Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Pfarrhofberg 8

EZ. 63, Rosenhofstatt, Wirthschaft Nr. 63, Pfarrhofberg Nr. 8

Aus dem alten Grundbuch Ennsegg A folio 129 Ext., Fassion № 61,
eine Hofstadt zu Haag, die Rosen Hofstadt genannt, zwischen den Eder Perwartischen Unterthanen und den Bach alda gelegen.
Samt der darauf haftenden Färber Gerechtigkeit - früher Haag
63:

1769

Besitz 850fl.

Ignaz Haas Barbara Elisabeth (Zeichelt) uxor (18. 4. 1769)

1794

Heurath

Johann Swatschina und Barbara Elisabeth (Haas) uxor

1803
Gewährbuch 4 fol. 156

Übergabekauf 1500fl.

Johann Haas Maria Anna (Vogl) uxor (5. 7. 1803)

1808
Gewährbuch 5 fol. 173

Kauf 5500fl.

Sebastian Maus Theresia uxor

1838
Gewährbuch 9 fol. 313

Einantwortung 2000fl.

Sebastian Mauss Witwer allein

1843
Gewährbuch 11 fol. 9

Kauf 3000fl.

Samuel Mauss ledig allein

12. 3. 1852

Ehepakte

Samuel Mauss Theresia (Figlhuber) uxor (11. 2. 1852)

19. 11. 1873

Kauf

Strahofer Johann Magdalena (Hofer) uxor (25. 5. 1857)

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

19. 11. 1873

Kauf

STRAHOFER Johann und Magdalena

18. 11. 1884

Einantwortung

STRAHOFER Magdalena

8. 4. 1893

Einantwortung

HOCHWALLNER Johann

3. 10. 1905

Einantwortung

STEININGER Josefa (verh. MOLTERER)

7. 10. 1905

Ehevertrag

MOLTERER Josef (½)

13. 8. 1915

Einantwortung

MOLTERER Josefa

27. 4. 1922

Kauf

HAIDER Johann und Aloisia

6. 7. 1961

ÜG, Ehepakte

GROHE Emil und Josefa

Ausschnitt aus der Urmappe von 1822 © BEV
Aufgenommen vom Ober Lieutenant Geometer Graffenberg, berechnet vom Lieutenant Johann Kapelwiser, ausgezeichnet vom Geometer Wilhelm Schaible.