Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Radhof 25

EZ. 14, Binder, Wirthschaft Nr. 14

Aus den Protokollbüchern der Herrschaft Salaberg:

12. 7. 1751
Inventurprotokoll fol. 56

Hauß Kauf auf der Wüßen

Adam Fösl auf der Hofstatt am Höchtlholz genannt, und Regina seine Ehewürthin, bekennet, und verkaufen … ihr bishero aigenthomblich Häußl auf der Wißen … dem ehrbahren Michael Felbinger, seiner Profession ein Pinder, N.N. seiner künftigen Ehewürthin, und deren Erben, umb den ordentlich tractirt und geschlosssenen Kaufschilling, nemblichen worunter auch der Leÿkauf verstanden per 150fl. …

24. 9. 1761
Inventurprotokoll fol. 175

Abhandlung auf dem Wiser Häusel in Grübel

auf absterben weÿland Michaeln Felbingers, Kleinhäußlers auf dem Wiser Häußl in Grübel selig, ist dessen und seiner noch lebenden Wittiben Maria miteinander gehabtes Vermögen heunt dato verhandelt worden … die hinterbliebene Wittib Maria und derselben 2 leibliche Kinder … Maria 7, Stephan 1 Jahr alt … das sogenannte Wiser Häußl im Grübl wird unpartheÿisch angeschlagen per 150fl. …

5. 11. 1761
Inventurprotokoll fol. 195

Hauß Anstüft auf dem Wiser Häusel in Grübel

auf hinzue heÿrathen Philipp Stöklers, seiner Profession ein Pinder, zu Maria weÿland Michael Felbingers nunmehro selig hinterlassene Wittib, wirdet demnach das vorbemelte Wiser Häußl im Grübl, heunt obstehenden dato ordnungsmässig gestüftet, und zwar in dem geschäzten Werth per 150fl. …

3. 8. 1785
Inventurprotokoll fol. 104

Schätz und Abhandlung von Binderhäusel auf des Wiesers Grund im Grübel

auf absterben weyland Maria des Philipp Stöckler, Kleinhäuslers, und Bindermeisters auf dem Häusel auf des Wiser in Grübel Grund gewester Ehewirtin selig, ist derselben Vermögen verhandelt worden … der Witwer Philipp Stöckler und 2 leibliche Kinder … Maria Felbingerin und Stephan Felbinger beide ledig und vogtbar … das in der Pfarr Haag Ruth Räthof № 15 liegende Binderhäusel auf des Wiser Grund im Grübel … wird in dem vermög Prot. 761 fol. 195 verstüfteten Werth anhero gezogen per 150fl. …

24. 4. 1795
Inventurprotokoll fol. 374

Schätz und Abhandlung von Binderhäusel im Grübel

auf absterben Philip Stöckler Bindermeister aufm Häusel im Grübel selig, ist dessen, und seiner im Leben unterlassenen Ehewirthin mitsammen gemeinschäftlich besessenes Vermögen verhandelt worden … das in der Pfarr Haag Ruth Räthof Sub № 15 liegende Binderhäusel im Grübel samt Haußgarten ist in dem Werth anher gezogen worden per 150fl. … verbleiben zu vertheillen 243fl. 37X 2ß … die Witwe Maria Stöcklerin ob communionem bonorum und 3 leibliche Kinder Michael 7, Katharina 5, Maria 1 Jahre alt …

Aus dem alten Grundbuch Salaberg I, folio 233 - ein Bamberger Lehen im Ennser Viertl,
früher "Binderhäusl im Grübel", dann Rätthof № 15:

Gabenbuch fol. 279

100fl.

Philipp Stökler Binder in Grüebel

1761
Gabenbuch fol. 195

Besitz 150fl.

Philipp Stökler Maria (Felbinger) uxor

1785
Gabenbuch fol. 104

Einantwortung

Philipp Stöckler Witwer allein

14. 4. 1795
Gewährbuch fol. 93

Heirath 150fl.

Stephan Teisch Maria (Stöckler) uxor (28. 4. 1795)

1845
Gewährbuch fol. 88

Einantwortung 360fl.

Stephan Teisch Witwer allein

25. 4. 1845
Gewährbuch fol. 94

Übergabekauf 360fl.

Franz Treusch ledig allein

3. 6. 1845
Gewährbuch fol. 115

Heirathsvertrag

Franz Treusch und Maria Haider

11. 7. 1845
Gewährbuch fol. 117

Heirath 360fl.

Franz Treusch Maria (Haider) uxor (8. 7. 1845)

3. 9. 1869

Einantwortung

Maria Treisch

6. 6. 1872

Kauf

Franz Xaver Treusch

7. 4. 1875

Ehepakte

Franz Xaver Treusch Theresia (Stix) uxor

Laut Protokoll de Ao 1733 Fol. 21 ist dieses Häußl untern 5ten März samt 1 Joch Arcker Grund vom Wieser Gut in Grübl verkauft worden, gegen deme von solchen Heißl wegen des Arcker Grunds alljährlich 1fl. 30x zum Wieser Gut bezahlet werden müssen.

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

6. 6. 1872

Kauf

TREUSCH Franz

7. 4. 1875

Ehepakte

TREUSCH Theresia (½)

23. 8. 1910

Verteilungsbeschluß

LICHTENBERGER Franz

20. 7. 1910

Kauf

PANGERL Ludmilla

17. 3. 1967

Schenkung

HEINZLMAIER Ludmilla, *1916

Dem Verfall preisgegeben.

Die ersten drei Fotos entstanden im Juni 2009, die restlichen im Februar 2016 ...

Fotos © 2009 www.gerhard-obermayr.com