Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Salaberg 62

EZ. 26, Kleinhaus Nr. 28 (früher Nr. 32)

Aus dem alten Grundbuch Salaberg I, folio 266 im Wald Viertl,
früher "bey der Leyrerpoind", dann Waldhäuser 15:

Gabenbuch fol. 286

30fl.

Wert

1760
Gabenbuch fol. 323

Simon Stäninger

1786
Gabenbuch fol. 14

Heirath 40fl.

Simon Staininger Elisabeth (Dirnberger) uxor (4. 9. 1787)

26. 8. 1818
Gewährbuch fol. 552

Einantwortung 120fl.

Elisabeth Steininger Witwe allein

28. 11. 1818
Gewährbuch fol. 555

Kauf 870fl.

Magdalena Hirtlhofer ledig allein

13. 2. 1819
Gewährbuch fol. 562

Heirath 870fl.

Stephan Innerhuber Magdalena (Hirtlhofer) uxor (22. 9. 1819)

15. 6. 1846
Gewährbuch fol. 237

Kauf 200fl.

Magdalena Innerhuber ledig allein

12. 2. 1847
Gewährbuch fol. 318

Heirath 200fl.

Josef Pfaffeneder Magdalena (Innerhuber) uxor (8. 2. 1847)

30. 3. 1858

Kauf 1400fl.

Andreas Nussbaumer allein

1. 2. 1861

Kauf

Johann Glaser Maria uxor (11. 2. 1861)

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

1.2.1861

Kauf

GLASER Johann und Maria

19.8.1883

Kauf

BAUMGARTNER Franz und Rosina

27.10.1889

Kauf

KALTENBÖCK Ignaz und Maria

20.2.1904

Einantwortung

KALTENBÖCK Ignaz

10.4.1904

Ehevertrag

KALTENBÖCK Maria (½)

2.8.1912

Kauf

KRENNMAYR Josef und Josefa

15.2.1916

Einantwortung

KRENNMAYR Josefa

12.6.1918

Einantwortung

KRENNER Franz und Theresia

15.2.1922

Kauf

KRENNER Franz und Theresia

4.12.1923

Kauf

WUNSCH Simon
JELUSIC Maria

2.11.1931

Kauf

FEIGL Johann und Theresia

20.7.1937

Einantwortung

FEIGL Johann

7.9.1943

SV/Todesfall

PECHHACKER Josef
ÖLLINGER Franziska

1.12.1951

Einantwortung

ÖLLINGER Franziska, verh. GERSTMAYR
(½ von Josef Pechhacker)

8.7.1952

Ehepakte

GERSTMAYR Josef (½)

5.12.1953

Einantwortung

GERSTMAYR Josef

2.2.1953

Ehepakte

GERSTMAYR Josefa (½)

21.3.1962
20.5.1963

Einantwortung
Einantwortung

GERSTMAYR Romana, verh. RITT

4.6.1964

Ehepakte

RITT Josef, *1940 (½)

Foto © 2009 www.gerhard-obermayr.com

Ausschnitt aus der Urmappe von 1822 © BEV