Haus-Chroniken von Haag

Nach Katastralgemeinden - von damals bis heute

Jahnstraße 8

Aus dem alten Grundbuch Pfarre Haag, folio 68 - früher Obergstöttner, dann Gstötten № 1:

Besitz

Paul Wegscheider Franziska uxor

28. 8. 1820

Einantwortung

Paul Wegscheider Witwer alleine

25. 5. 1832

Kauf / Heirath

Eder Franz und Katharina uxor

16. 12. 1874

Einantwortung

Eder Katharina

EZ. 1 KG Gstetten, Obergstöttner, Wirtschaft Nr. 1

Aus dem handgeschriebenen "neuen" Grundbuch von Haag:

16.12.1874

Einantwortung

EDER Katharina

9.11.1886

Kauf

BRANDNER Lukas

23.11.1886

Kauf

MAYRHOFER Johann

25.6.1889

Kauf

PENDLMAYR Martin

20.8.1890

Ehepakte

PENDLMAYR Maria (½)

4.10.1921

Einantwortung

PENDLMAYR Maria

24.3.1923

Kauf

LEITNER Zäzilia

Baufl. mit Haus Nr. 1 und Grundstück der KG. Gstetten in Grundstück der KG. Haag umbenannt und der EZ. 180 Grundbuch Haag zugeschrieben. Einlage kassiert.

EZ. 180, Obergstöttner, Kleinhaus Nr. 161, Jahnstraße Nr. 8

24.03.1923

Kauf

LEITNER Zäzilia

20.9.1928

Einantwortung

STEFFELBAUER Felizitas

13.5.1936

Kauf

MITTERLECHNER Josef und Ludmilla

13.11.1958

Einantwortung

HALBMAYR mj. Josef

EZ. 578, Obergstöttner, Kleinhaus Nr. 161, Jahnstraße Nr. 8

13.3.1970 / 1.2.1971

Kauf

GSCHWANDTNER Aloisia

4.5.1977

Schenkung

RIEGLER Maria, *1955

16.3.1978

Kauf

LIEBENSTEINER Erna

Ursprünglich EZ. 1 der KG. Gstetten.
Baufläche und Grundstück wurden umbenannt in Grundstück der KG. Haag und der EZ. 180 der KG. Haag zugeschrieben.
Aus EZ. 180 hierher übertragen.
Eigentümer vor 1970 siehe daher in EZ. 1 KG. Gstetten und EZ. 180 KG. Stadt Haag.

Aus dem Franziszeischer Kataster von 1822