Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Reichhub 28

EZ. 5, Schifferhäusl, Kleinhaus Nr. 5

Aus den Protokollbüchern der Herrschaft Salaberg:

7. 9. 1725
Inventurprotokoll fol. 51a

Abhandlung umb das Heüßl in Schifa

auf absterben weÿland Catharina, Geörgen Marleithner, Klainheüßlers im Schifa geweste Ehewürthin selig … nebst hinterlassenen Wittibers deren beeden ehelich erzeügt, und im Leben vorhandenen 5 Kinder … Hannß Marleutner Klainheüßler zu Hardt, Stephan, Adam, Maria und Catharina – alle 4 leedig und voggtbar … daß neü erbaute Heüßl in Schifa … ist unpartheÿisch angeschlagen worden per 30fl. …

7. 9. 1725
Inventurprotokoll fol. 53a

Kauf hierauf

Geörg Marleuthner Wittiber bekennt und übergibt käuflich vorbesagtes von deroselben mit vorhin erlangt obrigkheitlicher Bewilligung vor etlichen Jahren neu erbaut, und bishero innengehabt, und besessenes Heüßl in Schifa … dem ehrbahren seinen freuntlich lieben Sohn Adam Marleuthner Magdalena seine zukünftige Ehewürthin und deren beeden Erben, umb ainen allerdings verglichenen Kaufschilling und zwar laut vorstehender Schäzung per 30fl.

4. 7. 1740
Inventurprotokoll fol. 34

Abhandlung aines Häußls in Schifa

nach ableiben weÿland Magdalena, Adamen Marleutners in Schifa, geweste Ehewürthin selig, ist deren beed Vermög heunt dato verhandelt worden … daß Häußl ist dem alten Werth nach in Anschlag gebracht worden per 30fl. … bleibt zum verthaillen übrig 34fl. 52X 1ß … zwar sind der Verstorbenen selig eheleibliche 2 Brüder Philipp, und Hannß Puchinger vorhanden … dem Ehewürth mündlich zugesagter Vergleich …

 27. 7. 1740

Trauung

Adam Marleuthner Elisabeth (Kämer) uxor
(aus dem Trauungsbuch der Pfarre Haag)

13. 12. 1740
Inventurprotokoll fol. 62

Abhandlung aines klainen Häußls am Schifa

auf hiezeitliches ableiben weÿland Adam Marleuthners, gewesten Klainhäußlers am Schifa selig, ist dessen, und seiner hinter sich gelassenen Wittib Elisabeth zusamben gebrachtes Vermög heunt dato verhandelt worden … besagtes Häußl in Schifa ist astimiert worden, dem alten Anschlag nach per 30fl. …

10. 1. 1741
Inventurprotokoll fol. 1a

Stüft aines klainen Häußls in Schifa

auf hinzue Heÿrath Michaeln Angerbaurn, erlaclosterischer Puppillen, zu Elisabeth Marleutnerin, Wittib am Schifa, würdet dieses Heußl, wie solches ordentlich ausgezaigt, auch hochgräflicher Herrschaft Salaberg stüft-, und dienstbahr ist, ordnungsmässig gestüftet … per 30fl. …

20. 7. 1752
Inventurprotokoll fol. 101

Abhandlung beÿm Klainhäußler im Schifa

auf absterben weÿland Elisabeth des Michaeln Angerbauers, hirig herrschaftlicher Klainhäußlers am Schifa geweste Ehewürthin selig, ist deren beeden Vermögen heunt obstehenden dato zur obrigkheitlichen Verhandlung gediehen … der hinterblieben Wittiber und dessen 3 Kinder … Maria 11, Michael 4, Hannß ¼ Jahr alt … daß hierobbemelte Häußl im Schifa ißt sambt denen wenigen Haußgründen in unpahrtheÿischen Anschlag gebracht worden umb, und per 40fl. …

