk lieget, wovon laut Grundbuch folio 426 zu dieser Herrschaft jährlich 21½x zu entrichten ist …

Aus den Protokollbüchern der Herrschaft Gleink:

21. 5. 1635
Protokollbuch

Inventarium

über weilend des erbarn Peter Grabmer am Grabmerguet, Gleinckhischen Ambtmanns seelig Verlassung, was hieraus seiner nachgelassnen Wittib Barbara und deren miteinander eheleiblich erzeugten Thochter Anna deren zue Gerhaben verordnet die erbarn Andre Richerstorfer und Martin Forsthueber am Grilnperg, beede Haager Pfarr, gebürt und zuestehet ... zu Schäzleuthen sein erbetten worden die auch erbarn Wolf Khollehner, Hofambtmann, Mattheuß der fünfte Windischdorfer, Hannß Goldstainer im Thal und Paul Maÿrhofer am Maÿrhof, alle dreÿ Haager Pfarr ... das Grabnerguet in Haager Pfarr liegendt mit dessen rechtlichen Ein- und Zuegehörung ist astimirt worden per 400fl. ...

21. 5. 1635
Protokollbuch

Abraittung

über weilend des erbaren Peter Grabner am Grabnerguet, Gleinckhischer Ambtmanns seelig Verlassung ... was hieraus seiner nachgelassnen Wittib Barbara und deren miteinander eheleiblich erzeugten Thochter Anna der zue Gerhaben verordnet die erbarn Andre Richerstorfer und Martin Forsthueber am Grillneggberg, beede Haager Pfarr ... gebürt und zuestehet, zu Schäzleuthen sein erbetten worden die auch erbarn Wolf Khollehner, Hofambtmann, Mattheuß der fünfte Windischdorfer, Hannß Goldstainer in Thal und Paul Maÿrhofer am Maÿrhof, alle dreÿ Haager Pfarr ... das Grabnerguet in Haager Pfarr liegent mit dessen rechtlichen Ein- und Zuegehörung ist astimirt worden per 400fl. ...

17. 10. 1718
Protokollbuch fol. 484

Inventarium

nach zeitlichen Hintritt weiland Philippen Rädlpeckhens, gesessen am Grabner Guett seelig ist dessen hinterlassnes Vermögen durch MichaelRicherstorfer, Haager Ambtmann obrigkheitlich hierzue verordneten, dann Hannsen Paumbgartner an der Hofstatt in der Perlmüll under Salaberg und Philippen Aichinger an der Poschen Hofstatt zu Pinnerstorf, Ennseggerischen Untertjhann, beede von der Wittib und ERben erbettene Schäzleuth unpartheÿisch astimiert, sodann auf die zurückhgelassene Wittib Susannem und des Erblassers selig verhandtene Geschwistriget Khinder und Khindts Khinder nahmens ...

28. 4. 1726
Protokollbuch fol. 40

Todtfahls Abhandlung

auf absterben weÿland Susanna Rädlspeckhin gewester Wittib und Auszüglerin am Grabmer Guett seelig ist dero Verlassenschaft heunt dato hiernachfolgentermassen obrigkheitlich verthaillet und abgehandlt worden ...

24. 1. 1760
Protokollbuch fol. 8

Inventarium

nach zeitlichen Hintritt weÿland Maria Salome des Mathias Reichhuebers auf dem Grabmer Güett, hiesigen Stüfts Unterthanns gewester Ehewürthin seelig ist deren beeder besessenes Vermögen durch die obrigkeitlich abgeordnete Schäzleuth benanntlich Johann Blasium Männser, Hof- und Stephan Schutuz, Hager Ambtmann, dan die von Wittiber und Kindern erbettene Beÿständt benantlich Michael Hozl auf dem ersten Keppeldorfer Guett hiesigen und THoma Heigl aufn Öedthof, Herrschaft Salabergischen Unterthann in einen threulich unpartheÿischen Anschlag gebracht, sodann auf ersagten Wittiber und die eheleiblichen 3 Kinder ... heunt dato obrigkeitlich verthailt und abgehandlet worden, wie folgt ...

24. 1. 1764
Protokollbuch fol. 4

Abhandlung

nach zeitlichen Hintritt weÿland Mathia Reichhuebers, gewesten Wittibers und Auszüglers auf dem Grabmen Guett unter hiesigen Stüft seelig, ist dessen Verlassenschaft ordentlich beschrieben, sodann auf die eheleiblichen 3 Kinder, benanntlich 1.) Johann Reichhueber, Hausbesüzer, 2.) Maria des Simon Radlspöckers aufm Zauner Guett, hiesigen Unterthanns Eheweib, 3.) Catharina des Andree Kalchingers, Schmds und Pfarr Hagerischen Inwohners Eheweib, heunt dato obrigkeitlich verthailt und abgehandlet worden wie folgt ...

9. 12. 1782
Inventurprotokoll fol. 12

Inventarium

auf erfolgt tödtlichen Hintritt weÿland Magdalena des Johann Reichhuber, hiesigen Stifts Unterthanns auf dem Grabmer Gute im Edlhof geweste Ehewirthin seelig, ist hierauf deren beeden innengehabt anlieg- und fahrendes Vermögen in einen unpartheÿischen Anschlag durch nachbenannte Schätzleute Johann Michael Hingert, Hofamtmann von obrigkeits wegen - dann auf Seite des Wittwers und der Erben Georg Auer auf der Hufschmidte zu Pinnenstorf und Johann Partl aufm Haus allda, beede löblischer Herrschaft Ennseggische Unterthannen gebracht, sofort in die obrigeitliche Verhandlung gezogen worden ...

