Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Linzer Straße 6

EZ. 5, Bräuhaus, Wohnhaus Nr. 5, Linzerstraße Nr. 6

Aus den Kirchenbüchern von Haag:

7. 2. 1640

Trauung

Abraham und Maria (Rußmayr) Weinberger

17. 1. 1650

Inventarium

nach Maria, Frau des Abraham Weinberger, Bürger und Pierpreuer zu Haag
Erben: Witwer und 6 Kinder: Georg 9, Philipp7, Andreas 5, Michael 4, Adam 11Wochen; Vermögen: das Haus samt derenRechtliche ein und Zur gehörigen darunter auch die Preugerechtigkeit... 470 Gulden. Dann: Weizen Linsen Hafer Hopfen, 1 Kuh, 4 Schwein, 5 Schaf... 12 Eimer Pier; 21 zingschir...

29. 8. 1650

Trauung

Abraham und Magdalena (Hochholzer) Weinperger, 2. Ehe

27. 1. 1660

Trauung

Abraham und Johanna (Spändl) Weinperger, 3. Ehe

28. 7. 1665

Kauf

um das Abraham Weinperger Haus im Markt Haag ... an ehrsamen Philipp Perger, Preuknecht, ledig um 426 Gulden.

11. 8. 1665

Trauung

Philipp und Johanna (Weinperger) Perger

22. 6. 1666

Inventarium

nach Philipp Perger, Bürger und Pierpreuer zu Haag ... Witwe Johanna

9. 5. 1668

Kauf

um das Philipp Perger, Preuer, Behausung im Markt Haag um 300 Gulden an Georg Pürckhholzer, Pierpreuer ux Elisabeth

6. 3. 1675

Kauf

um ein bürgerliches Haus gegen Neupau über gelegen im Markt Haag samt der Preugerechtigkeit
Georg Purckholz, Bürger im Markt Haag ux Elisabeth übergeben und verkaufen an den ehrenvesten Josef Wohinger (Wohner, Wanner?), Preuknecht, ledig um 375 Gulden Zeugen: Jakob Wüdtmann, Marktrichter...

10. 6. 1675

Trauung

Johann und Magdalena (Lichtenwöhrer) Wanner

2. 12. 1678

Pfandt Erlaß

des Jakob Wannerischen Preuhaus an der Stüegen im Markt Haag
Ex officio an Georg Düernschueber, Preuer ux Eva Rosina um jährlich 18 Gulden.

24. 4. 1685

Kauf

um das Preuhaus auf der Stieg
Ex officio Verkauf an Georg Rieger, Preuer, ux Apolonia um 100 Gulden;

20. 1. 1688

Kaufquittung

Obrigkeiten quittieren dem Georg Rieger, Bürger und Preuer ux Apolonia den Kauf von 24. 4. 1685 um Behausung und Preugerechtigkeit auf der Stiegen um 100 Gulden. Fertiggelt 1fl; Zeugen: Die Amtsleut.

14. 9. 1690

Kauf

um das Preuhäusl auf der Stigen im Markt Haag
Georg Rieger zu Haag ux Apolonia verkaufen Behausung und Preugerechtigkeit im Markt Haag an Matthias Lechner ux Maria Rosa seiner verlübten Jungfrau Braut um 400 Gulden. Zuegab an Preugschirr: die Pfann, Gmaischpotting, 2 Grandter, Khiell, 2 Wändl; 2 Kühe und 2 Schäpfer, nebens dem eingemaurten Prandtweinkössl. Im Haus: 2 schlechte Tisch und was mit Nägl und panden geheft ist, nebens einen Schisslkharb... Ausnahm: Verkäufer auf Jahr und Tag vorbehalten: Das Jägerstibl. Nebens 2 Lämmer und den obenauffigen Poden.

3. 10. 1690

Trauung

Mathias und Maria Rosa (Forstner) Lehner

20. 3. 1691

Werungszetl

Um das Preuhaus auf der Stiegn; Käufer Mathias Lechner...

