Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Wiener Straße 19

EZ. 56, Haus Nr. 56, Wienerstraße Nr. 1

Aus den Protokollbüchern der Herrschaft Salaberg:

15. 9. 1696
Kaufprotokoll fol. 334

Khauf aines Heußls in Markht Haag

die hochgräfliche Herrschaft Salaberg verkhauft ex officio das sogenannte Heußl in Graben in Markht Haag, welches nach haimblichen Außtritt des gewesten Besizers Veith Davids Leinwebers, hochgedachter Herrschaft an obrigkheitlichem Ausstand würkhlich anhaimbs gefallen, wie solches mit ordentlich Marchen umbfangen, und aller obrigkheitlichen Jurisdiction mehrbesagter Herrschaft underworfen, stüft und dienstbar ist, nichts darvon ausgenomben, dem ersamben Hannßen Maÿr, auch dessen Eheweib und deren beed Erben umb den biß Ende 695 anerwachsenen Ausstand per 27fl. 3X 3ß … Leÿlauf ist unter dem Kaufschilling verstanden … Pönfall 4fl. rheinisch ... 

30. 8. 1715
Inventurprotokoll fol. 44

Abhandlung des Heißl im Graben in Markht Haag

auf absterben weÿland Barbara deß erbahren Michäel Maÿr gewesten Leinwebers in Markht Haag Ehewürthin selig … der hinterlassene Wittiber und die ehelich erzeigten 2 Künd … Thoma 4 und Maria Barbara 7 Jahr alt … das sogenannte Heißl im Graben in Markht Haag … würdet nach vorigen Schäzwerth astimiert mit 30fl. …

21. 4. 1742
Inventurprotokoll fol. 47a

Abhandlung umb ain sogenanntes Häusel in Graben

auf hiezeitliches ableiben weÿland Michael Maÿr, Leinwebers zu Haag selig, ist dessen, und seiner hinterlassenen Wittib Catharina vorhandenes Vermögen heunt dato verhandelt worden … nebst der hinterlassenen Wittib deren eheleibliche Tochter Barbara … das sogenannte Häusl in Graben wird dem alten Werth nach hier wiederumben in Anschlag gebracht per 30fl. …

16. 8. 1742
Inventurprotokoll fol. 143a

Kaufs Übergaab umb das Häußl in Graben in Marckht Haag

weÿland Michael Maÿr gewesten Leinwebers zu Haag selig hinterbliebene Erben, bekhennen und übergeben käuflich … derselben bishero innengehabtes sogenanntes Häußl in Graben im Marckht Haag … der ehrbahren ihrer freuntlich lieben Schwester Barbara, Josephen Khär ihren versprochenen Bräutigamb, und künftigen Ehewürth, dann deren beeden Erben per 30fl. …

Aus den Kirchenbüchern von Haag:

27. 2. 1642

Trauung
Kauf oder Neubau ?

Johann Jäger Susanna (Aichinger) uxor

18. 8. 1671

Trauung

Johann Mayr Anna (Jäger) uxor

19. 10. 1706

Trauung

Michael Mayr Barbara (Schmidt) uxor

6. 7. 1728

Trauung

Georg Kähr Maria Katharina (Teufelmayr) uxor

27. 7. 1784

Trauung

Mathias Stigler Theresia (Niederhuber) uxor

10. 11. 1834

Trauung

Mathias Stigler jr. Barbara (Innerhuber) uxor

2. 8. 1842

Trauung

Ignatz Mayrhofer Barbara (Stigler) uxor

27. 9. 1875

Trauung

Karl Bräuer Theresia (Dierer) uxor

13. 1. 1879

Trauung

Karl Bräuer (2. Ehe) Anna (Prachner) uxor

3. 2. 1903

Trauung

Ignaz Vitus Müller Anna (Preuer, 2. Ehe) uxor

27. 11. 1905

Trauung

Roscher Alois Rosina (Weindl) uxor

7. 2. 1910

Trauung

Karl Bräuer Anna (Penzinger) uxor

Aus dem alten Grundbuch Salaberg I, folio 211 - früher "Weber in Graben", dann Markt Haag № 56:

Gabenbuch fol. 210

30fl.

1742
Gabenbuch fol. 143

Besitz

Joseph Kärr

1784
Gabenbuch fol. 22

Trauung 60fl.

Mathias Stigler Theresia (Niederhuber) uxor

1806

Besitz

Mathias Stigler Witwer (†7. 8. 1834)

18. 4. 1820
Gewährbuch fol. 587

Einantwortung 150fl.

Mathias Stigler jr. ledig allein

14. 11. 1834
Gewährbuch fol. 346

Trauung 150fl.

Mathias Stigler jr. (†1. 12. 1841) Barbara (Innerhuber) uxor

12. 3. 1842
Gewährbuch fol. 226

Einantwortung 300fl.

Barbara Stigler Witwe allein

5. 8. 1842
Gewährbuch fol. 236

Heurathsvertrag vom 14. 7. 1842 300fl.

Ignatz Mayrhofer Barbara (Stigler) uxor

22. 5. 1849
Gewährbuch fol. 135

Kauf 300fl.

Mathias Hirsch und Theresia

18. 10. 1875

Kauf

Bräuer Karl Theresia (Dierer) uxor

2. 1. 1879

Einantwortung

Bräuer Karl Witwer allein

Aus dem handgeschriebenen Grundbuch von Haag:

2. 1. 1879

Einantwortung

BRÄUER Karl

2. 1. 1879

Ehepakte

BRÄUER Anna (Prachner, ½)

16. 8. 1898

Einantwortung

BRÄUER Anna

3. 6. 1903

Übergabe

MÜLLER Ignaz Vitus und Anna (Preuer)

3. 1. 1905

Kauf

WEINDL Karl

28. 3. 1906

Einantwortung

WEINDL Rosina (verh. ROSCHER)

21. 3. 1910

Kauf

BREUER Karl und Anna (Penzinger)

16. 11. 1920

Einantwortung

BREUER Anna

30. 5. 1942

Einantwortung

DOLEZAL Maria

21. 6. 1950

Ehevertrag

DOLEZAL Josef (½)

6. 2. 1962

Einantwortung

DOLEZAL Josef

11. 5. 1977

Übergabe

DOLEZAL Josef, *1946
DOLEZAL Maria, *1950

Ausschnitt aus der Urmappe von 1822 © BEV
Foto: Sammlung Kirchmayr