28. 3. 1783
Heiratsprotokoll fol. 210

den 28. März 783 hat sich Katharina Reichhuberin mit Anton Innerhueber, löblicher Herrschaft Sallabergischen Pupillen von Bauern Gute zu Haindorf auf das anher gehörige Grabmer Gut in Edlhof verheurathet ...

12. 4. 1804
Protokollbuch fol. 117

Protocoll

die Entlassung des Joseph Innerhuber vom Grabmergut betreffend … der Joseph Innerhuber Pupill vom Grabmergut in Edelhof giebt zu Protokoll, dass er sich mit der Magdalena Schutuzin zu verehelichen und auf das Bünderhäußl unter der Herrschaft Salaberg sich ansessig zu machen gedenke ... er bittet allso, daß ihm über seinen von der Herrschaft Salaberg ertheilten Aufnahmeschein die Entlassung ertheilt werde …

12. 4. 1804
Protokollbuch fol. 117

Protocoll

die Entlassung der Magdalena Schutuzin betreffend … die Magdalena Schuduzin Pupillin vom 2. Richerstorfer Gut giebt zu Protocoll, daß sie sich mit Joseph Innerhueber, Pupillen von Grabmergut in Edelhof zu verehelichen und unter der Herrschaft Salaberg ansessig zu machen gedenke … sie bitte daher über den beygebrachten Aufnahmsschein ihr die Entlassung für sie und ihr uneheliches Kind Simon Schutuz zu ertheillen …

18. 4. 1825
Urkundenbuch fol. 478

Protokoll

aufgenohmen bey der Herrschaft Gleink über die Bitte um Ratification … Franz Innerhuber in Vertretung seines anwesenden Kurators Michael Innerhuber erscheint und bringt vor … bringt den anliegenden Uibergabsvertrag von 7ten März d.J. habe er von seinen Eltern Anton und Katharina Innerhuber, das Grabnergut in Edlhofkäuflich übernohmmen … er bittet daher um Ratification dieses Uibergabsvertrags, und um die grundbücherliche Bescheitung Ab und Anschreibung bey dem Grundbuche …

22. 7. 1825
Urkundenbuch fol. 486

Protokoll

aufgenohmen bey der Herrschaft Gleink … mit Franz Innerhuber, lediger Besitzer des Grabnergütls in Edlhof … derselbe erscheint unter Beistand seines Vaters Anton Innerhuber und bringt vor … laut dem anliegenden Heurathsvertrag habe er mit seiner angehenden Ehewirthin Juliana Leßin von Schneiderhäusl in der Zeinwerther Au unter der Herrschaft Niederwalsee eine allgemeine Gütergemeinschaft abgeschlossen, und in Folge dessen derselben das Grabnergütl in Edlhof um den Werth per 500fl. C.M. zum Mitbesitz und Miteigenthum abgetretten, daher bittet er um Ratification des vorliegenden Heurathsvertrages und um die grundbücherliche Besitzanschreibung …

22. 7. 1825
Urkundenbuch fol. 486

Heurathsvertrag

welcher zwischen dem Franz Innerhuber, ledig minderjährigen Besitzer des Grabnerguts in Edlhof in Vertrettung seines Vaters Anton Innerhuber als Bräutigam an einem, dann der Juliana Leßin, minderjährige Pupillin von Schneiderhäusl in der Zeinwertherau als Braut am anderen Theile in Gegenwarth der unterschriebenen Zeugen verabredet und geschlossen worden ist … es folgen drei Vertragspunkte …

Aus dem alten Grundbuch Gleink, Haageramt, folio 52 - früher "Grabmergut in Edelhof", dann Edelhof 1:

4. 6. 1783

Kauf

Anton Innerhuber Catharina (Reichhuber) uxor

16. 8. 1825

Trauung

Franz Innerhuber Juliana (Löß) uxor

28. 5. 1868

Einantwortung

Juliana Innerhuber

 5. 10. 1874

Kauf

Juliana Innerhuber (Tochter)

17. 11. 1874

Trauung

Leopold Parzer Juliana (Innerhuber) uxor

An Zehend: Herrschaft Sallaberg ganzer Zehent.
Zur Herrschaft Sallaberg Marktfutter Haber einen Metzen große Maaß.
Dem Michel zu Binnersdorf unter der Herrschaft Ennsegg Wiesen - Wässerungs Zutrag.

Download Originalscan des Grundbuches Grundstücke und Besitzer.

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

 5. 10. 1874

 Kauf

 Juliana Innerhuber 

 28. 10. 1874

 Ehepakte

 Leopold und Juliana Parzer

5. 9. 1903

 Einantwortung

 Juliana Parzer

13. 6. 1903

 Kauf

 Julius und Anna Praher

11. 4. 1910

 Kauf

 Josef und Theresia Riener

25. 6. 1913

 Kauf

 Karl und Anna Weigl

28. 8. 1913

 Kauf

 Johann und Rosina Mascherbauer

20. 4. 1916

 Einantwortung

 Johann Mascherbauer

28. 12. 1920

 Kauf

 Alois und Christine Waidhofer

17. 3. 1950

 Einantwortung

 Alois Waidhofer

5. 4. 1950

 Ehepakte

 Alois und Maria Waidhofer

17. 3. 1969

 Einantwortung

 Maria Waidhofer

28. 10. 1974

 Übergabe

 Karl (*1945) und Marianne (*1950) Waidhofer

Ausschnitt aus der Urmappe von 1822 © BEV

Fotos © 2009 gerhard-obermayr.com