16. 6. 1702

Inventarium

beim Lechner, Preuer auf der Stiegen
Nach Ableben von Maria Rosa, Frau des Matthias Lechner, Bürger und Preumeister im Markt Haag; Erben: Witwer und Kinder: Josef 6 und Matthias 5 Jahre. Vermögen: bürgerl. Behausung und Preugerechtigkeit wie 1690 400 Gulden Dann: 3 schlechte Roß; 2 Küh; 7 Pöther; Zinngeschirr; Leingewand 20fl; 4 Schweindl;

15. 6. 1706

Inventarium

beim Lechner, Preuer auf der Stiegn,
Nach Ableben von Matthias Lechner, gewester Bürger und Pierpreuer im Markt Haag Erben: Witwe Maria Katharina und 2 Kinder: Josef 10, Matthias 9; Vermögen: bürgerl. Behausung und Preugerechtigkeit 400 Gulden. Dann: 2 Roß, 2 Melchrinder und ein Stierl; 4 Schweine; 5 Spanferkl; eggn und Pflug; ...ein Mezenmaß; ein vein Saill; 84# Zün 28fl; ...ein paar Pistohlen; Leinwath; 4 steinerne Halbkriegl; ... Spinzeug... Silbergschmeidt: ein ziervergoltes Schällerl.. ...5 silberlöffel, ... Messer... ein Salz vaßl und klein silberes Pöcherl ... Fol 299 angewiesen: beim Paumbgartner uter ennsegg., 375fl; dem Gerhaben..100fl; mit dem Silbergschmeidt so Herr Pfarrer samt einer Specifikation bey Handen 29fl 15;

22. 9. 1706

Trauung

Karl und Maria Katharina (Lechner) Schenböck

6. 11. 1706

Stüft

Auf hinzuheiraten Karl Schenkpöckh, Preuer in der Seggau, von Pregarthen gebürtig, zu Maria Katharina Lechnerin, Witwe, ... samt Heirathsbreif ...

19. 7. 1717

Inventur und Abhandlung

um das Preuhaus auf der Stiegen im Markt Haag
Auf zeitliches Ableben des Johann Carl Schenböck, Rathsbürger und Preymaister im Markt Haag ux Maria,
Erben Witwe und 2 kinder Franz Carl 7, Maria Barbara 5 Jahre. Anliegendtes Haus mit Preygerechtigkeit

29. 04. 1721

Verkauf

Haag Matthias Lehner, Preumeister,
Matthias Lehner (Sohn des Matthias Lehner, Preumeister, ux Maria) an Matthias Himberger

17. 9. 1733

Kauf

um das bürgerliche Preuhaus auf der Stiegn
Maria Katharina, Witwe nach Matthias Heinberger, verkauft an Hanns Georg Kästl Preuknecht ux Maria um 400 Gulden.

7. 7. 1749

Inventur und Abhandlung

um bürgerl. Bräuhaus auf der Stiegen und einer Hofstatt am Grillenberg
Nach Ableben von Maria des Hans Georg Kästls, Rathsbürger und Präumeisters. Erben: Witwer und 3 Kinder: Katharina 14; Rosina 9; Juliana 6 Jahre; Vermögen: Silbergschmeid; vieh; Getraid; Wein ... Gwand; Zün; Holz ... zus ... 3007fl;

21. 10. 1749

Trauung

Hans Georg und Maria Anna (Rienzhofer) Kästl

22. 4. 1761

Inventur Schätz und Abhandlung

auf dem bürgerlichen Bräuhaus auf der Stigen und einer Hofstatt am Grillenberg ...
nach erfolgt hiezeitlichen absterben weyl. des ehrngeachten Johann Georg Kästl ... Rathsbürger und Präumeister im Markt Haag nunmehro seelig ... Wittib Maria Anna ... Erben Wittib und aus zweyen Ehen erzeugte Kinder Catharina des Sebastian Pimbser bürgerl. Böckermeister zu Enns, Rosina 20, Juliana 17, aus zweiter Ehe Elisabeth 10, Maria Anna 9 ... Anliegendes Vermögen: Bürgerliches Bräuhaus auf der Stiegen 500f, Baarschaft 443f, Silbergschmeid 56f, Vich 130f, Waren 216f 6x, Getrayd 352f, Wein, Most, Pier und Prand 216f, Böther und Leingewand 81f... Schulden herein 1330f ... Summe des Vermögens 3434f

3. 12. 1761

Haus Anstüft

des bürgerlichen Bräuhaus auf der Stiegn im Markth Haag und einer Hofstatt am Grillenberg samt leedigen Äckern ...
auf erfolgtes hinzu heurathen Johan Carl Schmidpürstingers ... seiner Profesion ein Präumeister ... zu Maria Anna weyl. Johann Georg Kastels gewester bürgerlicher Präumeister zu Haag ... verstüftet 500f ...

16. 6. 1783

Schätz und Abhandlung

von bürgerlichen Brauhaus auf der Stiegen und einer Hofstatt am Grillenberg ...
nach erfolgt zeitliches absterben weyland Maria Anna des ehrengeachten Karl Schmidpierstinger ... Rathsbürger und Bräumeister im Markt Haag geweste Ehewirthin seelig ... Erben der obbenannte Wittiber und 4 ehelich erzeugte Kinder, Elisabeth, Anna, aus zweiter Ehe Rosina und Joseph ... 245f 52x 3d ...