4. 10. 1753
Inventurprotokoll fol. 143

Häußl Kauf am Schifa

heunt dato bekennen und verkaufen … Michael Angerbauer, und Catharina seine Ehewürthin, derenselben aine zeitlang aigenthomblich innengehabt, und besessenes Häußl am Schifa genannt … dem ehrbahren Michael Heigl seines Handwerks ein Zimmergesöll, N. seiner künftigen Ehewürthin, und Erben umb ainen ordentlich tractirten Kaufschilling, nemblich per 150fl. …

25. 4. 1771
Inventurprotokoll fol. 65

Abhandlung auf dem Häußel am Schifa genannt

nach hiezeitlichen absterben weÿland Maria, des ehrbahren Michael Heigl, Zimmergesöllens geweste Ehewürthin selig, ist derselben Hinterlassenschaft heunt obstehenden dato obrigkeitlich verhandlet worden … nebst dem Wittiber Michael Heigl dessen einziges Töchterl Theresia, 6jährigen Alters … das Häusl am Schifa genannt wirdet gegenwärttig unpartheÿisch angeschlagen per 150fl. …

Aus dem alten Grundbuch Salaberg I, folio 222 im Steyrer Viertel, früher "Im Schifa", Reÿhueb № 6:

Gabenbuch fol. 282

150fl.

Wert

1771
Gabenbuch fol. 65

Kauf

Michael Heigl (Zimmermann, 2. Ehe) Maria (Penzinger) uxor
(16. 5. 1771)

2. 2. 1803
Gewährbuch fol. 275

Heirath 150fl.

Joseph Mayrhofer und Maria (Heigl) (11. 1. 1803)

1806

Besitz

Joseph Mayrhofer Maria uxor

15. 7. 1837
Gewährbuch fol. 78

Einantwortung 200fl.

Maria Mayrhofer Witwe allein

9. 8. 1839
Gewährbuch fol. 119

Kauf 200fl.

Josepha Dastl ledig allein

30. 8. 1839
Gewährbuch fol. 122

Heirath 200fl.

Philipp Biber Josepha (Dastl) uxor

26. 4. 1847
Gewährbuch fol. 373

Einantwortung 200fl.

Philipp Biber Witwer allein

7. 3. 1848
Gewährbuch fol. 529

Heirath 200fl.

Philipp Biber Maria (Kaisarainer) uxor

28. 3. 1849
Gewährbuch fol. 103

Einantwortung 240fl.

Philipp Biber Witwer allein

21. 9. 1849
Gewährbuch fol. 205

Heirath 240fl.

Philipp Biber Maria Anna (Krenslehner) uxor (17. 7. 1849)

6. 8. 1855

Einantwortung

Maria Anna Biber

9. 12. 1857

Heiratsvertrag

Lewitzky Josef und Maria Anna (Biber)

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

6. 8. 1855
9. 12. 1857

Einantwortung
Heiratsvertrag

LEWITZKY Josef und Maria Anna

21. 6. 1882

Einantwortung

LEWITZKY Maria Anna

20. 6. 1882

Kauf / Übergabe

HAUSSTEINER Simon und Maria

26. 4. 1915

Kauf

NEUHAUSER Franz und Theresia

29. 3. 1935

Kauf

STRÖBITZER Alois und Theresia

23. 3. 1959

Einantwortung

STRÖBITZER Alois

1. 6. 1965

Übergabe

STRÖBITZER Josef, *1933
STRÖBITZER Josefine, *1933

1983: lt. Anmeldungsbogen Baufläche 28 Haus Nr. 5 infolge Vereinigung mit Grundstück 150 gelöscht.
1983: Grundstück 150 abgeschrieben, neue EZ. 130 des Grundbuchs hierfür. Einlagenaufschrift hier gelöscht.

EZ. 133 “Schifferhäusl” Kleinhaus Nr. 5

22. 4. 1983

Schenkung

WOLF Edgar, *1947
WOLF Theresia, *1958

1983 aus EZ. 5 des Grundbuchs hierher übertragen. Eigentümer vor 1983 siehe daher in EZ. 5 des Grundbuchs

Ausschnitt aus der Urmappe von 1822 © BEV

Fotos © 2009 www.gerhard-obermayr.com