Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Schudutz 24

EZ. 24, Weidach, Wirthschaft Nr. 25

Aus den Protokollbüchern der Herrschaft Salaberg:

25. 4. 1635
Inventurprotokoll fol. 100a

Inventarium zu Weidach in Haager Pfarr

Auf absterben weillandt Anna des Philipen Haas Ehewirthin, welche den 17 Marty ao 1635 mit Tott abgang … Ehewirth sambt 8 eheleibliche Khinder …

29. 2. 1648
Inventurprotokoll fol. 38

Inventarium

Über weillandt Stefan, deß Philippen Haasen zu Weÿdach, und Anna uxor beede selig hinterlassnen Sohns, welcher unlangst ledigen Standts mit Todt abgangen … hinterlassene 7 Geschwisteriget … 1) Hannß Haaß zu Weÿdach 2) Geörg noch ledig zu Oberndorf in Diensten 3) Michael auch noch ledig beim Weÿdinger in Diensten 4) Kunigundt des Andreen Oberndorfer 5) Margaretha des Bartlmee Puchingers 6) weillandt Magdalena des Hannßen Aussernpichlers Ehewirthin selig, gelassne Tochter Susanna bei 11 Jahr 7) Martha des Veithen Innerholzers Ehewirthin gelassne 3 Kinder …

9. 3. 1690
Inventurprotokoll fol. 220

Abhandlung ainer Auszüglerin zu Weÿdach

nach deme Cunigunda, Hannsen Haasens zu Weÿdach dermalligen Wittiber und Auszüglers aldortt Ehewirthin selig Todts verschiden … Michäel Haas zu Weÿdach, Catharina Strasserin Wittib, Eva des Hannsen Nidermaÿrß am Lehenmaÿrguett, Elisabeth des Martin Gräzers am Prändlguett … der Besizer des Guetts zu Weÿdach war seinen Eltern noch 625fl. Schuldig …

14. 6. 1694
Inventurprotokoll fol. 352a

Inventur zu Weÿdach

nach tödlichen Hintritt weÿland Michaeln Haasens zu Weÿdach selig … die hinderblibene Wittib Cunigund und ihre ehelich erzeugten 4 Kinder … Simon 3, Elisabeth 10, Catharina8 und Eva 6 Jahre alt … der Hof zu Weÿdach so ain Rechtlehen … unparteÿisch angeschlag worden zu 1000fl. …

14. 6. 1694
Kaufprotokoll fol. 221

Inventur zu Weÿdach

nach zeitlichen Hintritt weÿland Michaeln Haasens zu Weÿdach selig, würdet dessen hinderlassenes anligendes und vahrendes Vermög in allem per 1392fl. 45X angeschlagen, und aufgerechnet …

28. 6. 1694
Kaufprotokoll fol. 223a

Stüft zu Weÿdach

Cunigund weÿland Michael Haasens zu Weÿdach selig hindernblibene Wittib … verheurathet sich … zu Pauln weÿland Michaeln Khornmüllners an der Khornmill selig Christina dessen Ehewirthin noch im Leben ehelich erzeugter Sohn … bringt demnach von dem noch untern 14. Junÿ diß Jahrs zu 1000fl. Geschäzten Guett zu Weÿdach … Stüftgelt 1000fl. …

8. 7. 1694
Inventurprotokoll fol. 373

Inventur zu Weÿdach

nach zeitlichem ableiben weÿland Cunigund, deß erbahren Hannßen Lechenpauers zu Weÿdach noch im Leben geweste Ehewirthin selig … der Verstorbenen vatterhalbe und muetterhalbe negste … Georg Schadauer an der Zaukhenmill, Maria des Bartholomeen Aichners an der Aich, Magdalena welche weg habender Kinder zur Arbeith unbrauchbar, weÿland Cunigund deß Martin Hinderholzers zu Hinderholz beede selig nachgelassne Erben … das Paumanns Guet zu Weÿdach … ist angeschlag worden zu 800fl. …

8. 7. 1694
Kaufprotokoll fol. 230

Inventur zu Weÿdach

nach zeitlichem Hintritt weÿland Cunigund, deß erbahren Hannsen Lechenpauers zu Weÿdach noch im Leben, geweste Ehewürthin selig, hat sich deren hinderlassenes geschäztes Vermög in allem auf 1081fl. 46X erströkht, und würdet hiervon der hochgräflichen gnedig Herrschaft ex aufgerechnet … zu dero gebierenden halben Fahlfreÿgelt 54fl. 5X 2ß …