10. 9. 1792

Verstüftung

des bürgerlichen Bräuhauses auf der Stiegen samt Hofstatt am Grillenberg ... Herr Karl Schmidpierstinger Marktrichter und Gotteshausverwalters ... übergiebt Markt Haag Sub N°. 5 liegende bürgerliche Behausung samt Schank und Braugerechtigkeit, dann Hausgarten und Hofstatt am Grillenberg ... samt den hinzu gehörigen Haus- und Überländ Gründen, seinem lieben Sohn Joseph Schmidpierstinger ledigen Stands ein erlernter Bräuknecht ... 463f 45x ...

17. 9. 1792

Trauung

Josef und Barbara (Figlhuber) Schmidbierstinger

12. 5. 1823

Trauung

Ferdinand und Josefa (Schmidtpierstinger) Bachmayr

16. 11. 1852

Trauung

Ferdinand und Maria (Eder) Bachmayr

Aus dem alten Grundbuch Rohrbach folio 29 - "Bräuhaus auf der Stiegen"

Von einem Bräugewerbe, welches auf dem Hause № 5 in Haag ausgeübt wird.

31. 12. 1792

Kauf

Josef Schmidpirstinger Barbara uxor

22. 11. 1830

Einantwortung

Karl Schmidpirstinger ledigen Standes

15. 10. 1852

Kauf

Ferdinand Bachmayr

5. 11. 1852

Ehepakte

Anna Maria Bachmayr geb. Eder

Aus dem alten Grundbuch Pfarre Haag folio 21 - Haag № 5:

31. 12. 1792

Kauf

Josef Schmidpürstinger Bräuer und Wirth Barbara uxor

31. 12. 1827

Einantwortung

Karl Schmidpirstinger ledig

15. 10. 1852

Kauf

Ferdinand Bachmayr

5. 11. 1852

Ehepakte

Ferdinand Bachmayr Maria geb. Eder

Aus dem handgeschriebenen Grundbuch von Haag:

15. 10. 1852

Kauf

BACHMAYR Ferdinand

5. 11. 1852

Ehepakte

BACHMAYR Maria (½)

9. 7. 1903

Kauf

STRASSER Ferdinand

18. 5. 1908

Kauf

FEHIER Johann u. ANTENGRUBER Anna

18. 11. 1911

Kauf

ENENGL Franz und Johanna

27. 6. 1929

Einantwortung

ENENGL Johanna

28. 6. 1952

Übergabe

ENENGL Walter

28. 4. 1954

Ehepakte

ENENGL Viktoria (½)

30. 12. 1957

Einantwortung

ENENGL Viktoria, *1921

ALTES BRÄUHAUS - Geschichtstafel

Seit altersher gehörte zu diesem Gasthaus auch eine gut gehende Bierbrauerei. Die früheren Besitzer hatten daneben eine mittelgroße Land- und Forstwirtschaft inne. Im dazugehörigen Meierhof „Pichlgut“, heute Krottendorf 48, wurden noch nach dem Ersten Weltkrieg 16 Rennpferde gehalten.

Unter dem Brauereibesitzer Ferdinand Bachmayr, Bürgermeister der Marktgemeinde Haag von 1861 bis 1892, befanden sich hierin von 1861 bis 1889 auch die Kanzleiräume für die Gemeindeverwaltung und die von ihm gegründete Sparkasse.

Nach dem Ableben des langjährigen Bürgermeisters im Jahre 1903 änderten sich kurzfristig zweimal die Besitzverhältnisse bis zum Erwerb von Franz und Johanna Enengl im Jahre 1911. Unter ihnen bekam das Gasthaus einen renommierten Namen. Der einstige Brauereibetrieb löste sich kurz vor dem ersten Weltkrieg auf.

In der Zwischenkriegszeit dienten die ehemaligen Brauereiräumlichkeiten und der gegenüberliegende Eiskeller als Depot für die Bierniederlage der Poschacher Brauerei Linz und der eigenen Erzeugung von alkoholfreien Getränken.

Text - Hans Hintermayr

Personenstand um 1900

Aus dem Buch "Geschichte der Gemeinde und Pfarre Haag" von Mons. Johann Ev. Höllrigl:

Bräuhaus. Ferdinand und Maria Bachmayr; Josefine, Nichte Julie; Alois Marschall, Carl Schimke, Thomas Chwosta, Johann Flexl, Johann Eder, Rosina Aigner, Juliana Pichlbaumgartner, Barbara Hiebl, Maria Stöllner.