Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Kontakt:

Stadtgemeinde Haag
3350 Haag, Hauptplatz 4
E-Mail

Telefon: +43 7434 42423
Fax: +43 7434 42423-21

KG Holzleiten

Die Namensherkunft wird abgeleitet aus einem "... Abhang, der mit Wald (= Holz) bestanden ist" (Urk.: 1420).

Wohl verständlich ist diese Deutung, zumal die Grenze der KG Holzleiten von der östlichen Seite des Windholzes dann weiter entlang der ganzen östlichen und südlichen Seite des Salaberger Waldes verläuft.

Die KG Holzleiten setzt sich zusammen aus den ehemaligen Rotten: Göblitz, Hadersbach, Hochwall, Holzleiten, Unreinfußen, Winnersdorf, Wühr und Zauchhof.

Die rege Siedlungstätigkeit von der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart bewirkte in Holzleiten zahlreiche Neubauten.

Die Flächenausdehnung der Katastralgemeinden:

  • Edelhof 6,16 km²
  • Gstetten 3,26 km²
  • Haag 2,71 km²
  • Heimberg 3,60 km²
  • Holzleiten 4,48 km²
  • Knillhof 4,04 km²
  • Krottendorf 4,81 km²
  • Porstenberg 2,95 km²
  • Radhof 5,18 km²
  • Reichhub 7,75 km²
  • Salaberg 3,72 km²
  • Schudutz 6,14 km²

Katastralplan

Der erste Katastralplan von Holzleiten, erstellt im Jahr 1822 von den Geometern Ceschi und Müller.

Ein klick auf das Bild öffnet eine Großansicht.

Rotten

Rotten, Dörfer und Gebietsbezeichnungen in der Katastralgemeinde Holzleiten.

Herrschaft Salaberg: Holzleiten, Hadersbach, Schönbuch, Unreinfussen, Pötzlberg, Haid.

Gleink: Schneck.

Sooß, Amt Zauch: Baumgarten, Zuckschwert, Mayr in Hochwall, Ranzenhub.

Gleink: Winnersdorf, Schneck.

Klingenbrunn: Göblitz.

Ennsegg: Wies, Puchgattern.

Edelsitz Zauchhof: Zauchmayr.

Lustenfeld: Wühr.

Erlakloster: Hundsgrub, Zadlau.

Kirche Herrschaft und Benef.: Teile von Unreinfußen.