19. 9. 1695
Inventurprotokoll fol. 453

Abhandlung ainer Auszüglerin zu Weÿdach

auf zeitliches hinschaiden weÿland Hannsen Haaß gewester Wittiber und Außzügler zu Weÿdach selig … Vermögen 146fl. … Michael Haasen zu Weÿdach eheleiblicher Sohns 4 Kinder, weÿland Catharina Strasserin am Stampfhof selig nachgelassene 6 Kinder, Eva des Hannsen Nidermayrs am Lechenmaÿrguett, Elisabeth des Martin Gnözers am Prändlguett …

19. 9. 1695
Kaufprotokoll fol. 301a

Abhandlung aines Außzüglers zu Weÿdach

auf zeitliches hinschaiden, weÿland Hannsen Haaß, gewesten Wittiber und Außzügler zu Weÿdach selig, ist dessen hinterlassenes Vermögen in allen gewesen 253fl. Worvon zur hochgräflich gnedig Herrschaft das ganze Fahlfreÿgelt …

19. 7. 1702
Inventurprotokoll fol. 164

Inventur und Abhandlung beim obern Weidinger

auf absterben weÿland Hannsen Lechenpaurn auf dem obern sogenannten Paumanns Guett zu Weÿdach in Haager Pfarr selig … Wittib Barbara und des abgeleibten eheleibliche 3 Kinder … Michael 5, Catharina 7 und Maria 3 Jahr alt … die Behausung zu Weÿdach wirdet angeschlagen zu 800fl. …

Aus dem alten Grundbuch Salaberg I, folio 123,
ein Bamberger Lehen im Wohlspach Viertel, früher Goldstein 12:

Gabenbuch fol. 123

800fl.

Wert

1769

Besitz

Marx Preuer

8. 10. 1771
Gabenbuch fol. 203

Trauung

Stephan Mayrhofer Maria (Prayer) uxor

1783

Besitz

Stephan Mayrhofer Maria uxor

24. 6. 1801
Gewährbuch fol. 245

Einantwortung 1000fl.

Stephan Mayrhofer Witwer allein

1806

Besitz

Stephan Mayrhofer Witwer allein

7. 5. 1806
Gewährbuch fol. 324

Einantwortung 1000fl.

Simon Mayrhofer ledig allein

14. 5. 1806
Gewährbuch fol. 324

Trauung 1000fl.

Simon Mayrhofer Anna (Radlspeck) uxor
(20. 5. 1806)

28. 8. 1827
Gewährbuch fol. 75

Einantwortung 800fl.

Annan Mayrhofer Witwe allein

11. 1. 1828
Gewährbuch fol. 94

Trauung 800fl.

Josef Lampersberger Anna (Mayrhofer) uxor
(29. 1. 1828)

17. 7. 1858

Einantwortung

Josef Lampersberger allein

Leistungen: Alle 3 Jahr 1 Kapaun.
18x folgend auf 1 Jahr.

Natural Dienst: Zu großen Maaß
Korn  . . . . . . . . . .  1 4/8 Metzen
Marktfutter:
Haber . . . . . . . . . . . .   1 Metzen

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

17. 7. 1858

Einantwortung

LAMPERSBERGER Josef

19. 12. 1881

Kauf / Übergabe

MAYRHOFER Michael und Rosina

15. 4. 1894

Einantwortung

MAYRHOFER Rosina

5. 3. 1895

Übergabe / Schenkung

FUCHS Johann und Anna

19. 4. 1931

Übergabe

FUCHS Rosina, verh. FREUDENBERGER

23. 12. 1938

Einantwortung

FREUDENBERGER Albert

19. 5. 1947

Ehepakte

FREUDENBERGER Maria (½)

17. 6. 1958
30. 3. 1955
17. 6. 1958
19. 10. 1960

Übergabe
Ehepakte
Aufsandung
Aufsandung

WIESENEDER Anton und Anna

Foto 12. 10. 1961 Alpine Luftbild aus der Sammlung der Stadtgemeinde Haag
Ausschnitt aus der Urmappe von 1822 © BEV

Fotoquelle GISquadrat