Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Kontakt:

Stadtgemeinde Haag
3350 Haag, Hauptplatz 4
E-Mail

Telefon: +43 7434 42423
Fax: +43 7434 42423-21

Holzleiten 64

EZ. 34, Wirthschaft Nr. 27 (früher Nr. 34)

Aus dem alten Grundbuch Ennsegg A, folio 124 und Ennsegg C fol. 5, Fassion № 56, früher Hachwald № 5,
ein halbes Lehen die Hofstatt zu Haagwald genannt, neben den Stibitzhofer und Hagwaldner alda gelegen:

1786

Besitz 150fl.

Georg Weiss Magdalena (Khornmüller) uxor

1786

Übergabe 150fl.

Simon Weiss Susanna uxor

1799
Gewährbuch 4 fol. 12

Heirath 250fl.

Simon Weiss Magdalena (Lampersberger) uxor
(14. 1. 1799)

1813
Gewährbuch 6 fol. 182

Einantwortung 350fl.

Simon Weiss Witwer

1813
Gewährbuch 6 fol. 182

Heirath 350fl.

Simon Weiss Magdalena (Schönauer) uxor (22. 11. 1813)

1829
Gewährbuch 8 fol. 22

Einantwortung 370fl.

Magdalena Weiss Witwe allein

26. 5. 1829
Gewährbuch 8 fol. 23

Kauf 370fl.

Johann Schönauer ledigen Standes

15. 6. 1829
Gewährbuch 8 fol. 26

Ehevertrag 370fl.

Johann Schönauer und Theresia (Hausstein) uxor
(7. 7.18129)

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

26. 5. 1829
15. 6. 1829

Kauf
Ehevertrag

SCHÖNAUER Johann und Theresia

11. 6. 1885

Übergabe

HAUSTEINER Johann und Anna

31. 10. 1889

Kauf

Handelsfirma “HEINRICH FRANK SÖHNE” in Linz

27. 3. 1894

Kauf

KREUSER Karl

2. 1. 1904

Verteilungsb.

FRANK Karl

3. 11. 1906

Kauf

STENNER Wilhelm

13. 7. 1912

Kauf

KUS Johann und Maria

8. 1. 1914

Kauf

HASENLEITHNER Ferdinand und Anna

20. 2. 1915

Einantwortung

HASENLEITHNER Ferdinand

29. 11. 1916

Einantwortung

HASENLEITHNER Leopoldine

8. 1. 1920

Kauf

SCHÖLLHAMMER Franz und Hedwig

13. 5. 1929

Einantwortung

SCHÖLLHAMMER Franz

11. 2. 1931

Ehepakte

SCHÖLLHAMMER Juliana (½)

16. 2. 1960
28. 9. 1960

Übergabe
Ehepakte

STÖCKLER Josef, *1934
STÖCKLER Hermine, *1932

Die frühere Bezeichnung “Hofstätter Häusl” wurde 1948 gelöscht.

Ausschnitt aus der Urmappe von 1822 © BEV